​​​​​​​​​​​​​​​​​​Youtube.jpgFacebook_2015.pngTwitter.jpg​​​​Linkedin ​JOB​​S​​CALLS​​​​​​​​PR​ESS​​​​​​RESTRICT​ED AREA
Wettbewerb „Junge Forscher gesucht!“

​​​​​​

Die Gewinner 2016 stehen fest!

Es war wieder einmal ein sehr spannendes Finale! Jeweils 3 Projekte aus Südtirol und Tirol, 2 Projekte aus Graubünden und 1 Projekt aus dem Trentino wurden am 7./8. April 2016 in der Aula der Schweizerischen Alpinen Mittelschule Davos einer siebenköpfigen internationalen Jury vorgestellt (Fotogalerie).

Sehr gut und kreativ gestaltete Messestände, souveräne mündliche Präsentationen auf Englisch und hervorragend bestandene „Prüfungen" bei der Befragung durch die Jury machten es den Juroren nicht leicht, die preiswürdigen Projekte zu bestimmen.

Nach eingehender Diskussion nahm sich die Jury die ihr zustehende Freiheit heraus, unter den naturwissenschaftlichen Projekten zwischen der Kategorie der Grundlagen und angewandten Forschung und der Kategorie der Produkt- und experimentellen Entwicklung zu unterscheiden. Schlussendlich wurden insgesamt 5 hochdotierte Geldpreise vergeben:

Forschung:

  1. Preis (3.000 Euro): Daniel Pattis aus Südtirol (Realgymnasium Bozen) mit seinem Projekt „Vom hochalpinen Timmels-Schwarzsee zum Saturnmond Enceladus“
  2. Preis (2.000 Euro): Eric Léger aus Graubünden (Schweizerische Alpine Mittelschule Davos) mit seinem Projekt „Programmierung eines Bots mit C#“
  3. Preis (1.000 Euro):  Sarah Brandl aus Tirol (Reithmanngymnasium Innsbruck) mit ihrem Projekt „Aluminium in Kosmetikartikeln“

Entwicklung:

  1. Preis (3.000 Euro): Egon Veit, Stefan Faistenauer und Claudio Jäger aus Tirol (Höhere Technische Lehranstalt in Innsbruck) mit ihrem Projekt „Entwicklung einer autonomen, mobilen Messplattform für limnologische und hydrographische Einsatzbereiche“
  2. Preis (2.000 Euro): Gregorio Giovanazzi, Nicolò Bussi, Michele Calvanese, Manuel Leonin und Lorenzo Paolo De Noia aus Südtirol (Liceo Scientifico Rainerum in Bozen) mit ihrem Projekt “Into 3D Castles”

Die beiden ersten Preise sind der großzügigen finanziellen Unterstützung durch die Stiftung Südtiroler Sparkasse zu verdanken. Die weiteren Preise werden von den Veranstaltungpartnern Junge Uni Innsbruck, Autonome Provinz Trentino und Schweizerische Alpine Mittelschule Davos zur Verfügung gestellt.

 

Download

Welche Projekte können eingereicht werden?

Natur- und geisteswissenschaftliche Untersuchungen in: Biologie, Chemie, Physik, Geographie, Geologie, Ökologie, Informatik, Mathematik, Technik, Lebensmitteltechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie; Geschichte, Philosophie, Literatur, Sozialkunde, Sprachwissenschaften, Wirtschaft und Tourismus.

Was erwarten wir?

Einen gut strukturierten, leicht verständlichen Projektbericht (max. 20 Seiten) und eine englische Zusammenfassung. Hier findet ihr die Abstract der vorherigen Ausgaben.
Eine attraktive mündliche und visuelle Projektpräsentation am Messestand (nur die Finalisten)

Wer kann teilnehmen?

Jugendliche von 16 bis 20 Jahren, wohnhaft in Südtirol, Trentino, Tirol und Graubünden oder SchülerInnen einer
Schule mit Sitz in einer der 4 Regionen, Einzelpersonen oder Gruppen bis zu max. 5 Personen.

Sekretariate - Kontakte

Sekretariat für Südtirol:
Europäische Akademie Bozen / Accademia Europea di Bolzano, EURAC junior, Dott.ssa Karin Amor e Matthias Mühlberger, Drususallee 1 / viale Druso 1, I - 39100 Bozen/Bolzano,
e-mail junior@eurac.edu; internet: http://junior.eurac.edu
phone +39 0471 055025, Fax +39 0471 055039

Sekretariat für Trient:
Provincia Autonoma di Trento, Servizio Istruzione e Formazione del Secondo Grado, Università, dott.ssa Raffaella Di Iorio, Via Gilli 3, 38121 Trento,
e-mail: raffaella.diiorio@provincia.tn.it; Internet: http://www.uniricerca.provincia.tn.it/
phone +39 0461 494318, Fax +39 0461 493521

Sekretariat für Graubünden:
Schweizerische Alpine Mittelschule Davos, Frau Mägi Schmid, Guggerbachstr. 2, CH – 7270 Davos Platz
e-mail maegi.schmid@samd.ch; Internet: www.samd.ch
phone +41 (0)81 4100311, Fax +41 (0)81 4100312

Sekretariat für Tirol:
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Junge Uni Innsbruck, Dr. Silvia Prock, Stabsstelle für Forschungskommunikation, Innrain 52, A – 6020 Innsbruck,
e-mail: silvia.prock@uibk.ac.at; internet: http://jungeuni.uibk.ac.at/ 
phone +43 (0)512 50732004, Fax +43 (0)512 50732099

Förderer

Die beide ersten Preise werden gestiftet von der Stiftung Südtiroler Sparkasse.

 

Der Wettbewerb ist möglich dank der großzügigen Unterstützung in den 4 Regionen:​

​Südtirol

 
​Trentino

 
​Tirol​​

 

​​​Graubünden
         

 

 

Partner

​Europaregion​​
 ​
​​Südtirol Journal
logo_STJ.jpg 
​Radio NBC

​​​logo_STJ.jpg
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 
WIE SIE UNS ERREICHEN

EURAC_map.jpg
 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
Newsletter​           P​rivacy
Host of the Alpine Convention