​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​JOBS​​CALLS​​​​​​​​PR​ES​S​​​​​​RESTRICT​E​D AREA
REWARDHEAT

​​​Fernwärme mit Niedertemperatur: Innovative Anlagen in acht europäischen Städten​

Milano.jpg Im Rahmen des neuen europäischen Projekts H2020 REWARDHeat, das im vergangenen Oktober gestartet ist, werden 28 von Eurac Research koordinierte Partner in den nächsten vier Jahren an der Installation von acht verschiedenen innovativen Fernwärmenetzen in acht europäischen Städten arbeiten​. Diese neuen Fernwärmesysteme sind eine kosteneffektive Möglichkeit, um CO2-Emissionen deutlich zu reduzieren. Im Rahmen des Projekts erarbeiten die Experten außerdem eigene Geschäftsmodelle für Energieversorger, die an die die neue Technologie angepasst sind: Verbraucher können nämlich Wärme beziehen oder Abwärme in das Fernwärmenetz einspeisen

Durch die Kofinanzierung der Europäischen Kommission entstehen gleichzeitig acht Fernwärmenetze, wobei Forschungseinrichtungen, Technologiehersteller und Stromversorger eng zusammenarbeiten. Aufgabe der Forscher ist es, den Unternehmen bei der Planung und der Realisierung der Netze beratend zu Seite zu stehen, den Betrieb zu überwachen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. 

Die Fernwärme bei Niedertemperatur bringt bedeutende Änderungen auf dem Markt der Wärmeversorgung mit sich: Der Kunde kann Wärme dem Netz entnehmen aber auch Abwärme einspeisen. Herkömmliche Fernwärmenetze funktionieren bei hohen Temperaturen um die 90 Grad Celsius, die Netze müssen daher an große Heizkraftwerke, Müllverbrennungsanlagen oder an Industriebetriebe angeschlossen sein, die Abwärme bei hohen Temperaturen generieren. Die im Projekt vorgesehenen Fernwärmenetze können hingegen auch aus Energiequellen mit niedrigeren Temperaturen gespeist werden (von 10 bis 60 Grad Celsius), wodurch die Anzahl der Energiequellen ansteigt. Auf der Abnehmerseite ist es jedoch notwendig Wärmepumpen vor zu sehen, anstatt der üblicherweise eingesetzten Wärmeübergabestationen. In Fällen wo bedeutende Mengen an Niedertemperatur-Abwärme zur Verfügung stehen und sowohl geheizt als auch gekühlt werden muss, können solche Netze gut eingesetzt werden. 

Das Projekt REWARDHeat erfordert umfangreiche Eingriffe in den Pilotgebieten. Mit einer Finanzierung in Höhe von 15 Mio. Euro ist REWARDheat das größte Projekt, das bisher von Eurac Research koordiniert wurde. Davon werden 10 Mio. Euro in den Bau der neuen Fernwärmenetze investiert, die beteiligten Energieunternehmen investieren zusätzlich Finanzmittel in Höhe von 20 Mio. Euro



Dieses Projekt wurde im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 857811 aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm der Europäischen Union Horizon 2020 finanziert.



CONTACT
A.-Volta-Straße 13/A/Via A.Volta 13/A
39100 BOZEN-BOLZANO
Tel. +39 0471 055 600
Fax. +39 0471 055 699
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 ​​​
  FOLLOW US​​


​​


 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Wie Sie uns erreichen​
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
P​rivacy
Host of the Alpine Convention