PAISÀ - Plattform für korpusgestütztes Italienischlernen
Projektbeschreibung

Das Projekt hat zum Ziel die technischen Hindernisse zu überwinden, die bis heute Internetnutzer daran hindern, ihre Sprachkenntnisse durch die Nutzung großer Mengen von Sprachdaten des modernen Italienisch zu verbessern. Zielgruppe der Projektergebnisse sind insbesondere italienische Emigranten der zweiten und dritten Generation, die Italienisch entweder in sehr begrenztem Umfang weiterhin als ihre Muttersprache nutzen oder für die Italienisch die Zweitsprache (L2) ist.

Ziel des Projekts ist der Aufbau eines großen (~100 Mio Wörter) und reich annotierten, frei verfügbaren Korpus des geschriebenen Italienisch. Für den Aufbau des Korpus wird ausschließlich nicht urheberrechtlich geschütztes Textmaterial verwendet werden. Das Korpus wird Online über ein benutzerfreundliches Interface frei zur Verfügung gestellt werden.

Das Projektvorhaben unterteilt sich in zwei Hauptziele:

A) Die Entwicklung von elektronischen Sprachressourcen (lexikalische Datenbanken und annotierte Korpora)
(Verantwortliche für Arbeitspaket A: Universität Bologna und CNR Pisa)

B) Die Entwicklung eines web-basierten Interface mit Zugriff auf die erstellten Korpora, mit dem Ziel den Online-Zugriff auf authentische Sprachbeispiele des modernen Italienisch zu ermöglichen und zu fördern.
(Verantwortlicher für Arbeitspaket B: Institut für Fachkommunikation und Mehrsprachigkeit der Europäischen Akademie Bozen)

Für weitere Informationen zum Projekt sowie Online-Zugriff auf das Korpus PAISÀ besuchen sie die Projektseiten unter www.corpusitaliano.it.



Last update: 6.12.2011 14:51
PAISÀ - Plattform für korpusgestütztes Italienischlernen
Beginndatum 06/2009
Enddatum 07/2013
Projektkontakte
Andrea Abel
Tel: +39 0471 055 121
Verena Lyding
Tel: +39 0471 055 127