EvolTB

Aufklärung der Entwicklungsgeschichte des Mycobacterium tuberculosis complex (MTBC)

  • Project duration: September 2018 - September 2022
  • Project status:
    Laufend
  • Funding:
    Internal funding EURAC (Project)
  • Total project budget: 88.900,00 €
Bis heute ist Tuberkulose eine der zehn häufigsten Todesursachen weltweit. Neuere Ansätze zur Eindämmung der Ausbreitung dieser Krankheit scheitern häufig an dem Unwissen über die evolutionäre Vergangenheit ihres Erregers Mycobacterium tuberculosis. Skelettveränderungen an antiken menschlichen Überresten beweisen, dass Tuberkulose seit mehreren tausend Jahren eine Geißel der Menschheit ist. Untersuchungen auf molekularer Ebene sind jedoch weiterhin schwierig, da die Proben schlecht konserviert sind und durch die Umwelt stark kontaminiert sind.

In diesem Projekt wollen wir mithilfe eines interdisziplinären Ansatzes antike Genome des Mycobacterium tuberculosis Komplex (MTBC) rekonstruieren. Zunächst möchten wir eine Anreicherungstechnik optimieren, die auf MTBC-spezifische DNA abzielt. Als nächstes werden wir hochauflösende alte Genomdaten durch Next-Generation Sequenzierung produzieren und bioinformatische Methoden anwenden, um den Beginn und die Entwicklung dieses Pathogens zu verstehen.
Publications
Verification of tuberculosis infection among Vác mummies (18th century CE, Hungary) based on lipid biomarker profiling with a new HPLC-HESI-MS approach
Váradi OA, Rakk D, Spekker O, Terhes G, Urbán E, Berthon W, Pap I, Szikossy I, Maixner F, Zink A, Vágvólgyi C, Donoghue H, Minnikin D, Szekeres A, Pálfi G (2021)
Zeitschriftenartikel
Tuberculosis

Weitere Informationen: https://doi.org/10.1016/j.tube.2020.102037

https://doi.org/10.1016/j.tube.2020.102037

http://hdl.handle.net/10863/16368

Lipid biomarker based verification of TB infection in mother’s and daughter’s mummified human remains (Vác Mummy Collection, 18th century, CE, Hungary)
Váradia OA, Szikossy I, Spekkera O, Rakk D, Terhes G, Urbán E, Berthon W, Pap I, Maixner F, Zink A, Vágvölgyi C, Donoghue HD, Minnikin DE, Pálfi´G, Szekeres A (2020)
Zeitschriftenartikel
Acta Biologica Szegediensis

Weitere Informationen: http://abs.bibl.u-szeged.hu/index.php/abs

https://doi.org/10.14232/abs.2020.2.99-109

TB, or not TB, that is the question! Molecular evolutionary analysis of tuberculosis in ancient human remains
Maixner F, Jäger HY, Pap I, Szikossy I, Pálfi G, Zink A (2019)
Vortrag

Konferenz: Health and Life in Ancient Egypt - Mummies in Focus Conference | Budapest | 27.8.2019 - 30.8.2019

http://hdl.handle.net/10863/13032

Approche d´enrichissement en solution ciblant l´ADN génomique du complexe Mycobacterium tuberculosis (CMTB) provenant de vestiges humains archéologiques TB-positifs
Jacqueroud C, Maixner F, Granehäll F, Molnár E, Pálfi G, Zink A, Dutour O (2018)
Vortrag
Tuberculosis in early medieval Switzerland: osteological and molecular evidence from Courroux
Cooper C, Fellner R, Heubi O, Maixner F, Zink A, Lösch S (2016)
Zeitschriftenartikel
Swiss Medical Weekly

https://doi.org/10.4414/smw.2016.14269

http://hdl.handle.net/10863/6670

Partner
Department of Biological Anthropology, University of Szeged, Dugonics Ter, Szeged, Hungary
Hungarian Natural History Museum
Projekt Team
1 - 3

Projects

1 - 7
Project

MummyLabs

Ausbau der Laborinfrastrukturen des Instituts für Mumienforschung im NOI Techkpark

Duration: December 2017 - September 2021Funding:
FESR (EU funding / Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0
Great Place To Work

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy