​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​JOBS​​CALLS​​​​​​​​PR​ES​S​​​​​​RESTRICT​E​D AREA
Highlight

Policy Paper zu künstlicher Intelligenz und Neurowissenschaften

Zusammenarbeit mit Konrad-Adenauer-Stiftung zur Ethik neuer Humantechnologien    


Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Center for Advanced Studies und der Konrad-Adenauer-Stiftung Berlin erschien im Dezember 2019 ein Strategiepapier zum Thema "Künstliche Intelligenz und Neurowissenschaften". Der Beitrag von Roland Benedikter erschien in der Reihe "Digitale Gesellschaft" und behandelt das neue Feld der Gehirn-Gehirn-Schnittstellen (Brain-Brain-Interfaces, BBIs).

Gehirn-Gehirn-Schnittstellen erzielten 2019 einen Durchbruch, als chinesische Wissenschaftler das Gehirn einer mit Implantaten "aufgerüsteten" Ratte mit dem Gehirn eines Menschen verschalteten. Der Mensch konnte den "Rattencyborg" daraufhin mit seinen Gedanken fernsteuern. Das wirft grundlegende ethische Fragen auf, die die chinesischen Wissenschaftler in ihrer, in der Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlichten Arbeit, nicht ausreichend ansprachen. Laut Roland Benedikter, Co-Leiter am Center for Advanced Studies von Eurac Research, ist das Spannungsfeld zwischen solchen neuen "Hybrid"-Technologien, deren Auswirkungen sowohl auf Mensch wie Tier noch unklar sind, und dem bisherigen Bild des Menschen auch ein neues Politikfeld, das es für die neue Generation zu besetzen gilt. Dies sei eine ethische Kernaufgabe für die kommenden Jahre, wie der Eurac-Forscher unterstreicht.


Bild: Konrad-Adenauer-Stiftung, okalinichenko, stock.adobe.com

"Die meisten neuen Technologien spielen sich im Spannungsfeld zwischen Humanismus und Transhumanismus ab - also zwischen denen, die auf dem bisherigen Menschen beharren und ihn schützen wollen, und denen, die mittels technologischer Aufrüstung über ihn hinausgehen wollen", betont Roland Benedikter. Die Frage laute, wie neue "radikale" Technologien wie BBIs mittel- bis langfristig das Bild von Mensch und Gesellschaft verändern könnten. "Wir stehen hier noch ganz am Anfang der Auseinandersetzung. Sie wird aber in den kommenden Jahren an Bedeutung zunehmen", ist sich der Politikwissenschaftler sicher.

Das gesamte Policy Paper "Künstliche Intelligenz und Neurowissenschaften" ist auf der Website der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Download verfügbar.

CONTACT
Drususallee 1/Viale Druso 1
39100 BOZEN-BOLZANO
Tel. +39 0471 055 800
Fax. +39 0471 055 099
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
AWARDS

 ​​​
  FOLLOW US​​


​​


​ 
CONTACT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
How to reach us​
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
PEC:administration@pec.eurac.edu​
Partita IVA: 01659400210
Pri​v​​​acy
Host of the Alpine Convention