Global Change

Globaler Wandel im Berggebiet

  • Project duration: December 2021 - December 2024
  • Project status:
    Eingabemodus
  • Funding:
    Internal funding EURAC (Project)

Im Rahmen des Themenschwerpunktes Globaler Wandel wird das Projekt Viel-Falter TCS (2016-2017) durchgeführt

Viel-Falter TCS (2016 -2017)

Im Rahmen von ‘Viel-Falter Top Citizen Science (TCS)’ wird untersucht, ob und wie Schmetterlingsbeobachtungen von Laien zur Unterstützung eines dauerhaften Biodiversitätsmonitorings herangezogen werden können.

Forschungsziel

Können Schmetterlingslebensräume mit einer einfachen aber wissenschaftlich korrekten Bewertungsmethode von Laien beobachtet werden? Können so gesammelte Daten ein dauerhaftes Tagfalter-Monitoring in Österreich unterstützen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das Projekt Viel-Falter TCS. Wenn es gelingt eine entsprechende Datenqualität sicherzustellen, dann kann das dringend notwendige Erheben von Biodiversitätsdaten mit wichtigen Zielen einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung verknüpft werden.

Wie kann man mitforschen?

Jede/r an Schmetterlingen interessierte kann mit einer einfachen Bestimmungshilfe Tagfalter an zuvor vereinbarten Standorten beobachten. Diese Beobachtungen werden im Laufe des Jahres mehrmals durchgeführt. Vorkenntnisse sind hierfür keine nötig. Zur Einschulung wird ein Workshop angeboten. Kontakt: Projekt Viel-Falter

 

Das Projekt wird unterstützt vom BMWFW im Rahmen der Top Citizen Science Initiative.

Partner
Umweltbüro gmbh
Autonome Provinz Bozen Südtirol, Abteilung Forstwirtschaft
Universität für Bodenkultur, Wien, Institut für Landschaftsentwicklung, Landschaft und Infrastruktur, Institut für Landschaftsentwicklung , Erholungs-und Naturschutzplanung
Autonome Provinz Bozen Südtirol, Abteilung Hochbau und technischer Dienst, Amt für Geologie und Baustoffprüfung
Land- und Forstwirtschaftliches Versuchszentrum Laimburg
Amt der Tiroler Landesregierung
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
Universität Innsbruck, Fakultät für Biologie, Institut für Ökologie
Universität Innsbruck, Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik, Institut für Statistik
Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft
Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen
Gemeinde Sexten
Technische Universität München (TUM)
Geology Laboratory of the École Normale Supérieure
Projekt Team
1 - 3

Projects

1 - 5
Project

Biodiversity Monitoring South Tyrol

Biodiversitätsmonitoring Südtirol

Duration: December 2018 - September 2021Funding:
Internal funding EURAC (Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy