​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​JOBS​​CALLS​​​​​​​​PR​ES​S​​​​​​RESTRICT​E​D AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Forschung > Projekte > projectdetails
projectdetails

 ProjectDetail

Digital Natives - Digital Immigrants. Schreiben auf Social Network Sites: Eine korpusunterstützte Sprachbeobachtung des aktuellen Sprachgebrauchs in Südtirol unter besonderer Berücksichtigung des Alters Projektbeschreibung DiDi-Korpus Publikationen, Vorträge, Veranstaltungen Kontakt Projektbeschreibung

Im Projekt DiDi wurden die Strategien der Nutzer von Social Network Sites (SNS) aus einer auf die Provinz Südtirol fokussierten Perspektive analysiert und untersucht, wie Südtiroler Nutzer auf SNS miteinander kommunizieren. In dialektal stark geprägten Regionen des deutschen Sprachgebiets ist die Verwendung des Dialekts in geschriebener Form ein auffallender, aber nicht der einzige interessante Aspekt. Der Umgang mit den neuen Medien lässt allgemein eigene sprachliche und soziale Kompetenzen entstehen. Die Frage, inwieweit Menschen unterschiedlichen Alters gleichermaßen über das Internet kommunizieren, hat den Schwerpunkt der Untersuchung gebildet.

Das Ziel der Untersuchung war es,

  1. den aktuellen Sprachgebrauch des Deutschen mittels neuer Medien in Südtirol zu dokumentieren (vgl. DiDi-Korpus)
  2. den Sprachgebrauch Südtiroler Facebook-User mit deutscher Erstsprache hinsichtlich Sprach- und Varietätenwahl sowie ausgesuchter Phänomene der internetbasierten Kommunikation zu beschreiben

Detaillierte Beschreibungen des Projekts und der Projektergebnisse sind den Projektpublikationen zu entnehmen.

Projektlaufzeit: 1. Juni 2013 - 31. Juli 2015

Das Projekt wurde finanziert von der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol, Abteilung Bildungsförderung, Universität und Forschung, Landesgesetz vom 13. Dezember 2006, Nr. 14 ''Forschung und Innovation"

DiDi-Korpus

Das DiDi-Korpus hat eine Gesamtgröße von etwa 650.000 Tokens. Die versammelten Texte stammen von 136 Südtiroler Facebook-BenutzerInnen, die freiwillig am Projekt DiDi teilgenommen haben. Das Korpus besteht aus 11.102 Statusmeldungen, 6.507 Pinnwand-Kommentaren und 22.218 Chat-Nachrichten. JedeR TeilnehemerIn konnte frei wählen, welche Texte sie/er dem Projekt zur Verfügung stellen möchte. Aus diesem Grunde besteht das Korpus aus Statusmeldungen und Pinnwand-Kommentaren von 130 TeilnehmerInnen und Chat-Nachrichten von 56 TeilnehmerInnen. Von 50 TeilnehmerInnen liegen sowohl Statusmeldungen und Pinnwand-Kommentare als auch Chat-Nachrichten vor. Die Texte wurden alle im Jahr 2013 erstellt.

Alle Texte wurden anonymisiert. Dabei wurden Personen- und Personengruppennamen, geographische Angaben, Namen von Institutionen und Einrichtungen, Hyperlinks, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Postleitzahlen, Konto- und Servernummern sowie jegliche andere Information, die dazu geeignet erschient, auf die Identität der/des TeilnehmerIn zu schließen, mit anonymen Codes ersetzt.

Die Statusmeldungen und Pinnwand-Kommentare sind im Korpus frei zugänglich. Ein Zugang zu den Chat-Nachrichten kann für wissenschaftliche Forschung gewährt werden. Hierfür muss eine Vertraulichkeitsvereinbarung unterschrieben werden.

Das Korpus ist für alle ForscherInnen nützlich, die sich für Internet-basierte Kommunikation, vor allem unter mehrsprachigen Personen, für den Gebrauch regionaler Varietäten sowie für Code-Switching-, Code-Shifting- und Code-Mixing-Phänomene interessieren.

