null

magazine_ Videostory

1

Die Luft bei uns zuhause

In einem Video zeigen wir die häufigsten Schadstoffe in der Luft und wie man das Risiko einer Exposition verringern kann

08 February 2022

Kohlendioxid ist das Gas, das am häufigsten vorkommt, aber relativ harmlos ist. Formaldehyd gehört zu den schädlichsten Stoffen, ist jedoch selten. Im Rahmen des Projekts New Air hat Eurac Research ein Video produziert: Es zeigt die häufigsten Schadstoffe, die die Luftqualität bei uns zuhause beeinträchtigen können. Über ihre Eigenschaften Bescheid zu wissen, trägt dazu bei, das Risiko einer Exposition zu minimieren und unsere Gesundheit zu schützen.

In den letzten Jahren sind wir aufmerksamer für die Luftqualität in Innenräumen geworden. Eine 2001 veröffentlichte amerikanischer Studie ergab, dass Menschen durchschnittlich 87 Prozent ihrer Zeit in geschlossenen Räumen und etwa 69 Prozent zuhause verbringen. Auch aufgrund der Pandemie sind diese Prozentsätze in den letzten Jahren gestiegen. Daher beschäftigt sich die Forschung immer häufiger mit Lösungen, die unseren Wohnkomfort und die Gesundheit zuhause verbessern und untersucht innovative Belüftungsmethoden und neue Steuerungssysteme, die Komfort und Gesundheit mit Energieeinsparungen kombinieren. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten Forscherinnen und Forscher von Eurac Research in Zusammenarbeit mit Unternehmen am Projekt New Air, das von der Autonomen Provinz Bozen finanziert wurde. Das Projekt zielt unter anderem darauf ab, „Nicht-Experten" für die häufigsten Schadstoffe, ihre Quellen und Gefahren zu sensibilisieren. So können sie notwendige Maßnahmen ergreifen, um ihre Konzentration zu verringern und besser beurteilen, wann die Meinung eines Experten gefragt ist. Für Fachleute sind Schulungen geplant, um sie mit den neuesten Technologien im Bereich der Luftqualität in Innenräumen vertraut zu machen.

Das Projekt


Das Projekt „NEW-AIR – Neuer Ansatz für energieeffizienten IEQ (Indoor Environmental Quality): Forschung und Industrie kooperieren in Südtirol” wird vom EFRE-Programm 2014-2020 der Autonomen Provinz Bozen finanziert (Projektnummer 1116). Weitere Informationen und Veröffentlichungen zu diesem Projekt finden Sie auf der Website des Instituts für Erneuerbare Energie von Eurac Research: https://www.eurac.edu/de/institutes-centers/institut-fuer-erneuerbare-energie/projects/new-air

Tags

Institute & Center


Related Content

article

Things you need to know about the air we breathe in our homes

How to monitor and improve it

news

Wirksame Umprogrammierung von Krebszellen

Eine Studie belegt die Wirksamkeit eines Moleküls gegen den aggressiven Weichteilkrebs Leiomyosarkom und identifiziert einige Gene, die auf eine bessere Prognose hindeuten

ScienceBlogs
28 February 2022imagining-futures

We may have already seen the healthiest generations

Maarten Jan Wensink
news

Grüne Lösungen für Städte

Wie sie klimafreundlicher und lebenswerter werden können

Related Research Projects

1 - 10
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Except where otherwise noted, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International license.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter "Privacy Policy".

Privacy Policy