​​​​​​​​​​​​​​​​​​Youtube.jpgFacebook_2015.pngTwitter.jpg​​​​Linkedin ​JOB​​S​​CALLS​​​​​​​​PR​ESS​​​​​​RESTRICT​ED AREA

 NewsDetailWebPart

Fragebogen zum Wolf in Südtirol und im Trentino: Wissensstand und Einstellung
Wölfe besiedeln seit jeher die Berggebiete in ganz Europa einschließlich der Apenninen und der Alpen. In den 70er Jahren gab es in Italien weniger als 100 Exemplare. Gegenwärtig steigt die Zahl der Wölfe auf dem gesamten Staatsgebiet wieder an: Südtirol und Trentino folgen dem nationalen Trend. 

Die spontane Rückkehr des Wolfes und seine ökologischen Bedürfnisse haben zu Konflikten geführt: Diese betreffen hauptsächlich wirtschaftliche Aktivitäten, wie die Landwirtschaft, Weidewirtschaft, Viehzucht und Tourismus. Aber wie steht es um das Wissen über Wölfe? Wie nehmen Touristen, Tourismustreibende und die ansässige Bevölkerung den Wolf wahr? Wie stehen diese Gruppen zur Rückkehr des Wolfes? Da bislang keine wissenschaftlichen Daten zum Wolf in Südtirol und im Trentino vorliegen, führen die Forscher von Eurac Research erstmals eine Studie durch. Sie soll ein repräsentatives Bild zu Meinungen, Wissensstand und Einstellungen zum Wolf auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen zeichnen. Die Ergebnisse der Umfrage sollen dazu beitragen, das Management und die Akzeptanz dieser Tierart zu verbessern.

Neben der repräsentativen Meinungsumfrage zum diesem Thema, bewerten die Forscher mögliche Management- und Anpassungsstrategien sowie neue Geschäftsmöglichkeiten im touristischen Bereich und veröffentlichen einen wissenschaftlichen Bericht, der als Grundlage für künftige Studien hierzulande und in anderen Regionen dienen soll. 


​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 
WIE SIE UNS ERREICHEN

EURAC_map.jpg
 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
Newsletter​           P​rivacy
Host of the Alpine Convention