​​​​​​​​​​​​​​​​​​Youtube.jpgFacebook_2015.pngTwitter.jpg​​​​Linkedin ​JOB​​S​​CALLS​​​​​​​​PR​ESS​​​​​​RESTRICT​ED AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Forschung > Projekte > 10) Fiscal federalism and territorial entities: analyses of recent problems and future perspectives
10) Fiscal federalism and territorial entities: analyses of recent problems and future perspectives

 ConverisProjects - ConverisProjectsDetailWebPart

Finanzföderalismus und Gebietskörperschaften: Analyse von aktuellen Problemen und Zukunftsperspektiven
Detailierte Beschreibung

Seit einigen Jahren erlebt das italienische Verfassungssystem eine Phase des Umbruchs aufgrund der schrittweisen Übertragung von Entscheidungszuständigkeiten vom Zentrum an die Peripherie des Staatsgebietes. Dieser Prozess umfasst auch das Steuer- und Finanzwesen. In letzter Zeit wurde eine politische und akademische Diskussion entfacht, durch die Mittel und Wege gesucht werden, um mehr Effektivität und Verantwortungsbewusstsein jener Regierungsebenen herbeizuführen, die an der Einnahme und Verteilung des Steueraufkommens maßgeblich beteiligt sind.

So wird italienweit auf institutioneller Ebene das Thema des sog. „Finanzföderalismus" intensiv
diskutiert. Durch diesen Begriff wird die Schaffung einer bundesstaatlichen Ordnung im Prozess der Ressourcenverteilung zwischen Zentralstaat und den anderen Gebietskörperschaften angestrebt. Trotz der strategischen Bedeutung der Thematik, die gegenwärtig im Mittelpunkt der politischen Diskussion steht, ist eine unzureichende wissenschaftliche Bearbeitung festzustellen. Eine unangemessene Kenntnis dieses Fragenkomplexes könnte jedoch dazu veranlassen, nach rein politischen Erwägungen vorzugehen, ohne die sozioökonomischen Folgen zu berücksichtigen. Diese Gefahr besteht sowohl für die gesamtstaatlichen italienischen Institutionen als auch für die substaatliche Ebene (Regionen und Lokalkörperschaften), die als wesentliche Systembestandteile anzusehen sind.

Durch das Projekt soll ein Beitrag zur gegenwärtigen Diskussion in diesem Bereich geleistet werden, wobei zwei komplementäre Ansatzpunkte gleichzeitig verfolgt werden sollen: Einerseits soll eine rechtsvergleichende Untersuchung über die Modalitäten zur Eintreibung und Verteilung des Steueraufkommens in einigen wichtigen europäischen Staaten, die eine bundesstaatliche bzw. stark dezentrale Gliederung aufweisen (mit symmetrischer Kompetenzverteilung wie in Österreich bzw. Deutschland, bzw. mit asymmetrischem Aufbau wie in Großbritannien und Spanien), durchgeführt werden. Dabei sollen die Hauptmerkmale der Steuerpolitik und womöglich eventuelle best practice Beispiele ermittelt werden, die auch vom italienischen Gesetzgeber übernommen werden könnten. Ein Schwerpunkt der Untersuchung besteht weiter in der Analyse der möglichen Folgen des Steuerföderalismus auf der substaatlichen Ebene mit besonderer Berücksichtigung  der beiden autonomen Provinzen von Trient und Bozen. Im kommenden Jahr möchte das Institut seine Forschung auf das Thema der lokalen Finanzen ausweiten. Hierbei stehen zwei Ansätze im Vordergrund: Zum einen soll ein Fokus auf die lokalen Institutionen in Trentino-Südtirol gelegt werden, zum zweiten soll das genannte Thema von einer breiteren vergleichenden Perspektive untersucht werden.

Zu unseren wichtigsten Publikationen des Projekts zählen:

A. Valdesalici, Features and trajectories of fiscal federalism in Italy, in: S. A. Lütgenau (Hrsg.), Fiscal Federalism and Fiscal Decentralization in Europe. Comparative Case Studies on Spain, Austria, the United Kingdom and Italy, Foster Europe International Studies Series, vol. 2, Studienverlag, Innsbruck, 2014, 73-101;

Federalismo fiscale e autonomie territoriali: lo stato dell’arte nell’Euregio Tirolo - Alto Adige/Südtirol – Trentino (Cedam, 2013).

Mehrere Beiträge in: "Le Istituzioni del Federalismo”, n. 1, 2012 (“Regioni a statuto speciale e federalismo fiscale”)

A new era of federalism. L'Europe en Formation. Revue d'études sur la construction européenne et le fédéralisme, n. 1, 2012

S. Parolari, A. Valdesalici, La riforma dell’ordinamento finanziario in Italia tra autonomia e solidarietà, in REAF- Revista d'Estudis Autonòmics i Federals (peer reviewed journal), IEA - Institut d' Estudis Autonòmics, n. 14, 2011, 67-113

Federalismo fiscale: una sfida comparata (Cedam, 2011)

A. Valdesalici, Federalismo fiscale e autonomie speciali: il nuovo assetto finanziario del Trentino-Alto Adige/Südtirol, in Federalismi.it, n. 10, 2010

 


​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 
WIE SIE UNS ERREICHEN

EURAC_map.jpg
 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
Newsletter​           P​rivacy
Host of the Alpine Convention