​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​JOBS​​CALLS​​​​​​​​PR​ES​S​​​​​​RESTRICT​E​D AREA
Skip Navigation LinksHome > Willkommen > Forschung > Center for Advanced Studies > Projekte > INSTO Die Beobachtungsstelle für nachhaltigen Tourismus in Südtirol
INSTO Die Beobachtungsstelle für nachhaltigen Tourismus in Südtirol


  • PROJEKTBESCHREIBUNG

Was man nicht messen kann, kann man nicht lenken.
(Peter Drucker)

Die Beobachtungsstelle für nachhaltigen Tourismus in Südtirol (STOST) gehört zum Internationalen Netzwerk der Beobachtungsstellen für Nachhaltigen Tourismus (INSTO) der Welttourismusorganisation (UNWTO), einem Netzwerk aus Organisationen zur Beobachtung der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Auswirkungen des Tourismus auf regionaler Ebene. Die Initiative basiert auf dem langjährigen Engagement der UNWTO für nachhaltiges und resilientes Wachstum der Branche durch Messung und Monitoring, mit dem Ziel, faktengestütztes Tourismusmanagement zu unterstützen.

Die STOST begann ihre Tätigkeit Anfang 2018, als dem INSTO-Netzwerk ein vorläufiger Bericht vorgelegt wurde. Am 22. Oktober 2018, während des Global INSTO Meetings, wurde Südtirol offiziell Teil der Initiative des UNWTO-INSTO Netzwerks. Die Einbeziehung von STOST in dieses globale Netzwerk spielt eine wichtige Rolle für die Gestaltung und Überwachung einer nachhaltigen Entwicklung des Tourismus in der Region. Durch die Mitgliedschaft einer italienischen Destination im INSTO Netzwerk engagiert sich Südtirol außerdem auch für einen Beitrag zur Verbesserung der Beobachtung der Nachhaltigkeit auf nationaler Ebene.

Vision:
Durch eine branchenübergreifende und alle Reiseziele umfassende Zusammenarbeit, wie auch durch neue Monitoring- und Kommunikationsmodelle, versucht die STOST an der Schaffung eines lebenswerten sozial-ökologischen Lebensraums für die zukünftigen Generationen Südtirols und der Gäste im Gebiet beizutragen.

Mission:
Die STOST beobachtet, beurteilt und kommuniziert die Entwicklungen des Sudtiroler Tourismus. Sie untersucht Nutzen und Kosten des Tourismus für Südtirol und gibt Empfehlungen und Leitlinien für die Politik zur Forderung eines nachhaltigen Tourismusmanagements.

Ziele:
Das Südtiroler Observatorium ist bemüht, über die Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben und die aktuellsten Daten zu verarbeiten. Die Beobachtungsstelle will als Think Tank dienen, das Bewusstsein für nachhaltigen Tourismus fördern und den Lernprozess erleichtern. Ziel ist es, Erkenntnisse für Entscheidungsträger zu liefern und gleichzeitig die Kommunikation, Kooperation und Vernetzung zu erleichtern. Dies dient auch der Vertrauensbildung.

Zeitrahmen: 2018 - fortlaufend

Projekt Team:
Harald Pechlaner, Anna Scuttari, Andreas Dibiasi, Valeria Ferraretto, Giulia Isetti, Greta Erschbamer, Daria Habicher, Michael de Rachewiltz, Felix Windegger.

In Zusammenarbeit mit:

United Nations World Tourism Organization (UNWTO), IDM Südtirol, Autonome Provinz Bozen Südtirol.


  • INSTO WEBSITE

Die aktuellsten Infos über die Südtiroler Beobachtungsstelle für nachhaltigen Tourismus, finden Sie auf unserer offiziellen Website!


  • INSTO REPORTS
Die Beobachtungsstelle für nachhaltigen Tourismus Südtirol (STOST) [electronic resource]: Erster Jahreszwischenbericht.
Anna Scuttari, Valeria Ferraretto, Andreas Dibiasi, Giulia Isetti, Greta Erschbamer, Simone Sartor, Daria Habicher, Michael de Rachewiltz.
2020








CONTACT
Drususallee 1/Viale Druso 1
39100 BOZEN-BOLZANO
Tel. +39 0471 055 800
Fax. +39 0471 055 099
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​QUICK LINKS
ANERKENNUNGEN

 ​​​
  FOLLOW US​​


​​


 
KONTAKT

Viale Druso, 1 / Drususallee 1
39100 Bolzano / Bozen - Italy
Wie Sie uns erreichen​
Tel: +39 0471 055 055
Fax: +39 0471 055 099
Email: info@eurac.edu
​PEC: administration@pec.eurac.edu​
Partita IVA: 01659400210
P​rivacy
Host of the Alpine Convention