Elektronisches Lern(er)wörterbuch Deutsch-Italienisch mit Online-Lernplattform
Projektbeschreibung

   ELDIT steht für "Elektronisches Lernerwörterbuch Deutsch-Italienisch".

Das elektronische Sprachlernprogramm wird seit 1999 an der EURAC entwickelt. Es enthält ein Wörterbuch mit einem Grundwortschatz von ca. 3500 Wörtern pro Sprache sowie ein Korpus mit 800 Lernertexten und ist für alle Benutzer kostenlos im Internet zugänglich: ELDIT.

ELDIT ist ein Wörterbuch, das speziell für das Medium Computer ausgearbeitet wird und das wichtige Informationen für Sprachlerner enthält, die man in herkömmlichen Wörterbüchern oft nicht findet:
- einfache Definitionen, Satzbeispiele und Übersetzungen,
- typische und häufig verwendete Wortverbindungen mit Übersetzungen und zahlreichen Beispielen,
- Redewendungen, formelhafte Ausdrücke und Sprichwörter,
- Wortfamilien mit Wörtern, die eine gemeinsame Wurzel besitzen,
- Grafiken mit bedeutungsverwandten Wörtern,
- Flexionstabellen,
- interaktive Bilder,
- Sounddateien,
- verschiedene Suchmöglichkeiten (mit Rechtschreibkontrolle, Mehrwortsuche, Suche gebeugter Wörter…),
- eine didaktische Grammatik und einen themenspezifischen Wortschatz.

ELDIT enthält zudem viele Texte der Südtiroler Zweisprachigkeitsprüfung mit den dazu gehörenden Fragen:
- nach Themen geordnet;
- die  Textwörter sind direkt mit dem Lernerwörterbuch verlinkt.
Zu einer Reihe von Texten gibt es Hilfen zur Beantwortung der Fragen.

ANMERKUNG: Die Texte und Übungen in ELDIT beziehen sich auf die Form der Zweisprachigkeitsprüfung, die bis zum 31.12.2013 gültig war. Auch wenn sich Inhalte und Form der Zweisprachigkeitsprüfung anschließend geändert haben, bleiben die Materialien auf den ELDIT-Webseiten weiterhin eine wertvolle Ressource zum Nachschlagen bei sprachlichen Zweifeln und zum Sprachenlernen.

Forschung

Im Rahmen des Teilprojekts ELDIT VI ist in Zusammenarbeit mit der Universität Trient ein Doktorat im Bereich "Semantische Relationen in der Lexikographie, Linguistik und in den Kognitionswissenschaften" entstanden.
Das Doktoratsprojekt von Gerhard Kremer zielte darauf ab, eine Methode zu entwickeln, mit deren Hilfe die Instanzen von semantischen Relationen für gegebene Konzepte aus Korpora extrahiert werden können, die für Muttersprachler und Sprachlerner von Deutsch und Italienisch kognitiv am salientesten sind. Extrahierte Relations-Instanzen bilden eine Ressource für Wörterbücher, insbesondere für ELDIT, das so unter anderem mit passenden Einträgen für Wortbeziehungen angereichert werden kann.


Research: Projekte: Project Details