​​​​​​​​​​​​​​​​​​Youtube.jpgFacebook_2015.pngTwitter.jpg​​​​Linkedin ​JOB​​S​​CALLS​​​​​​​​PR​ESS​​​​​​RESTRICT​ED AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Forschung > Gesundheit
Gesundheit

​​​​​ Die Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen, lautet schon eine alte Volksweisheit. Darum investiert die EURAC seit 2001 – in enger Kooperation mit dem lokalen Gesundheitswesen - in die medizinische Forschung.

Schwerpunkte sind die Bereiche Neuromedizin, Herz-Kreislauf-Krankheiten, alpine Notfallmedizin und die Paläopathologie. In die Forschungsvorhaben fließen methodologische Aspekte aus der Biostatistik, der Epidemiologie, der Bioinformatik, der Nanotechnologie u.a.m. mit ein. Indem die Wissenschaftler die verschiedenen Disziplinen mit molekularen Forschungsmethoden verbinden, versuchen sie, Medizin, Biologie und Technologie unter einem Dach zu vereinen.

Sämtliche Forschungsvorhaben leiten sich aus dem unmittelbaren lokalen Bedarf bzw. aus den lokalen Gegebenheiten ab. So hat beispielsweise der Fund der berühmtesten Gletscherleiche der Welt - Ötzi - der paläopathologischen Forschung in Südtirol erst die Türen geöffnet und mit den Studien zur Hypothermie will man die Überlebenschancen von Unfallopfern in den Bergen erhöhen.​

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 
WIE SIE UNS ERREICHEN

EURAC_map.jpg
 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
Newsletter​           P​rivacy
Host of the Alpine Convention