ScienceBlogs
Home

Fake News erkennen und kontern: Ein Interview mit Ingrid Brodnig

1
18 May 2021
1
Ingrid Brodnig ist Autorin und Journalistin. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Gesellschaft. Ein Schwerpunkt ist dabei der Umgang mit Desinformation und Hasskommentaren. - © Gianmaria Gava

Ingrid Brodnig druckt das Internet aus. Wenn sie über Fake News spricht, hält sie schon mal einen herauskopierten Screenshot auf einem A4 in die Kamera. Etwas verwirrend Handfestes im virtuellen Raum eines Zoom-Webinars über ein Thema, das sich auch zum Großteil im Digitalen abspielt. Ingrid Brodnig spricht über Falschmeldungen und Verschwörungsmythen, über die Globalisierung von Feindbildern und wie man darauf reagieren kann. Die österreichische Journalistin und Kolumnistin hat mehrere Bücher zum Thema geschrieben. „Einspruch!“, der aktuelle Titel und damit genau die Aufforderung, die sie auch bei der Globalisierungswoche des Center for Advanced Studies ans Publikum weitergab.

Valeria von Miller

Valeria von Miller ist Communication Manager am Center for Advanced Studies von Eurac Research. Sie hat sich noch nicht entschieden, ob sie ihren Internetzugang nun als Rettungsanker oder als ihren Untergang bezeichnen sollte.

Tags

Citation

https://doi.org/10.57708/b39617747
von Miller, V. Fake News erkennen und kontern: Ein Interview mit Ingrid Brodnig. https://doi.org/10.57708/B39617747

Related Post

ScienceBlogs
24 April 2020covid-19

“Benvenuti nell’era della nuova globalizzazione”. Intervista con Roland Benedikter

ScienceBlogs
24 April 2020covid-19

Einsprachiges Covid-19: Über den Wert von Minderheitenmedien

ScienceBlogs
23 April 2020covid-19

Covid-19 zeigt: An Grundlagenforschung zu sparen, können wir uns nicht leisten