New-Air

Neuer Ansatz für energieeffizienten IEQ (Indoor Environmental Quality): Forschung und Industrie kooperieren in Südtirol.

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
New-Air
  • Project duration: December 2018 - December 2021
  • Project status:
    Approval by the Scientific Committee
  • Funding:
    FESR (EU funding / Project)
  • Total project budget: 634.050,00 €

Eine 2001 von Forschern des Lawrence Berkeley National Lab veröffentlichte Studie ergab, dass eine Person durchschnittlich 87% ihrer Zeit in Gebäuden und etwa 69% zu Hause verbringt. Diese Zahlen zeigen, wie wichtig es ist, über die Wohnqualität von Innenräumen in der modernen Gesellschaft zu sprechen. Es ist daher wichtig, die „Messlatte" für das Wohlbefinden in Gebäuden höher zu legen und innovative Lüftungskonzepte zu entwickeln, die auf Luftqualitätsmessungen und neuen Steuerlogiken basieren, die Energieeffizienz gewährleisten und gleichzeitig die Wohnqualität von Innenräumen verbessern.

Der Zweck des NEW-AIR-Projekts besteht darin, Unternehmen (Eurotherm und Enetec) und Forschungseinrichtungen (Eurac Research - Projektkoordinator) zusammenzubringen, die im Bereich der Qualität und Kontrolle der gebauten Umwelt tätig sind, um neue Ansätze und Technologien zu definieren die die Innenluftqualität und die thermische Behaglichkeit verbessern, und den Energieverbrauch senken. 

Publications
THE IMPACT OF CONTROLLED NATURAL VENTILATION IN RESIDENTIAL BUILDINGS
Belleri A, Avella F, Babich F (2021)
Beitrag in Konferenzband

Konferenz: Roomvent 2020 | Online | 15.2.2020 - 17.2.2021

Weitere Informationen: http://roomvent2020.org/

Evaluating the Performance of different Window Opening Styles for single-sided buoyancy-driven natural Ventilation using CFD Simulations
Babich F, Belleri A, Gupta A (2021)
Beitrag in Konferenzband

Konferenz: BS 2021 | Bruges | 1.9.2021 - 3.9.2021

Qualità dell'aria nelle abitazioni: cosa respiriamo?
Demanega I, Babich F (2020)
Zeitschriftenartikel
Casa & Clima
Partner
Enetec
Eurotherm spa
© Eurac Research

Die Projektziele sind:

  1. Die Interaktion zwischen Gebäude und Benutzer besser verstehen
  2. Verbesserung der Innenluftqualität ausgehend von der Entfernung von Schadstoffen in Innenräumen
  3. Untersuchung neuer Steuerungs- und Entwurfsstrategien für die Lüftungsanlage
  4. Förderung der natürlichen Belüftung und des gemischten Modus in Wohngebäuden
  5. Gewährleistung der höchsten Innenluftqualität bei gleichzeitiger Reduzierung des Energieverbrauchs
  6. Definition eines Haussteuerungs- und Überwachungssystem

Die in diesem Projekt dargestellten Themen entsprechen der Notwendigkeit, die von der Freien Universität Bozen hervorgehoben wurde, mehr Raum für Forschungs- und Innovationsbereiche zu schaffen, um die erforderliche kritische Masse zu entwickeln. Insbesondere laufen die vorgeschlagenen Themen im Spezialisierungssektor der Provinz "Energie und Umwelt" zusammen, und das Projekt zielt darauf ab, die folgenden Ergebnisse zu erreichen:

  1. Neues IEQ-Überwachungssystem (Indoor Environmental Quality)
  2. Kategorisierung der wichtigsten Verschmutzungsquellen in Innenräumen und Verbreitung auf Provinzebene
  3. Entwicklung eines Systems zur kontrollierten natürlichen Lüftung
  4. Neue Maschine und neue Strategien für kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL)
  5. Steuerungssystem, das in der Lage ist, verschiedene Systeme zu koordinieren und den Benutzer zu führen: das "Building Management System" (BMS) für Wohngebäude

Contact

Francesco Babich

Project managerT 876 550 1740 93+ude.carue@hcibab.ocsecnarf

Roberto Lollini

Vice project managerT 056 550 1740 93+ude.carue@inillol.otrebor

Marco Bailo

Project assistantT 927 550 1740 93+ude.carue@oliab.ocram

Projects

1 - 10
Project

4RinEU

EU H2020 4RinEU - Leistungsfähige und anwendungsorientierte Technologien und Geschäftsmodelle zur ...

Duration: September 2016 - October 2021Funding:
Competitive Industries (Horizon 2020 /EU funding /Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy