​​​​​​​​​​​​​​​​​​Youtube.jpgFacebook_2015.pngTwitter.jpg​​​​Linkedin ​JOB​​S​​CALLS​​​​​​​​PR​ESS​​​​​​RESTRICT​ED AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Forschung > Autonomien > Institut für Vergleichende Föderalismusforschung > Forschungsthemen > Institutionelle Innovation und partizipative Demokratie
Institutionelle Innovation und partizipative Demokratie

​​Dieser Forschungsschwerpunkt widmet sich sowohl der Grundlagenforschung als auch der angewandten Forschung im Bereich der Föderalismusstudien, der Demokratieforschung und der Governance. Die Projekte zielen darauf ab, nachhaltiges modernes Regieren neu zu definieren. Dies vor dem Hintergrund der Krise in der sich herkömmliche demokratische Entscheidungsfindungsprozesse in Mehrebenensystemen befinden. Der Forschungsbereich widmet sich neuen Wegen der demokratischen Willensbildung und wie Entscheidungsprozesse effizienter und demokratischer gestaltet werden können, wobei der Bürger vermehrt in die Entscheidungsfindungsprozesse mit eingebunden werden soll.

Zum ersten analysieren die Forschungsprojekte welche Art von Methoden und Instrumente der Bürgerbeteiligung in der Praxis angewandt werden, um traditionelle Entscheidungsprozesse zu ergänzen. Zum zweiten, untersuchen die Projekte, ob die Institutionalisierung dieser Prozesse und Modelle eine Möglichkeit sind, um besser zu regieren. Je nach Art des Projekts, arbeitet das Institut auch mit Partnern auf lokaler, eurorgegionaler, nationaler und internationaler Ebene zusammen.

Zusammenfassend umfassen die Projekte des Forschungsbereichs "Institutionelle Innovation und partizipatorische Demokratie" :

  • die Untersuchung der theoretischen Rahmenbedingungen in Bezug auf Föderalismus, Demokratie und Governance sowie deren Zusammenspiel;
  • die emprisiche Analyse von Kooperations- und Koordinationsmechanismen innerhalb von Entscheidungsprozessen zwischen mehreren Regierungsebenen sowie zwischen Regierungen und institutionellen bzw. gesellschaftlichen Akteuren;
  • die Erforschung von "institutioneller Innovation" und partizipatorischer Demokratie auf subnationaler Regierungsebene;

Weitere Informationen enthalten die einzelnen Projekteinträge des Forschungsbereichs:


Ansprechperson: Elisabeth Alber

CONTACT
Drususallee 1/Viale Druso 1
39100 BOZEN-BOLZANO
Tel. +39 0471 055 200
Fax. +39 0471 055 299
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 
WIE SIE UNS ERREICHEN

EURAC_map.jpg
 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
Newsletter​           P​rivacy
Host of the Alpine Convention