​​​​​​​​​​​​​​​​​​Youtube.jpgFacebook_2015.pngTwitter.jpg​​​​Linkedin ​JOB​​S​​CALLS​​​​​​​​PR​ESS​​​​​​RESTRICT​ED AREA

 NewsDetailWebPart

DNA-Analysen decken Herkunft von Ötzis Kleidung auf

Die Mütze aus dem Fell eines Braunbären, der Köcher aus Rehleder, der Mantel eine Kombination aus Ziegen- und Schafhaut, die Hose aus Ziegenleder und die Schnürriemen der Schuhe aus Rindsleder. Ötzis Garderobe wurde aus dem Leder von fünf verschiedenen Tierarten angefertigt: zum einen von Nutztieren, für Mütze und Köcher hingegen wurde das Leder von Wildtieren verwendet. Diese Erkenntnisse gehen auf eine Gruppe von Forschern der EURAC (Niall O´Sullivan, Frank Maixner, Albert Zink) und der College Universität Dublin zurück. Sie haben die so genannte mitochondriale DNA von neun Kleidungsfragmenten des Mannes aus dem Eis analysiert. Diese DNA ist zum Teil auch noch in fossilen Überresten gut erhalten.
Die Forschungsergebnisse liefern neue spannende Einblicke in die Lebensweise der Menschen, die die Alpen vor über 5000 Jahren besiedelten. So weist die Verarbeitung von Wildtieren beispielsweise darauf hin, dass Ötzi und seine Zeitgenossen nicht nur mit Ackerbau und Viehzucht beschäftigt waren, sondern auch auf die Jagd gingen.
Die Studie wurde in Nature Scientific Reports veröffentlicht: www.nature.com/articles/srep31279


(Foto © Südtiroler Archäologiemuseum/Harald Wisthaler)

25.08.16


​​​

CONTACT
Drususallee 1/Viale Druso 1
39100 BOZEN-BOLZANO
Tel. +39 0471 055 560
Fax. +39 0471 055 579
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 
WIE SIE UNS ERREICHEN

EURAC_map.jpg
 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
Partita IVA: 01659400210
Newsletter​           P​rivacy
Host of the Alpine Convention