INTESI

Integrierte territoriale Strategien für Dienstleistungen von allgemeinem Interesse

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
  • Project duration: November 2015 - November 2018
  • Project status:
    Abgeschlossen
  • Funding:
    Alpine Space 2014-2020 (EUTC /EU funding /Project)
  • Total project budget: 1.938.639,42 €

Die Gestaltung und Bereitstellung von Grundversorgungsleistungen (services of general interest - SGI) ist eine Voraussetzung für eine hohe Standort-, Wohn- und Lebensqualität im Alpenraum. Verschiedene Behördenebenen und Dienstleister sind verantwortlich für die Erbringung von SGIs. Bisher wird für deren Bereitstellung ein streng sektoraler Strategieansatz gewählt, der zu isolierten Lösungen führt und keine Synergien zwischen verschiedenen SGIs zulässt. Mit den Vorschlägen für eine horizontale und vertikale Koordinierung der SGIs und die Anwendung integrierter territorialer Strategien versucht INTESI, diesen sektoralen Ansatz zu überwinden.

Unter der Koordinierung von SAB (Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete) verfolgt das Alpine Space Projekt INTESI das Ziel, Möglichkeiten zur Bereitstellung von SGIs über einen integrierten territorialen Ansatz in 10 Testgebieten (TAs) in fünf Alpenländern (Italien, Österreich, Slowenien, Schweiz und Frankreich) zu analysieren. Dabei analysieren und erheben die 10 Projektpartner SGIs zu den Themen: Telekommunikation, Verkehr, Energie, Grundgüter (Nahversorgung), Gesundheit, soziale Betreuung und Bildung. In einer länderübergreifenden Studie erstellt das Eurac Research Institut für Regionalentwicklung regionale Profile für zehn ausgewählten Testgebiete im Alpenraum, um die derzeit angewandten SGI (Strategien) nach ihrer Verfügbarkeit (GIS-Karten), Zugänglichkeit (Raumstatistik) und Servicequalität (Workshops und Interviews) zu vergleichen. Entsprechend der räumlichen Rahmenbedingungen, den demographischen Verhältnissen und der Einschätzungen der Stakeholder vor Ort werden zur Optimierung von SGIs in Berggebieten zukünftige Herausforderungen sowie Bedürfnisse und Potentiale für Kooperation und Integration abgeleitet. Schließlich bewertetet der INTESI-Think Tank, bestehend aus SGI-Dienstleistern, Behörden und anderen Stakeholdern aus dem gesamten Alpenraum die Projektempfehlung zu den ausgewählten SGI-Themen. Dieser Input liefert einen wichtigen Beitrag für die EUSALP Arbeitsgruppe „Digitale Vernetzung und Verfügbarkeit öffentlicher Serviceleistungen“.

 

Publications
Integrated solutions for the provision of Services of General Interest in peripheral mountain regions
Laner P (2019)
Vortrag

Konferenz: 3rd INTERNATIONAL CONFERENCE ON “SMART AND SUSTAINABLE PLANNING FOR CITIES AND REGIONS – SSPCR 2019” | Bolzano/ Bozen | 9.12.2019 - 13.12.2019

http://hdl.handle.net/10863/12203

Governance strategies
Laner P (2018)
INTESI

Weitere Informationen: http://www.alpine-space.eu/projects/intesi/en/project-result ...

Territorial approach for SGI delivery
Laner P (2018)
INTESI
Report

Weitere Informationen: http://www.alpine-space.eu/projects/intesi/en/project-result ...

http://hdl.handle.net/10863/14117

Recommendations for integrated and multilevel governance strategies: services of general interest in alpine territories
(2018)
Report

Weitere Informationen: http://www.alpine-space.eu/projects/intesi/intesi-handbuch-e ...

http://hdl.handle.net/10863/9160

Community-led integration of SGIs
(2018)
Report

Weitere Informationen: http://www.alpine-space.eu/projects/intesi/en/project-result ...

http://hdl.handle.net/10863/9271

Die Rolle von integrierten Strategien in der Grundversorgung: Lösungswege für periphere, ländliche Gebiete
Laner P, Hoffmann C (2018)
Internet

Weitere Informationen: http://regdev-blog.eurac.edu/die-rolle-von-integrierten-stra ...

http://hdl.handle.net/10863/9257

INTESI WP-T2 Assessment regional report: Porrentruy - Canton of Jura
Giuliani C, Hoffmann C, Laner P, Niederer P (2018)
European Union
Report

http://hdl.handle.net/10863/14141

Abgelegen aber nicht abgehängt
Baumgartner B (2018)
Zeitung
Südtiroler Wirtschaftszeitung
Izzivi zagotavljanja storitev splošnega pomena v 21. stoletju: celostnim pristopom naproti
Marot N, Černič Mali B, Kolarič Š, Kostanjšek B, Laner P (2018)
Ljubljana: University of Ljubljana - Univerza v Ljubljani
978-961-6379-48-9
Buch (Autor)

https://hdl.handle.net/10863/14760

INTESI WP-T2 Assessment regional report: Reutte/Ausserfern - Tyrol
Giuliani C, Hoffmann C, Laner P (2017)
European Union
Report

http://hdl.handle.net/10863/13973

INTESI WP-T2 Synthesis Report
Giuliani C, Hoffmann C, Laner P (2017)
European Union
Report

http://hdl.handle.net/10863/14151

INTESI WP-T2 Assessment regional report: Val Passiria – Province of Bolzano/South Tyrol
Giuliani C, Hoffmann C, Laner P (2017)
European Union
Report
INTESI WP-T2 Assessment regional report: Valchiavenna –Lombardy
Giuliani C, Hoffmann C, Laner P, Pellegrino C (2017)
European Union
Report
INTESI WP-T2 Assessment regional report: Idrija & Cerkno – Slovenia
Giuliani C, Hoffmann C, Laner P, Černič Mali B, Kolarič S, Kostanjšek B (2017)
European Union
Report
INTESI WP-T2 Assessment regional report: Pays Assess-Var- Vaïre -Verdon (Pays A3V), Alpes Sud Isère, Pays Maurienne
Giuliani C, Hoffmann C, Laner P (2017)
European Union
Report

https://hdl.handle.net/10863/14157

Projekt Team
1 - 6

Clare Giuliani

Team Member

Projects

1 - 3
Project

PuKuVi

Pustertaler Kulturartenvielfalt

Duration: December 2020 - October 2021Funding:
Italy-Austria 2014-2020 (EUTC / EU funding / Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy