​​​​​​​​​​​​​​​​​​Youtube.jpgFacebook_2015.pngTwitter.jpg​​​​Linkedin ​JOB​​S​​CALLS​​​​​​​​PR​ESS​​​​​​RESTRICT​ED AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Forschung > Projekte > projectdetails
projectdetails

 ProjectDetail

Mehrheitssprachenunterricht als Basis für plurilinguale Erziehung: Diversifizierung des "Muttersprachen"-Unterrichts in multilingualen Kontexten Projektbeschreibung Partner Finanzierung Publikation Kontakt Projektbeschreibung

Das Projekt beschäftigt sich mit den Strategien und Methoden, die verschiedene Länder gefunden haben, um Plurilingualismus in das Schulfach, das konventioneller Weise dem Mehrheitssprachen-Unterricht vorbehalten ist, in Sekundarschulen zu integrieren.

Hintergrund: Heute bringen Kinder viele verschiedene Sprachen in die Schule mit. Das bedeutet, dass die Vermittlung der Unterrichtssprache sich vom Erstsprachenunterricht wegbewegen und Elemente des Zweitsprachenunterrichts übernehmen muss, zugunsten der SchülerInnen, deren Erstsprache sich von der Unterrichtssprache unterscheidet. Außerdem muss der Unterrichtssprachen-/ Mehrheitssprachenunterricht in plurilinguale Bildungskonzepte wie Gesamtsprachencurricula und Sprachbewusstheit integriert werden.

Ziele: Das Projekt untersucht die Entwicklung von Unterrichtssprachen-/ Mehrheitssprachenunterricht in Sekundarschulen in den Mitgliedstaaten der EFSZ daraufhin, inwieweit sich Strategien der geplanten Veränderung identifizieren, beschreiben und operationalisieren lassen, die es ermöglichen, eine "plurilingualen Wende" zur Neuorientierung des Mehrheitssprachenunterrichts umzusetzen.

Forschungsfragen: Welche Strategien werden von den Lehrenden im Klassenzimmer eingesetzt? Wie hängen diese Strategien mit der nationalen/ lokalen/ regionalen Situation zusammen?  Welche Strategien könnten in andere Kontexte übertragen werden? Wie sind Curriculumreform, Lehreraus- und -fortbildung und die konkrete Unterrichtspraxis mit den Herausforderungen multilingualer Gesellschaften und plurilingualer Studierender umgegangen?

Link:

http://marille.ecml.at/

 

Partner
  • Koordinator: Klaus-Börge Boeckmann (Universität Wien, Österreich)
  • Andrea Abel (Europäische Akademie Bozen, Italien)
  • Terry Lamb (Universität Sheffield, Großbritannien)
  • Eija Aalto (Universität Jyväskylä, Finnland)
Finanzierung Publikation

Download

 

Kontakt
Andrea Abel
+39 0471 055 121
andrea.abel@eurac.edu

​​​

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 
WIE SIE UNS ERREICHEN

EURAC_map.jpg
 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
Newsletter​           P​rivacy
Host of the Alpine Convention