Network

  • Deutsch
  • English
  • Italiano

Partner

Das Institut für Alpine Umwelt kooperiert mit zahlreichen internationalen und nationalen Forschungseinrichtungen, Universitäten, privaten Dienstleistern und staatlichen Einrichtungen:

Wissenschaftlicher Beirat

Der Wissenschaftliche Beirat des Instituts für Alpine Umwelt besteht aus derzeit 4 international anerkannten Wissenschaftlern. Das Gremium tagt einmal jährlich an der Eurac Research, um laufende und abgeschlossene Arbeiten des Institutes zu evaluieren und um Empfehlungen für zukünftige Forschungsvorhaben abzugeben. Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates werden alle 3 Jahre neu bestimmt.

Zur Zeit konnten folgende Wissenschaftler als Beiräte gewonnen werden:

  • Michele Freppaz (Università degli Studi di Torino)
  • Dean Jacobsen (University of Copenhagen)
  • Virna Bussadori (Provinz Bozen)
  • Ignacio Palomo (Université Grenoble Alpes)
  • Monika Egerer (Technische Universität München)

**Ehemalige Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates: 2013 - 2016 * Prof. Jill Baron * Dr. Josef Dalla Via * Prof. Renato Gordel * Prof. Massimo Tagliavini

2009 - 2012 * Dr. Josef Dalla Via * Prof. Renato Gordel * Dr. Eva Spehn * Prof. Massimo Tagliavini

2005 - 2008 * Dr. Walter Huber * Prof. Pier Luigi Nimis * Dr. Eva Spehn

2001 - 2004 * Dr. Walter Huber * Prof. Pier Luigi Nimis * Dr. Veronika Stöckli * Dr. Erwin Stucki

1999 - 2000 * Prof. Walter J. Ammann * Dr. Roland Dellagiacoma * Prof. Sandro Pignatti * Dr. Erwin Stucki

1995 - 1998 * Dr. Mario F. Broggi * Prof. Alexander Cernusca * Dr. Roland Dellagiacoma * Prof. Florin Florineth * Dr. Giorgio Pasquali * Prof. Sandro Pignatti

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy