Alpenatlas 2.0

Aktualisierung und Neuauflage des Alpenatlas

  • Project duration: December 2021 - December 2022
  • Project status:
    Eingabemodus
  • Funding:
    Internal funding EURAC (Project)

Die Sammlung und Generierung alpenweiter Rauminformationen steht seit vielen Jahren im Mittelpunkt des Interesses des Instituts. Diese Daten dienen nicht nur der Darstellung von Entwicklungen im Alpenraum, sondern werden in vielen Projekten auch als Grundlage für räumliche und statistische Analysen verwendet. Lag der Fokus ursprünglich auf den Sektoren Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft, so werden nun zunehmend Karten generiert, die den aktuellen Zustand bzw. Veränderungen im Bereich der Ökosystemdienstleistungen und die Folgen des Klimawandels veranschaulichen.

Partner
Institut für Gebirgsforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften
Institute of Republic of Slovenia for Natur Conservation
Anton Melik Geographical Institute
Alpenkonvention
CIPRA France, Comité français de la Commission Internationale pour la Protection des Alpes
Agenzia Regionale per la Protezione dell'Ambiente Piemonte, Centro Regionale per le Ricerche Territoriali e Geologiche
Centre national de la recherche scientifique, Laboratoire d'Ecologie Alpine
Universität Innsbruck, Fakultät für Biologie, Institut für Ökologie
Centre For Studies and Expertise on Risks, Environment, Mobility, and Urban and Country planning
Veneto Region, Parks Biodiversity and Forest Planning Section (PBFPS)
Institut für Umweltplanung und Raumentwicklung
Safe Mountain Foundation
Projekt Team
1 - 5

Projects

1 - 5
Project

Biodiversity Monitoring South Tyrol

Biodiversitätsmonitoring Südtirol

Duration: December 2018 - September 2021Funding:
Internal funding EURAC (Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy