​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​JOBS​​CALLS​​​​​​​​PR​ES​S​​​​​​RESTRICT​E​D AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Forschung > Projekte > A common, open source interface between Earth Observation data infrastructures and front-end applications
A common, open source interface between Earth Observation data infrastructures and front-end applications

 ConverisProjects - ConverisProjectsDetailWebPart

Eine einheitliche, open source Schnittstelle zwischen Dateninfrastruktur und Frontendanwendung für Erdbeobachtung
12.10.2017 - 11.10.2020
Detailierte Beschreibung

Die neueste Generation von Erdbeobachtungssatelliten sammelt riesige und vielfältige Datenmengen verschiedenster Thematiken in einer nie dagewesenen Kapazität. Um diese wertvollen Datensätze auszunutzen, verlegen die meisten Forschungsgruppen und industriellen Anwender ihre Prozessierung in cloudbasierte Systeme, die allerdings noch immer heterogen für Einzelanwendungen maßgeschneidert werden. Dies führt zu einem Mangel an Standardisierung, der es für den Endanwender schwer macht, allgemeine und einheitliche Frontends zu entwickeln und verschiedene Cloudangebote zu vergleichen, wenn man z.B. dieselbe Anwendung auf unterschiedlichen Diensten ausführen möchte. Um dieses Problem zu lösen, wird eine allgemeine und einheitliche Schnittstelle benötigt, die es End- und Zwischenanwendern erlaubt, auf einfachem Wege Cloudbasierte Backends abzufragen und dort Berechnungen auszuführen. Das openEO Projekt hat es zum Ziel, eine solche Schnittstelle zu entwickeln, bestehend aus drei Ebenen von Anwenderschnittstellen zur Programmierung, namentlich der Kernschnittstelle (core API) zur Suche, dem Zugriff und der Prozessierung von großen Datenmengen, den Treiberschnittstellen (driver APIs) zur Verbindung der Systeme die von Europäischer und Weltweiter Industrie betrieben werden, und den Anwenderschnittstellen (client APIs) zur Analyse dieser Datensätze mit Hilfe von R, Python oder Javascript. Um das Leistungsvermögen der openEO Schnittstelle zu demonstrieren, werden vier Beispielanwendungen auf Basis von hauptsächlich Sentinel-1 und Sentinel-2 Zeitserien implementiert.

Dieses Projekt unterstützt die Generierung von Ressourcen für eine effizientere Nutzung von Erdbeobachtungsdaten. Eurac Research unterstützt dies im Wesentlichen mit der Implementierung von Treiberschnittstelle auf mittlerer Ebene zu Verknüpfung der unterschiedlichen Backoffices und der Entwicklung einer der vier Beispielanwendungen in Form eines Dienstes zu Schneeüberwachung, basiert auf Sentinel-1 und Sentinel-3 Bildern.

Kontaktperson: Claudia Notarnicola

claudia.notarnicola@eurac.edu


PROJECT MANAGER
Notarnicola Claudia
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 ​​​
  FOLLOW US​​


​​


 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Wie Sie uns erreichen​
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
P​rivacy
Host of the Alpine Convention