INSTO

Die Beobachtungsstelle für nachhaltigen Tourismus in Südtirol

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
INSTO

Projektbeschreibung

Die Beobachtungsstelle für nachhaltigen Tourismus in Südtirol (STOST) gehört zum Internationalen Netzwerk der Beobachtungsstellen für Nachhaltigen Tourismus (INSTO) der Welttourismusorganisation (UNWTO), einem Netzwerk aus Organisationen zur Beobachtung der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Auswirkungen des Tourismus auf regionaler Ebene. Die Initiative basiert auf dem langjährigen Engagement der UNWTO für nachhaltiges und resilientes Wachstum der Branche durch Messung und Monitoring, mit dem Ziel, faktengestütztes Tourismusmanagement zu unterstützen.

Die STOST begann ihre Tätigkeit Anfang 2018, als dem INSTO-Netzwerk ein vorläufiger Bericht vorgelegt wurde. Am 22. Oktober 2018, während des Global INSTO Meetings, wurde Südtirol offiziell Teil der Initiative des UNWTO-INSTO Netzwerks. Die Einbeziehung von STOST in dieses globale Netzwerk spielt eine wichtige Rolle für die Gestaltung und Überwachung einer nachhaltigen Entwicklung des Tourismus in der Region. Durch die Mitgliedschaft einer italienischen Destination im INSTO Netzwerk engagiert sich Südtirol außerdem auch für einen Beitrag zur Verbesserung der Beobachtung der Nachhaltigkeit auf nationaler Ebene.

Vision

Durch eine branchenübergreifende und alle Reiseziele umfassende Zusammenarbeit, wie auch durch neue Monitoring- und Kommunikationsmodelle, versucht die STOST an der Schaffung eines lebenswerten sozial-ökologischen Lebensraums für die zukünftigen Generationen Südtirols und der Gäste im Gebiet beizutragen.

Mission

STOST beobachtet, beurteilt und kommuniziert die Entwicklungen des Südtiroler Tourismus. Sie untersucht Nutzen und Kosten des Tourismus für Südtirol und gibt Empfehlungen und Leitlinien für die Politik zur Forderung eines nachhaltigen Tourismusmanagements.

Ziele

Die Südtiroler Beobachtungsstelle ist bemüht, über die Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben und die aktuellsten Daten zu verarbeiten. Die Beobachtungsstelle will als Think Tank dienen, das Bewusstsein für nachhaltigen Tourismus fördern und den Lernprozess erleichtern. Ziel ist es, Erkenntnisse für Entscheidungsträger zu liefern und gleichzeitig die Kommunikation, Kooperation und Vernetzung zu erleichtern. Dies dient auch der Vertrauensbildung.

Scientific Output

Report 2023

Die Beobachtungsstelle für nachhaltigen Tourismus in Südtirol (STOST)
Zusammenfassung des Jahresberichtes 2023

Autorinnen und Autoren: Felix Windegger, Valentin Wallnöfer, Maximilian Walder, Philipp Corradini, Francesca Cornella, 2023
Open Acess: Report in englischer Sprache | Zusammenfassung in deutscher Sprache

Report 2022

The Sustainable Tourism Observatory of South Tyrol (STOST)
Annual Progress Report – 2022 edition

Autorinnen und Autoren: Felix Windegger, Anna Scuttari, Maximilian Walder, Greta Erschbamer, Michael de Rachewiltz, Philipp Corradini, Zoe Krueger Weisel, Daria Habicher, Linda Ghirardello, Valentin Wallnöfer, Giulia Garzon, Pauli Moroder, 2022
Open Acess: PDF

Report 2021

Die Beobachtungsstelle für nachhaltigen Tourismus in Südtirol (STOST)
Jahreszwischenbericht – Ausgabe 2021

Autorinnen und Autoren: Michael de Rachewiltz, Andreas Dibiasi, Filippo Favilli, Linda Ghirardello, Daria Habicher, Peter Laner, Andrea Omizzolo, Anna Scuttari, Alessio Tomelleri, Thomas Trienbacher, Maximilian Walder, Sarah Watschinger, Felix Windegger, 2021
Open Acess: PDF

Report 2020

The Sustainable Tourism Observatory of South Tyrol (STOST)
Second Annual Progress Report 2020 (nur in englischer Sprache)

Autorinnen und Autoren: Michael de Rachewiltz, Andreas Dibiasi, Greta Erschbamer, Valeria Ferraretto, Linda Ghirardello, Daria Habicher, Anna Scuttari, Maximilian Walder, Felix Windegger, 2020
Open Acess: PDF

Report 2019

Die Beobachtungsstelle für nachhaltigen Tourismus Südtirol (STOST)
Erster Jahreszwischenbericht

Autorinnen und Autoren: Anna Scuttari, Valeria Ferraretto, Andreas Dibiasi, Giulia Isetti, Greta Erschbamer, Simone Sartor, Daria Habicher, Michael de Rachewiltz, 2019
Open Acess: PDF

In Zusammenarbeit mit:

Kontakt

Eurac Research
Center for Advanced Studies
Drususallee 1 / Viale Druso 1
39100 Bozen / Bolzano
T +39 0471 055 801
advanced.studies@eurac.edu

Related News
1 - 6
Project Team
1 - 6
Anna Scuttari

Anna Scuttari

Researcher
Maximilian Walder

Maximilian Walder

Researcher

Projects

1 - 10
Project

exCHANGE

Exploring Pathways of Art-Science Collaboration

Duration: -

view all

Institute's Projects

Center