magazine_ Events

1
26 April 2021

03.-07.05.2021

Webinar-Reihe: Globalisierung verstehen

Globalisierung gilt als der Schlüsselbegriff für die Welt, in der wir heute leben. Um aber ihre Dynamiken zu begreifen, brauchen wir eine erweiterte Perspektive. „Globalisierung verstehen“ ist der Titel einer Webinar-Reihe des Center for Advanced Studies in der Woche vom 3. bis 7. Mai. Fachleute aus sechs Nationen werfen in Mittags- und Abendseminaren einen interdisziplinären Blick auf den aktuellen Stand der Globalisierung – unter ihnen auch Manfred B. Steger, einer der renommiertesten Forscher auf dem Gebiet der Global Studies.

Nie zuvor war es für den Menschen einfacher, sich unabhängig von geographischen oder zeitlichen Gegebenheiten zu vernetzen, Informationen zu erhalten, zusammenzuarbeiten und zu kommunizieren. Allein das Smartphone eröffnet uns ein Universum an Möglichkeiten, die vor 15 Jahren noch völlig undenkbar waren. Wie eng verflochten mit der Welt jede und jeder von uns auch in Südtirol ist, und das nicht nur virtuell, sondern ganz und gar physisch, wurde nicht zuletzt durch die Covid-19-Pandemie klar. Und dies sind nur die sichtbarsten Puzzleteile einer weltumfassenden Verbindung zwischen Staaten, Institutionen, Ökonomien und Kulturen. Soziale Medien und der Aufschwung des autoritären Populismus, die Globalisierung von Feind-bildern in digitalen Zeiten, soziale Ungleichheiten und Vertrauensverlust, die Rolle Chinas, Russlands und der Afrikanischen Staaten oder die Frage nach einer Neugestaltung der Globalisierung sind nur einige der Themen, über die unter anderem die österreichische Journalistin Ingrid Brodnig, der Hirnforscher und Neuroethiker James Giordano, die Anthropologin Kathryn E. Bouskill, die Soziologin Jutta Allmendinger oder der Politologe Roland Benedikter sprechen werden. Wie die Globalisierung Wirtschaft, Politik und Kultur in Südtirol beeinflusst, ist außerdem Thema eines Runden Tisches mit Senator Dieter Steger, Anna Ganthaler, Senior Managerin beim Touristikkonzern TUI, dem Kulturmanager Manfred Schweigkofler und Peter Oberparleiter, CEO bei GKN Powder Metallurgy.

Manfred B. Steger

Manfred B. Steger ist Professor für Globale und Transnationale Soziologie an der Universität von Hawaii-Mānoa, Global Professorial Fellow am Institut für Kultur und Gesellschaft der Western Sydney University und Distinguished Global Fellow 2021 am Center for Advanced Studies von Eurac Research. Er ist einer der renommiertesten Forscher auf dem Gebiet der Global Studies. Stegers Forschung konzentriert sich auf die Entwicklung und Zukunft von Globalisierung und Globalismus, mit besonderem Augenmerk auf Gesellschaftstheorie und soziale Praxis. Er untersucht die zentrale Rolle symbolischer Systeme, wie Ideen, Überzeugungen, Sprache und Bilder bei der Gestaltung des Globalisierungsdiskurses in der akademischen und gesellschaftlichen Debatte. Steger ist Autor zahlreicher Bücher über Globalisierung. Sein Bestseller „Globalization: A Very Short Introduction“ (Oxford University Press 2003) wurde in 22 Sprachen übersetzt.

Alle Veranstaltungen auf einen Blick:


Webinar-Serie Globalisierung verstehen

  • 3.Mai 2021 – Re-Globalization (13.00 – 14.00 Uhr und 18.00 – 19.00 Uhr)
  • 4.Mai 2021 – Politik und Demokratie (13.00 – 14.00 Uhr und 18.00 – 19.00 Uhr)
  • 5.Mai 2021 – Globale Gesellschaften (13.30 – 14.30 Uhr und 19.15 – 20.15 Uhr)
  • 6.Mai 2021 – Globale Regionen (13.00 – 14.00 Uhr und 18.00 – 19.00 Uhr)
  • 7.Mai 2021 - Runder Tisch zum Thema „Die Globalisierung und Südtirol“ (13.00 – 14.00 Uhr)

Zum detaillierten Programm

Anmeldung

Erste öffentliche Vorlesung mit Manfred B. Steger Deglobalization or Reglobalization? Rethinking Theoretical Approaches 29. April 2021 | 9 -11 Uhr Anmeldung

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

Sprachen: englisch und deutsch; der Runde Tisch findet in deutscher Sprache mit italienischer Simultanübersetzung statt.

Tags

Institute & Center


Related Content

ScienceBlogs
24 April 2020covid-19

“Benvenuti nell’era della nuova globalizzazione”. Intervista con Roland Benedikter

Elmar Burchia
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0
Great Place To Work

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy