EroDyn

Erosionsdynamiken in den Berglandschaften Südtirols: Überwachung, Prozessanalyse und Mitigationsmaßnahmen

  • Deutsch
  • English
  • Italiano

Flachgründige Abtragsflächen treten auf steilen Grashängen der montanen bis alpinen Höhenstufe der Alpen häufig auf. Flachgründige Abtragsprozesse führen durch den Versatz von Vegetation und Lockermaterial oft zu erheblichen Bodenverlusten auf betroffenen Hängen. Damit verbunden sind häufig negative Auswirkungen im Hinblick auf die Berglandwirtschaft, Naturgefahren und Landschaftsästhetik. In Südtirol sind Bergweiden und -mähder ein grundlegendes Element der traditionellen Kulturlandschaft mit vielfältigem sozio-ökonomischem und ökologischem Nutzen (ecosystem services). Deshalb müssen die Almwiesen vor Degradation geschützt werden.
Das Ziel des Projektes EroDyn, das durch das Forschungsförderungsprogramm “Legge 14” der Autonomen Provinz Bozen finanziert wird, ist das Monitoring und die Prozessanalyse flachgründiger Abtragsflächen auf Südtiroler Almwiesen. Damit soll ein besseres Verständnis des Phänomens und seiner räumlich sowie zeitlich recht unterschiedlichen Dynamik erlangt werden.

Von methodischer Seite liegt ein starker Schwerpunkt des Projekts auf automatisierten Techniken für die Informationsgewinnung aus Fernerkundungsdaten (Expertise, Interesse und Beteiligung der Eurac). Damit wird ein Inventar flachgründiger Abtragsflächen für weite Teile Südtirols erstellt. Außerdem wird in einem oder mehreren Untersuchungsgebieten ein Monitoringkonzept umgesetzt. Zu diesem Zweck wird ein neuartiges Methodenset aus bestehenden, jedoch für die Kartierung flachgründigen Abtrags bisher kaum angewandten Techniken der Mustererkennung und objektbasierten Bildanalyse entwickelt. Dieses Methodenset nutzt das gesamte Potential moderner Fernerkundungsdaten verschiedener Sensoren (Multispektralkameras, Laserscanning) und Plattformen (flugzeuggestützte, drohnengestützte und terrestrische).

Kontaktperson: Abraham Mejia-Aguilar

abraham.mejia@eurac.edu

http://erodyn.mountainresearch.at/

Publications
Monitoring diseases by using Hyperspectral and Thermal techniques at two different spatial scales: a feasibility study in alpine regions
Mejia-Aguilar A, Prechsl U, Monsorno R (2020)
Vortrag

Konferenz: EGU General Assembly 2020 | Vienna | 4.5.2020 - 8.5.2020

Mapping of high-elevation alpine grassland communities based on hyperspectral UAV measurements
Papp L, Mejia Aguilar A, Sonnenschein R, Tonin R, Loebmann M, Geitner C, Rutzinger M, Mayr A, Lang S (2020)
Vortrag

Konferenz: EGU General Assembly 2020 | Vienna | 4.5.2020 - 8.5.2020

https://hdl.handle.net/10863/16836

UAV-based hyperspectral techniques for monitoring shallow erosion in alpine pastures
Lloyd J, Mejia-Aguilar A, Tonin R, Loebmann M, Gild Ch, Mayr A and Sonnenschein R (2019)
Vortrag

Konferenz: EGU General Assembly 2019 | Vienna | 7.4.2019 - 12.4.2019

UAV-based hyperspectral techniques for monitoring shallow erosion in alpine pastures
Lloyd J, Mejia-Aguilar A, Tonin R, Loebmann M, Gild Ch, Mayr A and Sonnenschein R (2019)
Vortrag

Konferenz: EGU General Assembly 2019 | Vienna | 7.4.2019 - 12.4.2019

http://hdl.handle.net/10863/12131

Partner
Universität Innsbruck, Fakultät für Geo- und Atmosphärenwissenschaften, Institut für Geographie
Freie Universität Bozen, Fakultät für Naturwissenschaften und Technik

Projekt gefördert durch

Projekt Team
1 - 2

Projects

1 - 6
Project

NEXOGENESIS

Erleichterung der nächsten Generation wirksamer und intelligenter wasserpolitischer Maßnahmen durch ...

Duration: August 2021 - October 2021Funding:
Societal Challenge (Horizon 2020 /EU funding /Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy