​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​JOBS​​CALLS​​​​​​​​PR​ES​S​​​​​​RESTRICT​E​D AREA
Highlight

China und die Neue Seidenstraße

Neue Publikation stellt Herausforderungen und Auswirkungen der Belt and Road Initiative auf regionaler und lokaler Ebene in den Mittelpunkt


Chinas Neue Seidenstraße, die sogenannte „Belt and Road Initiative“ ist das größte globale Entwicklungsprogramm seiner Art und sorgt weltweit für harsche Diskussionen über Vorteile und Nachteile, sowie über die Gestaltung der Rahmenbedingungen. Harald Pechlaner, Greta Erschbamer, Hannes Thees und Mirjam Gruber sind die Herausgeber einer neuen Publikation, die sich allen voran mit den Auswirkungen der Neuen Seidenstraße für europäische Regionen und ihre Akteure beschäftigt.


34 Forscherinnen und Forscher aus unterschiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen haben an dem neuen Sammelband „China and the New Silk Road. Challenges and Impacts on the Regional and Local Level” mitgearbeitet und damit nicht nur thematisch, sondern auch interdisziplinär einen Meilenstein gesetzt. Das Buch gliedert sich in vier Teile. Zunächst werden die Geschichte der Belt and Road Initiative und Chinas Beweggründe für die Initiative beleuchtet. Der zweite Teil konzentriert sich auf die Erforschung dieses globalen Programmes anhand regionaler Gesichtspunkte. Im dritten Abschnitt präsentiert die Publikation eine Reihe von Fallstudien, die sich mit geopolitischen, sozioökonomischen, ökologischen und kulturellen Auswirkungen beschäftigen. Im vierten und abschließenden Teil gehen die Autoren auf touristische Perspektiven in Zusammenhang mit der neuen Seidenstraße ein.

Dank der Organisation zweier internationaler Konferenzen, „China und die Neue Seidenstraße“ des Center for Advanced Studies von Eurac Research in Bozen und „Tourismus und die Neue Seidenstraße" der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt in Zusammenarbeit mit der Industrie- Und Handelskammer in München, konnte im Vorfeld des Buchprojektes eine Plattform zum Thema geschaffen und ein Netzwerk an Expertinnen und Experten aufgebaut werden. Zahlreiche Beiträge der Publikation sind aus diesem Netzwerk heraus entstanden und bieten nun einen umfassenden Überblick, der sowohl für Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen und für Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wertvolle Erkenntnisse liefert

Die Publikation „China and the New Silk Road. Challenges and Impacts on the Regional and Local Level“ ist im Springer Nature Verlag erschienen und kann auf der Webseite https://www.springer.com/it/book/9783030433987 sowohl als Hardcover als auch als E-Book erworben werden.

Die Autorinnen und Autoren: Harald Pechlaner, Greta Erschbamer, Hannes Thees, Mirjam Gruber (Herausgeber), Peter Frankopan, Dominic Sachsenmaier, Roland Benedikter, Verena Nowotny, Stephan Barisitz, Maksim Vilisov, Matthias Schmidt, Anna Scuttari, Matteo Bressan, Fernando Jorge Portela Martins Ascensão, Run Wang, Run Liu, Sebastian Purwins, Kerry Brown, Anna Burjanadze, Ma Li, Wei Manske-Wang, Alla Peresolova, Arne Schuhbert, Qiuju Luo, Shiheng Zeng, Xiangru Qin, Xiaoqing Li, Xiumei Guo, Michael Volgger, Songshan (Sam) Huang, Li Xu, Jana Kučerová, Tomáš Gajdošík, and Andrea Orelová.

Weitere Informationen über unsere Forschung zu Chinas neuer Seidenstraße finden Sie auf unserer Projektseite.

CONTACT
Drususallee 1/Viale Druso 1
39100 BOZEN-BOLZANO
Tel. +39 0471 055 800
Fax. +39 0471 055 099
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 ​​​
  FOLLOW US​​


​​


 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Wie Sie uns erreichen​
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
​PEC: administration@pec.eurac.edu​
Partita IVA: 01659400210
P​rivacy
Host of the Alpine Convention