Institutes & Centers

Institut für Regionalentwicklung - News & Events - Wohnen ermüdet: Mitgestaltung einer transformativen Wohnungspolitik

09-10.06.2023

Wohnen ermüdet: Mitgestaltung einer transformativen Wohnungspolitik

Zwei Veranstaltungstage, die der Bürgerschaft offenstehen, um sich auf partizipative Weise eine transformative Wohnungspolitik vorzustellen

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
  • Date: 09-10.06.2023, 20:30 - 13:30
  • Info:

    Das Recht auf Wohnen ist der rote Faden dieser zweitägigen partizipativen Debatte über die vielfältigen Dimensionen der Wohnungskrise. Ein Wohnungsnotstand, der auch in der Provinz Bozen nicht nur diejenigen erschöpft, die keine Wohnung haben, sondern auch diejenigen, die darum kämpfen, sie zu erhalten.

    Sie erschöpft die arbeitenden Männer und Frauen, die aufgrund der exorbitanten Preise auf dem privaten Mietmarkt gezwungen sind, in Notunterkünften zu leben. Es macht die jungen Menschen müde, wenn sie Täler verlassen müssen, die dem Tourismus zum Opfer gefallen sind, oder wenn sie gezwungen sind, hohe Mieten zu zahlen, die ihr Recht auf ein Studium zunichte machen. Es schmerzt diejenigen, die wegen diskriminierender Zugangsmechanismen länger als nötig auf eine Sozialwohnung warten müssen. Es macht die Bürger traurig, die sehen, dass die Interessen der Wenigen über die Bedürfnisse der Vielen gestellt werden.

    Die Veranstaltung knüpft an das bereits Ende März 2023 in Trient erprobte Format an und verfolgt ein gemeinsames Ziel: die partizipative Erarbeitung eines Manifests, das Erfahrungen und Visionen für ein inklusives, nachhaltiges und allumfassendes Leben enthält.

    Freitag 09.06 h 20:30 | Nuova Libreria Cappelli, Freiheitsstraße 2

    Öffentliches Treffen mit:

    Samstag 10.06 h 09-13:30 | Papperlapapp Zentrum, Piazza della Parrocchia, 24, Bozen

    Offene Diskussionsrunden zur Ausarbeitung des "Manifests zum Leben".

    Erste Runde h 9-11 Uhr.

    • Niedrige Schwelle: ein Zuhause für alle
    • Öffentlicher Wohnungsbau: IPES, Zwangsräumungen und soziale Ausgrenzung
    • Kurzzeitvermietung, Tourismus und Gentrifizierung

    Zweite Runde h 11-13 Uhr

    • Wohnen mit Migrationshintergrund
    • Städtische Leerstände und gemeinschaftliches Wohnen
    • Recht auf Wohnen, Recht auf Studium, Wohnen für junge Menschen

    Aus organisatorischen Gründen wird eine Voranmeldung für die Tische empfohlen, indem das unter diesem Link verfügbare Formular ausgefüllt wird.


    Die Veranstaltung wird vom Institut für Regionalentwicklung von Eurac research in Zusammenarbeit mit Officine Vispa im Rahmen des Projekts FSE20230 GoHousing organisiert. Go Housing ist ein Projekt des Vereins La Strada-Der Weg, der Caritas Diözese Bozen-Brixen, Eurac research, IPES und der Stadt Bozen.

Project

Go Housing

Go Housing

Duration: - Funding: ESF (EU funding / Project)

Other News & Events

1 - 10
Webinar - Herdenschutz für Pferde und Gatterwild - Live-Zaunbau und Fehleranalyse von der Weide

Webinar

20.03.2024

Webinar - Herdenschutz für Pferde und Gatterwild - Live-Zaunbau und Fehleranalyse von der Weide

Institute

Science Shots Eurac Research Newsletter

Get your monthly dose of our best science stories and upcoming events.

Choose language