​​​​​​​​​​​​​​​​​​Youtube.jpgFacebook_2015.pngTwitter.jpg​​​​Linkedin ​JOB​​S​​CALLS​​​​​​​​PR​ESS​​​​​​RESTRICT​ED AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Über uns > Hauptsitz
Hauptsitz

​​

​​​

Das Forschungszentrum Eurac Research hat seinen Hauptsitz in der Bozner Drususallee, in dem in Bozen als „ex-GIL“ bekannten Gebäude. Die steigende Zahl der Mitarbeiter und die Notwendigkeit neue Forschungslabore einzurichten, zwangen einige Institute zum Umzug. In zwei Gebäuden in der Bozner Industriezone haben deshalb das Institut für Erneuerbare Energie und das Institut für Biomedizin ihren Platz gefunden.
 Die Forschungsarbeit von Eurac Research wird auf nationaler und internationaler Ebene von drei Repräsentanzbüros in Rom, Wien und Brüssel unterstützt.
 

Das „Ex-GIL“- Gebäude

Der beeindruckende Gebäudekomplex, in dem das Forschungszentrum Eurac Research seinen Hauptsitz hat, wurde im Auftrag der faschistischen Machthaber zwischen 1934 und 1936 für die weibliche faschistische Jugend – kurz GIL (Gioventù Italiana del Littorio) erbaut.
Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und mit dem Sturz Mussolinis wurde das Gebäude umgetauft in Ex-GIL. Das Gebäude war Kino, Supermarkt und erlebte über Jahre hinweg wechselnde kuriose Nutzung. Aber es blieb immer ein steinernes Denkmal der faschistischen Ära, an dem niemand rühren wollte. Und so verrottete es allmählich.
1995 wurde ein internationaler Architekturwettbewerb für den Umbau des Ensembles ausgeschrieben. Die Jury entschied sich einstimmig für den Entwurf des Grazer Architekten Klaus Kada. Sein Projekt stellt dem denkmalgeschützten Bau eine zeitgemäße Architektur mit Glas, Beton und Stahl zur Seite. Der Vinschger Künstler Manfred Alois Mayr entwarf das Farbkonzept für die Innenarchitektur des Baus am Zusammenfluss von Talfer und Eisack. Hier verbinden sich Nord- und Südteil der Stadt.
Ergebnis der Umbauarbeiten ist ein Gebäudekomplex mit einer Gesamtoberfläche von 1.300 Quadratmetern. In aufwendigen technischen Verfahren wurden die alten Fassaden erhalten, während die neuen Zubauten aus Glasfassaden bestehen. Von außen weithin erkennbar, hat das Haus seinen ursprünglichen Anstrich in pompeijanischem Rot erhalten.
Der neue Sitz von Eurac Research verfügt über ein ausgeklügeltes Energiesystem, das mit Solarenergie betrieben wird.

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 
WIE SIE UNS ERREICHEN

EURAC_map.jpg
 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
Newsletter​           P​rivacy
Host of the Alpine Convention