Zugang zum DiDi-Kopus über die ANNIS-Suchoberfläche: https://commul.eurac.edu/annis/didi

Link zum Korpus-Download über das Eurac Research Clarin Centre: https://clarin.eurac.edu/

 

Relevante Dokumente für den Gebrauch des Korpus:

Detaillierte Beschreibung des Korpus (pdf)

Beschreibung des Anonymisierungscodes (pdf)

Beschreibung der Annotationsebenen (pdf)

Beschreibung der Annotationen auf der Ebene cmc (pdf)

Beschreibung der Metadaten (pdf)

Weitere Dokumente:

Beschreibung des DiDi-Projekts und der Forschungsfragen (pdf)

Beschreibung der Datenerhebung (pdf)

Publikationen, Vorträge, Veranstaltungen

Projektpublikationen:

Glaznieks, Aivars & Egon W. Stemle (2014): Challenges of building a cmc corpus for analyzing writer's style by age: The DiDi project. In: Journal of Language Technology and Computational Linguistics 29 (2), 31-57, Special Issue on Building and Annotating Corpora of Computer-Mediated Communication: Issues and Challenges at the Interface of Corpus and Computational Linguistics, Michael Beißwenger, Nelleke Oostdijk, Angelika Storrer & Henk van den Heuvel (eds). (pdf)

Frey, Jennifer-Carmen, Egon W. Stemle & Aivars Glaznieks (2014): Collecting language data of non-public social media profiles. In: Workshop Proceedings of the 12th Edition of the KONVENS Conference, Gertrud Faaß & Josef Ruppenhofer (eds.), Hildesheim: Universitätsverlag, 11-15. (pdf)

Frey, Jennifer-Carmen, Aivars Glaznieks & Egon W. Stemle (2015): The DiDi Corpus of South Tyrolean CMC Data. In: 2nd Workshop of the Natural Language Processing for Computer-Mediated Communication / Social Media. Proceedings of the Workshop, University of Duisburg-Essen, September 28, 2015.Michael Beißwenger & Torsten Zesch (eds.), 1-6. (pdf)

Frey, Jennifer-Carmen, Aivars Glaznieks & Egon W. Stemle (2016): The DiDi Corpus of South Tyrolean CMC Data: A multilingual corpus of Facebook texts. In: Proceedings of the Third Italian Conference on Computational Linguistics CLiC-it 2016. 5-6 December 2016, Napoli, Anna Corazza, Simone Montemagni, & Giovanni Semeraro, (eds).Torino: Academia University Press, 157-161. (pdf)

Glaznieks, Aivars. (2017). Think Global, Write Local – Patterns of Writing Dialect on SNS. In: Proceedings of the 5th Conference on CMC and Social Media Corpora for the Humanities (cmccorpora17). 3-4 Oct 2017, Bolzano, Italy. (pdf)

Glaznieks, Aivars & Jennifer-Carmen Frey (2018): Dialekt als Norm? Zum Sprachgebrauch Südtiroler Jugendlicher auf Facebook. In: Jugendsprachen/Youth Languages: Aktuelle Perspektiven internationaler Forschung/Current Perspectives of International Research, Arne Ziegler (ed.). Berlin: de Gruyter, 859-889. (https://doi.org/10.1515/9783110472226-038)

Frey, Jennifer & Aivars Glaznieks (2018): The Myth of the Digital Native: Analysing language use of different generations on Facebook. Proceedings of the 6th Conference on Computer-Mediated Communicaton (CMC) and Social Media Corpora (CMC-corpora 2018). 17-18 September 2018, University of Antwerp, Reinhild Vandekerckhove, Darja Fišer and Lisa Hilte(eds). (https://www.uantwerpen.be/en/conferences/cmc-social-media-2018/proceedings/)

Frey, Jennifer-Carmen, Egon W. Stemle, Seza A. Dogruöz (in press, 2019): Comparison of Automatic vs. Manual Language Identification in Multilingual Social Media Texts. In: Egon W. Stemle & Ciara R. Wigham (eds.):Building computer-mediated communication corpora for sociolinguistic analysis. Clermont-Ferrand: Presses universitaires Blaise-Pascal, 45-69. (pdf)

Glaznieks, Aivars & Alexander Glück (in press, 2019): From the Valleys to the World Wide Web: Non-Standard Spellings on Social Network Sites. In: Egon W. Stemle & Ciara R. Wigham (eds.): Building computer-mediated communication corpora for sociolinguistic analysis. Clermont-Ferrand: Presses universitaires Blaise-Pascal, 21-45. (pdf)

Glück, Alexander & Aivars Glaznieks (submitted): Geschriebener Dialekt in Südtiroler Facebook-Texten, Linguistik online.

 

Vorträge:

Glaznieks, Aivars & Andrea Abel (2019): DIDI und KOKO: die Eurac-Non-Standard-Korpora zum Entdecken und (virtuellen) Anfassen. GAL-Sektionentagung, 18.-20. September 2019, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Glaznieks, Aivars & Jennifer-Carmen Frey (2019): Das DiDi-Korpus: Internetbasierte Kommunikation aus Südtirol, Italien. 55. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache. "Deutsch in Sozialen Medien: Interaktiv - multimodal - vielfältig", 12.-14. März 2019, Congress Center Rosengarten Mannheim.

Frey, Jennifer-Carmen, Egon W. Stemle & Aivars Glaznieks (2018): Sociolinguistic research using the DiDi corpus of South Tyrolean CMC – From corpus-based research designs to computational linguistic challenges. Workshop Korpuslinguistik an der 44. Österreichischen Linguistiktagung (ÖLT 2018), 26.-28. Oktober 2018, Universität Innsbruck.

Frey, Jennifer-Carmen (2018): Becoming a Multilingual Speaker: New Media and Multilingual literacies in South Tyrol.
Round Table “Social Networks in Education and Language Sciences“, 15. Juni 2018, Heidelberg School of Education.

Frey, Jennifer-Carmen (2018): The plurilingual speaker in Facebook:Social Media and Pluriliteracy in South Tyrol.
4th LRI Workshop for young academics "Language Policy – Language Use – Language Standard", 7.-8. Juni 2018 , Villa San Marco Meran.

Frey, Jennifer-Carmen (2018): Pluriliteracy on Social Media: Multilingual practices of South Tyroleans on Facebook.
Language, Identity and Education in Multilingual Contexts (LIEMC) 2018, 1.-3. Februar 2018, Marino Institute of Education Dublin.

Glaznieks, Aivars (2017): Think global, write local – patterns of writing dialect on SNS. Keynote Talk at 5th CMC Corpora Conference, 3.-4. Oktober 2017, Eurac Research Bozen.

Glück, Alexander & Aivars Glaznieks (2017): Geschriebener Dialekt in Südtiroler Facebooktexten. 8. Kolloquium Forum Sprachvariation der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD) und 6. Nachwuchskolloquium des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung (VndS), 4.-6. Oktober 2017, Universität Hamburg.

Glaznieks, Aivars (2016): Dialekt als Norm? Zum Sprachgebrauch Südtiroler Jugendlicher auf Facebook. Vortrag auf der internationalen Konferenz „Jugendsprachen 2016: Variation – Dynamik – Kontinuität“, 26.-28. Mai 2016, Universität Graz.

Stemle, Egon W. (2015): The DiDi Project: Collecting, Annotating, and Analysing South Tyrolean Data of Computer-mediated Communication. Vortrag auf den International Research Days "Social Media and CMC Corpora for the eHumanities", 23.-24. Oktober 2015, Université Rennes 2.

Frey, Jennifer-Carmen / Aivars Glaznieks & Egon W. Stemle (2015): The DiDi Corpus of South Tyrolean CMC Data. Vortrag auf dem 2. Workshop NLP 4 CMC im Rahmen der GSCL-Konferenz 2015, 29. September 2015, Universität Duisburg-Essen.

Glaznieks, Aivars & Jennifer-Carmen Frey (2015): Variation und Konsistenz der Dialektschreibung in der Südtiroler Facebook-Kommunikation. Vortrag auf dem 50. Linguistischen Kolloquium zum Thema "Sprache verstehen, verwenden, übersetzen", 3.-5. September 2015, Universität Innsbruck.

Glaznieks, Aivars & Jennifer-Carmen Frey (2015): "Bitte deutsch schreiben!" Multilingual and diglossic – a linguistic description of South Tyrolean Facebook users. Vortrag auf der Konferenz "Multilingualism in the Digital Age", 19. Juni 2015, University of Reading.

Glaznieks, Aivars (2015): The DiDi Project: Collecting and Analyzing German data of Computer-mediated Communication. Digital Humanities Seminar, 29. Januar 2015, Fondazione Bruno Kessler Povo.

Stuckey, Nicole & Jennifer-Carmen Frey (2014): Code-Switching on Facebook Wall Posts of Bilingual German-Speaking South Tyroleans. Vortrag im Workshop "Empirische Methoden der Variationslinguistik" im Rahmen der 41. Österreichischen Linguistiktagung (ÖLT), 7. Dezember 2014, Wirtschaftsuniversität Wien.

Frey, Jennifer-Carmen / Aivars Glaznieks & Egon W. Stemle (2014): Collecting language data of non-public social media profiles. Vortrag im Workshop NLP 4 CMC im Rahmen der KONVENS2014, 6. Oktober 2014, Universität Hildesheim.

Glaznieks, Aivars & Jennifer-Carmen Frey (2014): Wie schreibt Südtirol auf Facebook? Vortrag auf dem 1. LRI Workshop "Sprache, Region und Identität in der computervermittelten Kommunikation", 13.-14. Juni 2014, Villa San Marco, Meran.

Glaznieks, Aivars / Egon W. Stemle & Jennifer-Carmen Frey (2014): Nützlichkeit der Normalisierung von Dialekt für automatische Verarbeitungsschritte. Erfahrungen aus dem Projekt DiDi. Vortrag auf dem 7. Workshop des DFG Netzwerks Empirikom "Social Media Corpora for the eHumanities: Standards, Challenges, and Perspectives", 19.-21. Februar 2014, TU Dortmund.

Glaznieks, Aivars & Egon W. Stemle (2013): Herausforderungen bei der automatischen Verarbeitung von dialektalen IBK-Daten. Vortrag im Workshop "Verabeitung und Annotation von Sprachdaten aus Genres internetbasierter Kommunikation" im Rahmen der International Conference of the German Society for Computational Linguistics and Language Technology (GSCL 2013), 23. September 2013, TU Darmstadt.

Abel, Andrea & Aivars Glaznieks (2013): Schulaufsätze der Generation Facebook: Schreiben wie man postet? Vortrag auf der Tagung "Generation Facebook - Sprache und Soziale Medien", 1. März 2013, EURAC Bozen.

Glaznieks, Aivars & Egon W. Stemle (2013): The Project DIDI. Writing on Social Network Sites – A Corpus-based Observation of the Current Language Use in South Tyrol, with Particular Consideration of the Writers’ Age. Vortrag auf dem internationalen Workshop "Building Corpora of Computer-Mediated Communication: Issues, Challenges, and Perspectives", 13.-15. Februar 2013, TU Dortmund.

 

Veranstaltungen:

Diskussionsabend „Jung und Alt - Schreiben in Zeiten von Facebook, 10. November 2015, 20:00 Uhr, Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann, Bozen
Es diskutieren: Eva Cescutti, Aivars Glaznieks, Anne-Bärbel Köhle und Carla Thuile. Eine gemeinsame Veranstaltung der Gesellschaft für deutsche Sprache/Zweig Bozen, des Instituts für Fachkommunikation und Mehrsprachigkeit der Europäischen Akademie Bozen und der Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann.

Workshop: "Sprache, Region und Identität in der computervermittelten Kommunikation", 13.-14. Juni 2014, Villa San Marco Meran. Organisiert vom Institut für Fachkommunikation und Mehrsprachigkeit der EURAC, des Kompetenzzentrum Sprachen der Freien Universität Bozen und der Graduiertenschule Sprache & Literatur der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Tagung: "Generation Facebook - Sprache und Soziale Medien", 1. März 2013, EURAC Bozen. Organisiert von der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut, des Instituts für Fachkommunikation und Mehrsprachigkeit der EURAC, des Katholischen Südtiroler Lehrerbundes und der Gesellschaft für Deutsche Sprache/Zweig Bozen.

Kontakt
Aivars Andris Glaznieks
+39 0471 055 139
aivars.glaznieks@eurac.edu
Jennifer-Carmen Frey
+39 0471 055 136
jennifercarmen.frey@eurac.edu
Egon Waldemar Stemle
+39 0471 055 129
egon.stemle@eurac.edu

​​​

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 ​​​
  FOLLOW US​​


​​


 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Wie Sie uns erreichen​
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
P​rivacy
Host of the Alpine Convention