TrainCKDis

Multidisziplinäre Ausbildung bei chronischer Nierenerkrankung: von genetischen Modifikatoren bis zur Arzneimittelforschung

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
  • Project duration: December 2019 - December 2023
  • Project status:
    Approval by the Scientific Committee
  • Funding:
    Excellence Science (Horizon 2020 /EU funding /Project)
  • Total project budget: 167.596,00 €
  • Website: https://www.trainckdis.eu/

Chronische Nierenerkrankungen (CKD) sind ein weltweit zunehmendes Gesundheitsproblem. Sie betrifft derzeit 10-15 % der Weltbevölkerung, geht mit einer Beeinträchtigung der Lebensqualität und einer geringeren Lebenserwartung einher und stellt eine erhebliche Belastung für die Gesundheitsbudgets dar. CKD ist durch eine fortschreitende Verschlechterung der Nierenfunktion gekennzeichnet. Über die Mechanismen, die diesem Fortschreiten zugrunde liegen, und die genetischen Faktoren, die die Patienten für ein unterschiedlich schnelles Fortschreiten prädisponieren, ist wenig bekannt. Noch schlimmer ist, dass es keine zuverlässigen Biomarker gibt, mit denen sich Patienten mit dem Risiko eines schnellen Fortschreitens identifizieren lassen, und dass es keine Behandlungen gibt, die das Fortschreiten der CKD aufhalten können. Das Verständnis der Physiopathologie der CKD ist daher eine Voraussetzung für die Entwicklung wirksamer Präventionsstrategien und Diagnoseinstrumente. Mit diesem Ziel vor Augen wird TrainCKDis ein innovatives, multidisziplinäres und sektorübergreifendes Ausbildungsprogramm anbieten, das junge Wissenschaftler auf höchstem Niveau auf die Entwicklung kreativer Lösungen für CKD vorbereiten kann. Die vorgeschlagenen 15 Forschungsprojekte befassen sich mit zentralen Herausforderungen: i) der Identifizierung genetischer und epigenetischer Faktoren, die Patienten für ein Fortschreiten der CKD prädisponieren, ii) der Identifizierung von Krankheitsverläufen und Biomarkern zur Überwachung des Fortschreitens der CKD und iii) der Identifizierung neuer therapeutischer Ziele zur Verbesserung der begrenzten Behandlungsmöglichkeiten für CKD. TrainCKDis bringt europäische Spitzenlabors, Unternehmen, Krankenhäuser und Verbände zusammen, die sich mit der Behandlung von CKD befassen. Forscher im Anfangsstadium (Early Stage Researchers, ESRs) werden so von einer herausragenden interdisziplinären Plattform profitieren, die Experten für Nephrologie, Epidemiologie, Genetik, Zellbiologie, Hochdurchsatz-Screening, Systembiologie und Metabolomik sowie experimentelle Tiermodelle und einzigartige menschliche Biobanken umfasst. Darüber hinaus werden die ESRs darin geschult, ihre Ergebnisse über moderne Kommunikationskanäle zu verbreiten. Schließlich wird TrainCKDis den ESRs eine sektorübergreifende und übertragbare Ausbildung für eine effiziente Karriereentwicklung sowohl im akademischen als auch im privaten Sektor bieten.

Partner
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Albert Ludwigs Universität Freiburg
Leiden University Medical Center
Projekt Team
1 - 3

Projects

1 - 4
Project

EPIC

Epigenetik der Immunität bei Krebserkrankungen

Duration: September 2019 - October 2021Funding:
Italy-Austria 2014-2020 (EUTC / EU funding / Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy