Institutes & Centers

Institut für Erneuerbare Energie - Modellierung von Gesamtenergiesystemen und Elektromobilität

Modellierung von Gesamtenergiesystemen und Elektromobilität

Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit der Modellierung von Gesamtenergiesystemen auf regionaler und nationaler Ebene. Es werden dabei sämtliche Sektoren, Produktion, Verbrauch und Speicherung betrachtet.

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
© stock.adobe.com | tongpatong

Schwerpunkt der Forschungsgruppe ist es den Prozess der Dekarbonisierung des Energie- und Transportsektors auf regionaler und nationaler Ebene voranzutreiben. Dies erfolgt durch die Modellierung von Energiesystemen, die wirtschaftliche Bewertung nachhaltiger Energielösungen, die Planung des Übergangs zu emissionsfreiem Verkehr für Städte und Regionen sowie durch Analysen und Tests von Ladetechnologien.

Ziel ist es jene Technologiekombination zu identifizieren, welche es erlaubt gesteckte Decarbonisierungs-Ziele am kosteneffizientesten um zu setzen. Im Elektromobilitätsbereich liegt der Focus auf Maßnahmen zur Beschleunigung einer breiten Umstellung auf E-Mobilität im öffentlichen, privaten und im Transport-Sektor.

Die Forschungstätigkeit erfolgt durch europäische, nationale und lokale Forschungsprojekte, sowie durch die direkte Beratung von öffentlichen Akteuren und sektorspezifischer Unternehmen.

DIE FORSCHUNGSPROJEKTE UND BERATUNGEN IM BEREICH DER MODELLIERUNG VON ENERGIESYSTEMEN UMFASSEN:

  • die dynamische Modellierung von Energiesystemen unter Berücksichtigung der technischen und wirtschaftlichen Aspekte, sowie der künftigen Ziele und Übergangsphasen. Die Modellierung basiert auf Simulationen des gesamten Energiesystems auf Stundenebene für ein Referenzjahr und beinhaltet die Sektoren Strom, Wärme, Transport, Industrie, Speicherung. Das Modell erlaubt es, die installierte Leistung einzelner Erzeugungstechnologien zu variieren, dasselbe gilt für die Effizienzsteigerungen einzelner Sektoren und die Kopplungseffekte von Sektoren. Es sind außerdem Variationen in der Speicherung möglich, wobei verschiedener Technologien wie Batterien, Wasserstoff und Pumpspeicher-Kraftwerke berücksichtigt werden;
  • die Anwendung der Modellierung auf nationaler und regionaler Ebene unter der Berücksichtigung der Möglichkeiten und Grenzen des Energieaustausches mit Nachbarregionen;
  • die Evaluation der Möglichkeiten der Decarbonisierung auf die wirtschaftliche Entwicklung der Region oder des Staates;
  • die Analyse quantitativer Daten zur erforderlichen installierten Leistung einzelner Energietechnologien, zum Umfang von Effizienzmaßnahmen, zum Stand der Umsetzung der Elektromobilität und zur Speicherkapazität mit dem Ziel des Auffindens der kosteneffizientesten Technologiekombinationen.

DIE FORSCHUNGSPROJEKTE UND BERATUNGEN IM BEREICH DER ELEKTROMOBILITÄT UMFASSEN:

  • Die territoriale Verteilung von Ladetechnologien hinsichtlich Positionierung und Leistung;
  • die Integration der Elektromobilität in das regionale Energiesystem unter Berücksichtigung von Ladestationen, Batterieladezyklen in Elektrofahrzeugen, Vehicle to Grid (V2G), Nutzungsverhalten der Besitzer von Elektrofahrzeugen;
  • das Monitoring von Elektrofahrzeug-Flotten und Infrastrukturen samt entsprechender Datenanalyse;
  • die Modellierung von Flotten und Analyse der Möglichkeiten zur Verlagerung des traditionellen Verkehrs auf emissionsfreie Mobilität;
  • die integrierte Modellierung des Transport-Energie-Systems durch die Entwicklung eines spezifischen Transportmodells und dessen Integration mit dem bestehenden Energiesystemmodell;
  • die sozialen Auswirkungen der Transformation und der Hintergrund zu Nutzerinteresse bzw. Abneigung

METHODISCHER ANSATZ:

  • Modellierung von gesamten Energiesystemen mit Simulationssystemen wie EnergyPLAN und OEMOF. Kopplung dieser Systeme an multikriteriellen Optimierungsalgorithmen und zusätzlichen Komponenten und Technologien;
  • Anwendung sowohl auf regionaler als auch auf nationaler Ebene, unter Berücksichtigung von Einzel- und Mehrpunkt-Aspekten;
  • Mehrschichtige GIS-Ausarbeitungen zur Bewertung der optimalen Positionierung von elektrischer Ladeinfrastruktur;
  • GIS-Ausarbeitung der Routen von Verkehrsmittelflotten, um den spezifischen Energieverbrauch der einzelnen Linien, die Möglichkeiten der Anwendung emissionsfreier Verkehrstechnologien (E-Fahrzeuge und Wasserstoff-Fahrzeuge) sowie die Typologie und Positionierung der Auflade-/Tankstelleninfrastruktur zu bewerten;
  • Tests von Batterien und Ladeinfrastrukturen sowohl als Einzelkomponenten als auch in der Integration von Energie-Gemeinschaften.

Kontakt

Wolfram Sparber

Leiter der Forschungsgruppe

Research Group Projects

1 - 8
Project

MOBSTER

EU ITA-CH MOBSTER - Auf dem Weg zur Elektromobilität und nachhaltigem Tourismus

Duration: March 2019 - September 2022Funding:
Other EU Funding (EU funding / Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy