Ecosystem Services

Ökosystemdienstleistungen in Gebirgsregionen

  • Project duration: December 2020 - December 2022
  • Project status:
    Laufend
  • Funding:
    Internal funding EURAC (Project)

Ökosysteme bieten der Menschheit zahlreiche lebensnotwendige Dienstleistungen, wie etwa die Produktion von Nahrung und sauberem Trinkwasser oder etwa der Regulationsleistung bei Klima und Naturgefahren oder auch Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten. Starker Nutzungsdruck, aber auch globale Umweltveränderungen wie Klimaveränderungen und Veränderungen in der Landnutzung können diese Dienstleistungen erheblich beeinflussen. So wurde durch das Millenium Ecosystem Assessment (2005), die bislang umfassendste Studie zum Zustand und den Entwicklungstrends der ökosysteme der Erde, geschätzt, dass sich  weltweit 60% der ökosystemdienstleistungen (ecosystem services) in einem Zustand von Degradation oder nicht nachhaltiger Nutzung, der von abnehmender Quantität und Qualität der ökosystemdienstleistungen geprägt ist, befinden.

Publications
Using land use/land cover trajectories to uncover ecosystem service patterns across the Alps
Egarter Vigl L, Tasser E, Schirpke U, Tappeiner U (2017)
Zeitschriftenartikel
Regional Environmental Change

Weitere Informationen: http://link.springer.com/article/10.1007/s10113-017-1132-6

https://doi.org/10.1007/s10113-017-1132-6

http://hdl.handle.net/10863/6954

Historical trajectories in land use pattern and grassland ecosystem services in two European alpine landscapes
Lavorel S, Grigulis K, Leitinger G, Kohler M, Schirpke U, Tappeiner U (2017)
Zeitschriftenartikel
Regional Environmental Change

https://doi.org/10.1007/s10113-017-1207-4

http://hdl.handle.net/10863/6975

Mapping the ecosystem service delivery chain: Capacity, flow, and demand pertaining to aesthetic experiences in mountain landscapes
Egarter Vigl L, Depellegrin D, Pereira P, de Groot R, Tappeiner U (2017)
Zeitschriftenartikel
Science of The Total Environment

Weitere Informationen: http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0048969716 ...

https://doi.org/10.1016/j.scitotenv.2016.08.209

http://hdl.handle.net/10863/6504

How to support the effective management of Natura 2000 sites?
Pellegrino D, Schirpke U, Marino D (2016)
Zeitschriftenartikel
Journal of Environmental Planning and Management

Weitere Informationen: http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/09640568.2016.115 ...

https://doi.org/10.1080/09640568.2016.1159183

http://hdl.handle.net/10863/6964

Partner
Ecosystem Services Partnership
Consiglio per la Ricerca e la Sperimentazione in Agricoltura, Unità di Ricerca per il Monitoraggio e la Pianificazione Forestale
Université Joseph Fourie, Laboratoire d’Écologie Alpine
Consiglio per la Ricerca e la Sperimentazione in Agricoltura, Centro di Ricerca per l'Agrobiologia e la Pedologia
European Association of Environmental and Resource Economists
University of Trento, Sociology and Social Research
Universität Innsbruck, Institut für Wirtschaftstheorie, -politik und -geschichte
Universität Innsbruck, Fakultät für Biologie, Institut für Ökologie
Universität Innsbruck, Forschungszentrum Berglandwirtschaft
European Society for Ecological Economics
ETH Zürich, Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung
National Economics University, Vietnam
University of Trento, Economics and Management
Projekt Team
1 - 9

Projects

1 - 5
Project

Biodiversity Monitoring South Tyrol

Biodiversitätsmonitoring Südtirol

Duration: December 2018 - September 2021Funding:
Internal funding EURAC (Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy