​​​​​​​​​​​​​​​​​​Youtube.jpgFacebook_2015.pngTwitter.jpg​​​​Linkedin ​JOB​​S​​CALLS​​​​​​​​PR​ESS​​​​​​RESTRICT​ED AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Forschung > Projekte > Scientific consulting on terminology issues
Scientific consulting on terminology issues

 ConverisProjects - ConverisProjectsDetailWebPart

Wissenschaftlich-terminologische Beratung
01.04.2015 - 31.03.2019
Detailierte Beschreibung

Die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Angewandte Sprachforschung von Eurac Research und dem Amt für Sprachangelegenheiten der Autonomen Provinz Bozen wird durch eine schriftliche Vereinbarung über die Zusammenarbeit der beiden Institutionen gefestigt und vertieft. Ziel dieser gestärkten Zusammenarbeit ist die Förderung einer korrekten, klaren und einheitlichen Rechts- und Verwaltungsterminologie in Südtirol. Dies soll konkret durch folgende Schritte erreicht werden:
•    Erarbeitung einer qualitativ hochwertigen Terminologie;
•    Ermöglichung eines einfachen Zugangs zu den terminologischen Daten;
•    Zurverfügungstellung geeigneter Mittel, durch die auch auf zusätzliche Informationen zu den Fachtermini zugegriffen werden kann, damit diese leichter verständlich sind;
•    Sensibilisierung der Bevölkerung im Hinblick auf die Vorteile bzw. die Notwendigkeit der Verwendung einer korrekten und einheitlichen Rechts- und Verwaltungsterminologie sowie Fachterminologie im Allgemeinen.

Hintergrund
In einem mehrsprachigen Gebiet nimmt Sprache immer eine besondere Bedeutung ein, spiegelt sie doch die Zugehörigkeit zu einer Kultur, einer Gruppe, einer Geschichte wider. In Südtirol ist Sprache besonders wichtig für das Miteinander und die gleiche Wertschätzung unterschiedlicher Sprachen und Kulturen. So wurde, aufgrund von geschichtlichen und politischen Überlegungen, die Gleichstellung von Italienisch und Deutsch im Südtiroler Autonomiestatut verankert, das den deutsch- und italienischsprachigen Bürgern das Recht zusteht, ihre jeweilige Muttersprache im Umgang mit der öffentlichen Verwaltung zu verwenden. Die Behörden und Ämter wickeln ihre Aufgaben also sowohl in italienischer als auch in deutscher Sprache ab und benötigen geeignete Hilfsmittel, die sie dabei unterstützen. Es bedarf daher einer einheitlichen Rechts- und Verwaltungsterminologie in beiden Sprachen sowie einer entsprechenden Terminologiesammlung, die möglichst umfangreich ist bzw. verschiedenste Teilgebiete des Rechts abdeckt (vom Baurecht bis zum Strafrecht, vom Straßenverkehrsrecht bis zum Familienrecht usw.) und gleichzeitig korrekt, kohärent, aktuell und leicht zugänglich ist.
Diese Notwendigkeit hat in der Vergangenheit vermehrt zum fachlichen Austausch und zur Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Angewandte Sprachforschung von Eurac Research und dem Amt für Sprachangelegenheiten der Autonomen Provinz Bozen geführt. Zu nennen sind hier im Besonderen das Projekt „Terkom“, das sich mit der Normung der Rechts- und Verwaltungsterminologie für Südtirol durch eine eigene Terminologiekommission befasste, und das Projekt „bistro“ zur Entwicklung (und derzeit Neuprogrammierung) des Informationssystems für Rechts- und Verwaltungsterminologie von Eurac Research. Durch ihre jeweiligen Fachkompetenzen im Bereich Terminologie und Übersetzung ergänzen sich die beiden Institutionen optimal. Das Amt für Sprachangelegenheiten überarbeitet in erster Linie Rechtsvorschriften des Landes aus sprachlicher Sicht, übersetzt Rechtstexte des Landes und wichtige Staatsgesetze. Das Institut für Angewandte Sprachforschung seinerseits befasst sich mit der Aufbereitung und Strukturierung von Rechts- und Verwaltungsterminologie in italienischer und deutscher Sprache. Die fachliche Nähe und Ergänzung der Tätigkeiten und Kompetenzen wird durch eine schriftliche Vereinbarung über die Zusammenarbeit der beiden Institutionen weiter aufgewertet.

Tätigkeiten
Die Vereinbarung über die Zusammenarbeit sieht eine Reihe von verschiedenen Tätigkeiten vor, die nahtlos ineinandergreifen und je nach Kompetenzen dem Institut für Angewandte Sprachforschung von Eurac Research oder dem Amt für Sprachangelegenheiten der Autonomen Provinz Bozen zugeteilt sind.
Das Institut für Angewandte Sprachforschung erarbeitet die Terminologie auf Grundlage der vom Amt für Sprachangelegenheiten gelieferten übersetzten Gesetzestexte. Die Ergebnisse der entsprechenden Terminologiearbeit fließen in Folge in bistro (Informationssystem für Rechts- und Verwaltungsterminologie in italienischer, deutscher und ladinischer Sprache) ein und sind so auch für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich. Das Institut für Angewandte Sprachforschung unterstützt das Amt für Sprachangelegenheiten auch in komplexen terminologischen Fragen oder Unklarheiten, die eine umfangreichere Recherche erfordern.
Das Amt für Sprachangelegenheiten wählt die bereits übersetzten Texte aus, die vom Institut für Angewandte Sprachforschung terminologisch analysiert werden sollen (Extraktion und Aufbereitung der entsprechenden Terminologie) und weist auf eventuelle anstehende Neuerungen bzw. Anpassungen im behandelten Fachbereich hin. Durch diese Vorgehensweise kann ein kontinuierlicher Ausbau der Terminologiesammlung in den Bereichen, die für die Öffentlichkeit von besonderem Interesse sind, gewährleistet werden.


PROJECT MANAGER
Ralli Natascia
TEAM
Chiocchetti Elena
De Camillis Flavia
Kranebitter Klara
Stanizzi Isabella
PARTNERS
Autonome Provinz Bozen Südtirol, Anwaltschaft des Landes, Amt für Sprachangelegenheiten
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 
WIE SIE UNS ERREICHEN

EURAC_map.jpg
 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
Newsletter​           P​rivacy
Host of the Alpine Convention