​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​JOBS​​CALLS​​​​​​​​PR​ES​S​​​​​​RESTRICT​E​D AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > News > Veranstaltungen > eventdetails
 

 NewsDetailWebPart

Cammino LTER: Forschung „auf Wanderung“ vom Ötztal ins Matschertal
Vom Ötztal über die Staatsgrenze hinweg ins Matschertal – Auf der mehrtägigen Wanderung (23.-27. September 2019) vermitteln die Forscher von Eurac Research und der Universität Innsbruck interessierten Mitwandernden spannende Einblicke in ihre ökologische Forschungsarbeit vor Ort. So installierten die Forscher im Laufe der vergangenen zehn Jahre beispielsweise im Matschertal eines der dichtesten Mikroklima-Messnetze Europas, um den Klimawandel zu dokumentieren sowie Einflüsse auf Ökosysteme zu verstehen. Diese Forschungsarbeit war ausschlagge¬bend dafür, dass das Matschertal 2014 als sozio-ökologi¬scher Langzeitforschungsstandort in das weltweite Netzwerk für ökologische Langzeitforschung LTER aufgenommen wurde.
Die hochalpine Wanderung „Mensch und Umwelt: Grenzüberschreitende Weitwanderung zwischen Ötztal und Matschertal“ startet am 23. September in Obergurgl (Österreich) auf 1.900 Metern und endet am 27. September in Matsch (Italien) auf rund 1.500 Metern Meereshöhe. Insgesamt legen die Teilnehmer in fünf Tagen rund 42 Kilometer zurück. Sie bewegen sich auf einer Höhe zwischen 1.578 und 3.112 Metern. Neben den österreichi¬schen LTER-Standorten Obergurgl und Rofental werden auch die italienischen Standorte Gletschervorfeld Matscherferner, Saldurbach sowie das Matschertal durchquert. Die Wanderung streift uralte Pfade der Transhumanz, der Wanderweidewirtschaft, die die jahrhundertealte Kultur alter Hirtenvölker bezeugen. Verbindendes Element aller Etappen der mehrtägigen Wanderung ist das Wasser in all seinen Erscheinungsformen, als Gletscher, Schnee, See, Bach und Regen.

Link zur Facebookgruppe

Tagestouren für Interessierte, die mitwandern möchten:

24. September 2019
Treffpunkt: 9:45 Uhr, Bushaltestelle Vent, Hotel Post (Österreich)
Ausgehend von Vent (1890m) kommen die Wandernden bei den höchstgelegenen dauerbesiedelten Bergbauernhöfen in Rofen vorbei und wandern dann den Cyprian Granbichler Weg das Rofental entlang. Entlang des Weges wird Marion Hetzenauer vom ÖAV die Geschichte des Projekts Bergsteigerdorf näherbringen und der Glaziologe Ulrich Strasser von der Universität Innsbruck spannende Erkenntnisse aus der Gletscherforschung vermitteln. Ziel ist das Hochjochhospiz auf 2413m, welches nach ca. 2,5 Stunden erreicht wird. Nach einer stärkenden Einkehr Abstieg nach Vent.

https://www.facebook.com/events/234069287496638/

26. September 2019

Treffpunkt:
8.45 Uhr beim Parkplatz Glies¬höfe auf 1.812 m. Bis hier¬her fährt auch das Wandertaxi ab Wende¬platz in Matsch um 8.35 Uhr.
Ab dem Treffpunkt führt Josef Gunsch von der AVS-Ortsstelle Matsch (Tel. mobil: +39 345 77 96 830) über Weg Nr. 1 in ca. 50 Minuten zum Kraftwerk am Saldurbach unterhalb der Matscher Alm (9.45 Uhr Treffpunkt mit der Weitwandergruppe).

Beim kleinen Kraftwerk am Saldurbach unterhalb der Matscher Alm (2050m) erläutert Francesco Comiti von der Freien Universität Bozen seine Erkenntnisse zu Gletscherschmelze, Sedimenttransport und der Wasserzusammensetzung des Saldurbaches. Gemeinsam steigt die Gruppe weiter auf bis zur Matscheralm und setzt den Weg fort bis zu einer Waldmessstation. Dort erfahren die Teilnehmer, wie Zuwachs und Saftfluss von alpinen Baumarten wie Lärche und Zirbe gemessen werden und wie sich der Klimawandel auf diese Baumarten auswirkt. Dann gibt es die Möglichkeit, wieder über die Eisawiesen zu den Glieshöfen abzusteigen (Gesamtgehzeit ca. 2,75 Stunden) oder mit der Weitwandergruppe weiter den Höhenweg entlang bis Matsch (Gesamtgehzeit ca. 5 Stunden) zu wandern.

https://www.facebook.com/events/365801754361484/


Kontakt für weitere Informationen: Veronika Fontana, Veronika.Fontana@eurac.edu, T 0471 055309

Klicken Sie hier um den Anhang zu öffnen

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 ​​​
  FOLLOW US​​


​​


 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Wie Sie uns erreichen​
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
P​rivacy
Host of the Alpine Convention