Magazine

  • Deutsch
  • English
  • Italiano

Digitale Transformation
all tags

24 November 23


Digitalisierung: Wer steuert die rasante Entwicklung?

Welche Regelungen gibt es in einzelnen Staaten, wieviel Freiraum haben Regionen? Eine Tagung von Eurac Research und Friedrich Ebert-Stiftung erörtert das Thema aus rechtsvergleichender Sicht

Die Digitalisierung hat sich in kürzester Zeit mit Riesenschritten weiterentwickelt – gerade auch durch die Corona-Pandemie – und betrifft alle Bereiche unseres Lebens und Arbeitens. Doch wer regelt diesen Prozess bzw. wer sollte ihn regeln? Die EU setzt bedeutende Fördergelder frei, um die Digitalisierung voranzutreiben, einzelne Staaten haben unterschiedliche Ansätze, etwa Deutschland und Italien, und in Regionen wie Südtirol stellt sich die Frage, inwieweit bei diesem wichtigen Thema die eigenen Zuständigkeiten durch den Staat beeinflusst werden. Die öffentliche Veranstaltung „Digitale Transformation in Deutschland und Italien“ erörtert das Thema am 27. November um 14 Uhr im Forschungszentrum Eurac Research.

digitalisierung-wer-steuert-die-rasante-entwicklung.zip

30 Mai 22


„Südtirols Bevölkerung offen für digitale Technologien im Gesundheits- und Pflegebereich“

Forscherteam von Eurac Research stellt Ergebnisse einer südtirolweiten Umfrage zum Thema „Alter und Technik“ vor

Die alternde Bevölkerung und die immer schneller voranschreitende Digitalisierung sind zwei bedeutsame Phänomene unserer Zeit: Auch im Gesundheits- und Pflegebereich werden immer häufiger technische Lösungen zum Einsatz kommen. Um festzustellen, wie moderne Technologien mit und ohne Gesundheits- und Pflegebezug – etwa Smartphones, Fitnessarmbänder und Notfallapps – in Südtirol genutzt werden und wie sich Menschen, die hier leben, Informationen dazu beschaffen, haben Forscherinnen und Forscher von Eurac Research eine repräsentative Umfrage durchgeführt. Ziel war es unter anderem herauszufinden, was die Befragten von zukunftsorientierten Assistenzsystemen halten, etwa Geräte, die die Herzfrequenz übertragen oder Roboter, die beim Duschen oder Waschen helfen. Die Ergebnisse der Umfrage sollen als Grundlage für künftige politische Entscheidungen dienen, und zwar, um die Digitalisierung unter Berücksichtigung der Bevölkerungsalterung gesellschaftlich bestmöglich zu gestalten und um gezielte Maßnahmen zu setzen, die älteren Menschen hilfreiche Technologien zugänglich machen. Die Umfrageergebnisse wurden heute auf einer Pressekonferenz im Forschungszentrum Eurac Research vorgestellt.

Media Files

1

sudtirols-bevolkerung-offen-fur-digitale-technologien-im-gesundheits-und-pflegebe.zip

26 Mai 22


Wie selbstbestimmtes Leben im Alter gelingen kann

Eurac Research lädt zu einer Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Politik, darunter Franz Müntefering, ehemaliger deutscher Vize-Kanzler

Der demografische Wandel und die zunehmende Digitalisierung betrifft alle Generation, aber gerade ältere und hochaltrige Menschen fühlen sich oft alleingelassen und überfordert. Trotzdem gibt es gute Möglichkeiten für jeden, die eigene Wohnsituation und die Teilhabe am Leben im Alter aktiv mitzugestalten: Wie dies gelingen kann und welche politischen Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden müssen, darüber diskutieren Forscherinnen und Forscher von Eurac Research mit Landesrätin Waltraud Deeg, Ulrike Scharf, der bayrischen Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales und mit dem ehemaligen deutschen Vize-Kanzler Franz Müntefering, bis vor Kurzem Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO). Die Podiumsdiskussion findet am Montag, 30. Mai 2022 von 19.30 bis 21.00 Uhr im Forschungszentrum Eurac Research statt und wird auch online auf Zoom übertragen.

wie-selbstbestimmtes-leben-im-alter-gelingen-kann.zip

15 Dezember 21


Werkzeug-Tracking für Handwerker und Unternehmen patentiert

Forscher von Eurac Research entwickeln einen Prototyp, um Verluste und Diebstahl zu vermeiden

Jedes Jahr verlieren Handwerker und Unternehmen – insbesondere solche, die auf Baustellen oder Montage tätig sind – wertvolle Werkzeuge, darunter Messgeräte, Arbeitsleuchten, Bohrmaschinen und andere Handwerkzeuge. Die Ursachen dafür reichen von Zerstreutheit bis hin zu Diebstahl, wodurch ein finanzieller Schaden für das Unternehmen entsteht und die Leistungsfähigkeit eingeschränkt wird. Auf der Suche nach einer effizienten Lösung haben Forscher des Center for Sensing Solutions von Eurac Research einen Prototyp für eine geräuschlose Technologie entwickelt: Über Bluetooth und ohne zusätzlichen Aufwand für die Arbeiter, gibt die Anwendung eine Warnung aus, wenn Werkzeuge nicht in den Lieferwagen oder ins Lager zurückkommen und liefert nützliche Informationen für ihre Rückverfolgung. Die Technologie wurde nun von Elektro a. haller, einem traditionsreichen Südtiroler Unternehmen für die Installation und Wartung von elektrischen Anlagen, und Eurac Research patentiert.

werkzeug-tracking-fuer-handwerker-und-unternehmen-patentiert.zip

17 März 21


Wie reagieren Glaubensgemeinschaften auf den Covid-19-Notstand?

Eurac Research und die Diözese Bozen-Brixen laden zu Online-Tagung rund um die digitale Seelsorge und stellen dazu eine aktuelle, in Südtirol durchgeführte Studie vor

Seit Jahrtausenden bieten Religion und Spiritualität in unsicheren Zeiten Halt und Zuflucht. Doch wie soll inmitten der Covid-19-Pandemie und bei Einhaltung sozialer Distanz auf religiöse Angebote zugegriffen werden. Die neuen Medien und das Internet bieten unkonventionelle Wege der digitalen Seelsorge. Wie die Kirchen das Potenzial der neuen Technologien voll ausschöpfen und mit der zunehmenden Digitalisierung umgehen können, ist Thema einer international besetzten Tagung von Eurac Research in Zusammenarbeit mit der Diözese Bozen Brixen am 23. März 2021 auf der Plattform Zoom. Beginn ist um 14 Uhr.

glaubensgemeinschaften-covid-19-notstand.zip