People

Peter P. Pramstaller

Peter P. Pramstaller

Peter P. Pramstaller

Head of Institute
Institut für Biomedizin

T 105 550 1740 93+

About

Peter P. Pramstaller ist der Gründungsdirektor und Leiter des Instituts für Biomedizin. Als Neurologe, biomedizinischer Forscher und Manager hatte er in den letzten 20 Jahren die Gelegenheit und das Privileg, große, mehrstufige und interdisziplinäre Forschungsprojekte zu leiten und zu koordinieren und sich mit der internationalen klinisch-wissenschaftlichen Gemeinschaft und der Industrie zu vernetzen.


Dr Pramstaller studierte Medizin an der Universität Innsbruck und absolvierte seine postgraduale Ausbildung und Spezialisierung in Neurologie an der Universität von Verona, Heidelberg und dem National Hospital of Neurology and Neurosurgery, Queen Square, London. Im Jahr 2003 wurde er Mitglied der medizinischen Fakultät der Universität Lübeck (Deutschland), wo er derzeit als außerplanmäßiger (apl) Professor tätig ist.


Dr Pramstallers Forschungsschwerpunkt ist die Molekulargenetik von Bewegungsstörungen, mit besonderem Augenmerk auf häufige altersbedingte neurodegenerative Erkrankungen wie die Parkinson-Krankheit. Nach seiner Rückkehr vom National Hospital of Neurology and Neurosurgery, Queen Square (1993-1995) begann er ein groß angelegtes neuroepidemiologisches Projekt über Morbus Parkinson und verwandte Erkrankungen (NEPT-Studie) in Südtirol, bei dem er eine Kombination aus Epidemiologie und stammbaumbasierter Genetik einsetzte. Durch den Erfolg dieser Familienstudien startete er 2002 das "GenNova Health Care Program", eine umfassende, zweistufige Untersuchung zur Charakterisierung der genetischen Epidemiologie von Mendelschen und komplexen Krankheiten in Südtiroler Bevölkerungsisolaten (MICROS-Studie). 2004 wurde GenNova in das Institut für Genetische Medizin umgewandelt und konzentrierte seine Studien auf genetisch-epidemiologische Analysen der Südtiroler Bevölkerungsisolate. Im Jahr 2009 wuchs das Institut zum heutigen Institut für Biomedizin heran, das 2011 die CHRIS-Studie (Cooperative Health Research In South Tyrol) ins Leben rief, eine große prospektive Bevölkerungskohortenstudie, die sich darauf konzentriert zu verstehen, wie die Interaktion zwischen Faktoren wie genomischen, metabolomischen und umweltbedingten Variationen zur menschlichen Gesundheit und Krankheit beiträgt.


Dr Pramstaller ist ein Verfechter von Transdisziplinarität, Konvergenz und Synergie. Daher hat er neben seiner biomedizinischen Forschung und seinem klinisch-translationalen Schwerpunkt ein starkes Interesse an der Entwicklung und Anwendung neuartiger Führungs- und Managementmodelle in Wissenschaft und Gesundheitswesen.


LinkedIn profile ​​​​​​​

Google Scholar profile

PubMed profile


Publications:

Rettet die Medizin: Wie Ärzte das Ruder wieder selbst in die Hand nehmen können. Mit einem Geleitwort von Fredmund Malik

Rescue the Doctor: What Doctors Urgently Need to Know About the New World of Health Care

Doctors need lessons in management

​​​​​​​


MAGAZINE Science Stories that Inspire

article

Optimisten leiden weniger

Wie das Temperament die Schmerzwahrnehmung beeinflusst

news

Die arrhythmogene Kardiomyopathie aufhalten

Neu entdecktes Molekül reduziert die Fettansammlung in den Herzzellen