MyBZ

Bozen in Bewegung

MyBZ
  • Project duration: December 2019 - November 2020

Eine urbane Identität für Bozen

Wie sieht deine Vision für die Stadt Bozen aus? Was macht Bozen für EinwohnerInnen und PendlerInnen so einzigartig und was bleibt Gästen in Erinnerung? Die urbane Identität ist das unverwechselbare Bild, mit dem sich eine Stadt sowohl jenen präsentiert, die in ihr leben, als auch jenen, die sie besuchen. Sie ist von materiellen Aspekten, wie Architektur, Landschaft und kulturellen Werken genauso beeinflusst, wie von weniger greifbaren, immateriellen Aspekten - etwa von der Geschichte, von Traditionen und Symbolen, aber auch von den Verbindungen zwischen Menschen, Vereinen, Organisationen und der Verwaltung. Viele dieser Aspekte verändern sich laufend und somit ist Identität immer in Bewegung.

Eine starke, gelebte urbane Identität, die von vielen geteilt wird, fördert nicht nur das Zugehörigkeitsgefühl der Einwohnerinnen und Einwohner, sondern macht die Stadt auch für Bewohner, TouristInnen und PendlerInnen attraktiver. Die urbane Identität ist eine wertvolle Ressource, die insbesondere der öffentlichen Verwaltung Inspiration sein kann, wenn es darum geht, neue Entwicklungen im Stadtgebiet auf den Weg zu bringen und dazu beizutragen, die Identität der Stadt weiter zu stärken.

Das Forschungsprojekt von Eurac Research

Die Stadtgemeinde Bozen hat Eurac Research mit der Aufgabe betraut, die tatsächlich gefühlte urbane Identität der Stadt Bozen unter der Mithilfe von EinwohnerInnen, PendlerInnen und Gästen herauszuarbeiten. In den folgenden Monaten werden Forscherinnen und Forscher des Center for Advanced Studies bereits bestehende Erhebungen und strategische Pläne zum Thema analysieren und versuchen, die Merkmale des wirtschaftlichen und sozialen Gefüges der Stadt zu identifizieren. Die Miteinbeziehung der BürgerInnen, PendlerInnen und Gäste wurde sowohl durch Gruppeninterviews (Fokusgruppen) gewährleistet als auch durch einen Fragebogen, der über eine eigens für „MyBZ" entwickelte App ausgefüllt werden konnte. Außerdem wurden statistische Daten zur sozioökonomischen Situation, zur demografischen Entwicklung, zum Tourismus und zu den verschiedenen Dienstleistungen gesammelt. Um eine von möglichst vielen geteilte Vision zu erarbeiten und verschiedene Meinungen einzuholen, waren alle Interessierten eingeladen, sich an insgesamt fünf Diskussionsrunden (World Cafés) zu beteiligen, die an unterschiedlichen Orten in Bozen stattgefunden haben. Die Meinungen und Einstellungen der Bürgerinnen und Bürger sind Schlüsselelemente dieses Forschungsprojektes.

1 - 4
MyBZ Creative Toolkit: Keramikobjekte, welche die Stadt Bozen darstellen.© Eurac Research - Annelie Bortolotti
© Eurac Research - Annelie Bortolotti
© Eurac Research - Annelie Bortolotti
© Eurac Research - Annelie Bortolotti

Die App​​​ "MyBZ", Workshops und Creative Toolkits

Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner, Pendlerinnen und Pendler sowie Gäste in der Stadt Bozen waren eingeladen, sich am Projekt zu beteiligen und ihre Meinung kundzutun. Dazu wurden drei World Cafés zu folgenden Diskussionsthemen organisiert: Lebensqualität & Gemeinschaft, Technologie & Digitalisierung, Mobilität, Wirtschaften und Erlebnis & Freizeit. Außerdem gab es zwei kreative Workshops, wo im wahrsten Sinne des Wortes gemeinsam an der Vision Bozens gebaut wurde.

Um Informationen über die meistbesuchten Orte in Bozen, aber auch über die Einstellungen und Wahrnehmungen über die Stadt zu sammeln, haben wir eine eigene App für Einwohner, Pendler und Gäste entwickelt. Ziel war es, nicht nur die Bewegungen zu erfassen und zu analysieren, sondern auch zu verstehen, wie die Stadt erlebt wird.

1 - 4
MyBZ Creative Toolkit: Das Brettspiel Convivial.© Eurac Research - Daria Habicher
© Center for Advanced Studies / Eurac Research - Daria Habicher
© Center for Advanced Studies / Eurac Research - Daria Habicher
© Center for Advanced Studies / Eurac Research - Daria Habicher

Die Ergebnisse

Dank der unterschiedlichen Methoden und der Mithilfe von EinwohnerInnen, PendlerInnen und Gästen haben die Forscherinnen und Forscher eine Zukunftsvision der Stadt Bozen für das Jahr 2030 erarbeitet. Die Ergebnisse sollen Inspirationsquelle und Leitgedanke für all jene sein, die in den kommenden Jahren Entscheidungen für die Weiterentwicklung der Stadt treffen, in erster Linie für die Gemeindeverwaltung, aber auch für den Tourismus sowie für öffentliche und private Organisationen mit Sitz in Bozen.

News

Bozen 2030: eine Stadt, die über ihre Komplexität und ihre Grenzen hinausblickt

Das Forschungsprojekt „Bozen in Bewegung“: ein wertvolles Instrument für die Stadtentwicklung, ausgehend von den Menschen, die heute hier leben, arbeiten und zu Gast sind. Die Stadtgemeinde Bozen hat Eurac Research daher mit der Aufgabe betraut, eine Vision für die Stadt Bozen im Jahr 2030 zu erarbeiten. Das Ergebnis des Forschungsprojektes „Bozen in Bewegung“ wurde am Freitag, 11. Juni von den Forschern von Eurac Research und den Vertretern der Stadtgemeinde vorgestellt. MEHR

Daria Habicher, Anna Scuttari, Renzo Caramaschi, Stephan Konder und Harald Pechlaner.© Eurac Research

Projekt "MyBZ – Bozen in Bewegung" präsentiert erste Daten

Etwa 400 Personen haben sich bereits in vielfältiger Art und Weise am Projekt „MyBZ – Bozen in Bewegung" beteiligt, welches das Center for Advanced Studies von Eurac Research im Auftrag der Stadtgemeinde Bozen durchführt. Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner, Pendlerinnen und Pendler sowie Gäste sind eingeladen, ihre Meinung kundzutun und mitzuentscheiden, in welche Richtung sich die Stadt bis im Jahr 2030 entwickeln soll. MEHR

Scientific Output

Abschließender Projektbericht

MyBZ - Bozen in Bewegung

Autoren und Projektteam: Giulia Isetti, Valeria Ferraretto, Daria Habicher, Anna Scuttari, Greta Erschbamer, Harald Pechlaner, Valeria von Miller (Center for Advanced Studies), Pier Paolo Mariotti, Irina Iokhno (Meeting Management), 2020
Open Access: PDF

Kontakt

Eurac Research
Center for Advanced Studies
Drususallee 1 / Viale Druso 1
39100 Bozen / Bolzano
T +39 0471 055 801
advanced.studies@eurac.edu

Im Auftrag von:

Stadtgemeinde Bozen

Projekt Team
1 - 7

Projects

1 - 7
Project

Tiny FOP MOB

Ein rollendes Reallabor aus Holz und Hanf reist durch den Vinschgau

Duration: December 2020 - September 2021Funding:

FESR1161 | EFRE FESR | Achse 1: Forschung und Innovation

view all

Institute's Projects

Center
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0
Great Place To Work

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy