Institutes & Centers

Institut für Erdbeobachtung - Hochleistungsdatenverarbeitung für die Erdbeobachtung

Hochleistungsdatenverarbeitung für die Erdbeobachtung

In einer Zeit der immer weiterwachsenden Erdbeobachtungsdaten, hat es diese Gruppe zum Ziel, innovative Lösungen zum einfachen Zugriff und Prozessierung von Erdbeobachtungsdaten zu erforschen und zu implementieren. Unsere Gruppe unterstützt so auch die Wissenschaftler beim Überwachen und Verstehen komplexer Prozesse in der Umwelt. Sie können so das volle Potential der Erbbeobachtungsdaten ausschöpfen, in räumlicher, zeitlicher und Featuredimension. Die Gruppe fördert die EO-Datenwissenschaft, indem sie aktiv zu Forschung und Entwicklung in regionalen und internationalen Forschungsprojekten beiträgt.

© Eurac Research

Erdbeobachtungsdatenwissenschaft

Diese Forschungslinie konzentriert sich auf wissenschaftliche Fragen im Feld der Computertechnlogie und Softwareentwicklung für den effizienten und effektiven Umgang mit den größer werdenden Erdbeobachtungsdaten. Dazu gehören Forschung und Design zu Datacubes, on-the-fly-Datenverarbeitung, Harmonisierung des Zugangs zu heterogenen Datenquellen, Integration von maschinellen Lerntechniken und Prozessierung in verteilten Systemen.

© No copyright

Wissenschaftliche Datenverarbeitung

Dieses Thema setzt die Wissenschaft in der Praxis um, indem es die Lücke zwischen Wissenschaftlern, ihren Daten und ihren Prozessierungsansprüchen in der fordernden Umwelt großer Datenströme schließt. Wir beherbergen und prozessieren das Datenarchiv für MODIS und Sentinel Satellitendaten über den gesamten Alpenraum, sowie auch viele weitere Erdbeoachtungsdaten anderer Missionen. Um eine effiziente Prozessierungsumgebung für die Wissenschaft zu gewährleisten, arbeiten wir sowohl mit unserer Hauseigenen Dateninfrastruktur mit Speicherplatz im Petabytebereich und Hochleistungsrechnern mit hunderten von Kernen, sowie auf externen Cloud- und Clusterrechenzentren. Um die Einführung neuer Technologien in die wissenschaftlichen Prozesse zu unterstützen und zu motivieren, stehen wir im ständigen Dialog mit Ihnen und passen so Entwicklungszyklen und Datenstrukturen an, damit sie sich auf die Lösung der wesentlichen Probleme konzentrieren können.

Die Entwicklung des Schneezustands im Vinschgau zwischen 2015 und 2016. Der Schneezustand wird mittels einer Kombination aus Sentinel-1 Radar- und optischen MODIS Daten beschrieben und ist auf Euracs openEO Cloud Infrastruktur implementiert. © Eurac Research | Institute for Earth Observation, groups Advanced Computing for Earth Observation and Earth Observation for Environmental Monitoring

Dieses Video zeigt eine Sequenz von True Color-Bildern von Januar bis Oktober 2016 über Südtirol. Der Zyklus der Jahreszeit ist an der wachsenden Vegetation in den Tälern und den Veränderungen der Schneedecke auf den Berggipfeln zu erkennen. Credit: Enthält modifizierte Copernicus Sentinel Daten [2016]/ESA

1 - 1

Contact

Alexander Jacob

Research Group LeaderInstitut für ErdbeobachtungT 173 550 1740 93+ude.carue@bocaj.rednaxela

Michele Claus

Junior ResearcherInstitut für ErdbeobachtungT 872 550 1740 93+ude.carue@sualc.elehcim

Daniel Frisinghelli

Junior ResearcherInstitut für ErdbeobachtungT 073 550 1740 93+ude.carue@illehgnisirf.leinad

Mattia Rossi

Post-Doc ResearcherInstitut für ErdbeobachtungT 172 550 1740 93+ude.carue@issor.aittam

Damiana Salvalai

Junior ResearcherInstitut für Erdbeobachtungude.carue@ialavlas.anaimad

Bartolomeo Ventura

Senior TechnicianInstitut für ErdbeobachtungT 473 550 1740 93+ude.carue@arutnev.oemolotrab

Jakob Wachter

TraineeInstitut für Erdbeobachtungude.carue@rethcaw.bokaj

Peter James Zellner

ResearcherInstitut für ErdbeobachtungT 182 550 1740 93+ude.carue@renllez.semajretep

Research Group Projects

1 - 5
Project

AI4EBVs

Verwendung der KI zur Validierung und Herunterskalierung ökosystembezogener wesentlicher ...

Duration: September 2020 - September 2023

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy