ScienceBlogs
Home

Die NAIen in der Schule

1
30 November 2021
1
Neu an der Schule zu sein, ist nie einfach, aber für NAI (neo arrivati in Italia) stellt dies eine besondere Herausforderung dar. @Wilcox/UNSPLASH -

Neu an einer Schule zu sein ist wahrscheinlich nie besonders einfach, aber für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche – oder NAI (neo arrivati in Italia), wie sie auf Italienisch heißen – ergeben sich noch eine Reihe zusätzlicher Herausforderungen. Inge Niederfriniger, Leiterin der sprachgruppenübergreifenden Sprachenzentren und des Referats für Migration an der Pädagogischen Abteilung der Deutschen Bildungsdirektion, kennt diese Herausforderungen gut – und setzt sich dafür ein, dass daraus nicht unüberwindbare Hindernisse werden. Im Interview mit Verena Platzgummer vom Institut für Angewandte Sprachforschung erzählt sie davon.

Verena Platzgummer

Verena Platzgummer ist als Soziolinguistin am Institut für Angewandte Sprachforschung tätig und beschäftigt sich mit Sprachrepertoires und Sprachideologien sowie mit Sprache in der frühkindlichen Bildung.

Tags

Citation

https://doi.org/10.57708/b69564312
Platzgummer, V. Die NAIen in der Schule. https://doi.org/10.57708/B69564312

Related Post

ScienceBlogs
04 April 2022mobile-people-and-diverse-societies

Visegrad countries U-turn on migration: fresh impetus for EU asylum policy?

ScienceBlogs
29 March 2022mobile-people-and-diverse-societies

Der Ukrainekrieg und die Kirchen

ScienceBlogs
23 March 2022mobile-people-and-diverse-societies

Who is a refugee? Understanding Europe’s diverse responses to the 2015 and the 2022 refugee arrivals