​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​JOBS​​CALLS​​​​​​​​PR​ES​S​​​​​​RESTRICT​E​D AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Forschung > Center for Advanced Studies > Projekte > Die Zukunft der Arbeit
Die Zukunft der Arbeit

  • PROJEKTBESCHREIBUNG

Der regionale Arbeitsmarkt und Unternehmen in Südtirol stehen im globalen Wettbewerb um (hoch-)qualifizierte Arbeitskräfte und Fachkräfte. Neben arbeitsplatz- und arbeitgeberbezogenen Faktoren spielen für Arbeitnehmer auch Standortfaktoren und insbesondere die Lebensqualität und das Umfeld des Unternehmensstandortes eine entscheidende Rolle bei der Auswahl des Arbeitsplatzes. Ist die Attraktivität einer Region oder eines Landes nicht gegeben, entscheiden sich viele für attraktivere Alternativangebote anderswo. Diese Flexibilität international mobiler Arbeitskräfte und der sich rasant verändernde Qualifikationsbedarf fordern „konkurrierende“ Länder, Regionen und Unternehmen heraus, ihre Rekrutierungsstrategien kontinuierlich anzupassen.

Für Südtirol stellt sich in diesem Kontext die Frage, wie sich die Region im globalen Wettbewerb positionieren kann. Dies bedarf der Berücksichtigung globaler Prozesse und der Auseinandersetzung mit der Zuwanderung von Arbeitskräften aus anderen Ländern und Kulturkreisen, aber auch der Abwanderung von Fachpersonal und Hochqualifizierten aus der Region. Weiters stellt sich die Frage, wo Südtirol im Vergleich zu den anderen Regionen Europas steht. Welche Auswirkungen haben globale Entwicklungen auf den Standort Südtirol und den lokalen Arbeitsmarkt? Wie sieht es mit der Zu- und Abwanderung von Hochqualifizierten aus und wie wird sich dies in Zukunft entwickeln? Wie kann die Attraktivität regionaler Arbeitsmärkte gesteigert werden? Auf diese Fragen versuchen die Forscherinnen und Forscher antworten zu geben.

Zeitrahmen: 2018 - 2020

Projektteam: Valeria Ferraretto, Mirjam Gruber, Elisa Innerhofer, Ingrid Kofler, Anja Marcher, Harald Pechlaner

In Zusammenarbeit mit:


  • HIGHLIGHTS

Attraktivität.Arbeitsplatz.Südtirol?
Maßnahmen für den Arbeitsstandort Südtirol – Workshops mit Eurac und WIFO
.
Südtirol: Best Place for Talents?
Südtirol muss sich im globalen Wettbewerb um hochqualifizierte Arbeitskräfte besser positionieren.



  • PUBLIKATIONEN
Is the Global Talent Competition Distorting
Local Labor Policies?
Ingrid Kofler
Arbeiterloses Südtirol? Warum es wichtig ist, den Fachkräftemangel zu verstehen.
Ingrid Kofler, Harald Pechlaner

​The Future of High-skilled Workers: Regional Problems and Global Challenges.
Ingrid Kofler, Elisa Innerhofer, Anja Marcher, Mirjam Gruber, Harald Pechlaner


  • WEITERE STUDIEN
WIFO- Institut für Wirtschaftsforschung


CONTACT
Drususallee 1/Viale Druso 1
39100 BOZEN-BOLZANO
Tel. +39 0471 055 800
Fax. +39 0471 055 099
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 ​​​
  FOLLOW US​​


​​


 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Wie Sie uns erreichen​
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
P​rivacy
Host of the Alpine Convention