Fachkommunikation

  • Vergleichende Terminologiearbeit im Bereich Recht und Verwaltung (Italienisch - Deutsch)

  • Informationssystem für Rechtsterminologie bistro und andere terminologische Ressourcen

  • Mehrsprachiges Wissensmanagement

  • Institutionelle Übersetzung und Kommunikation

  • Terminologie- und Translationspolitik

  • Nicht-professionelles Übersetzen

  • Fortbildungen in den Bereichen Terminologie und Übersetzung

Die Forschungsgruppe Fachkommunikation begann ihre Arbeit Anfang der 90er Jahre mit dem Ziel, den Aufbau einer Rechts- und Verwaltungsterminologie in deutscher Sprache für Südtirol zu fördern. Dafür war die Forschungsgruppe zunächst im Bereich der Terminologienormung als wissenschaftliche Unterstützung der Südtiroler Terminologiekommission tätig und beteiligte sich später in diversen Projekten im Bereich Terminologieharmonisierung auf lokaler und internationaler Ebene. Die Forschungsgruppe widmet sich seit jeher der Sammlung von Rechtsterminologie in deutscher und italienischer Sprache, wobei der Rechtsvergleich mit den verschiedenen deutschsprachigen Rechtsordnungen immer stärker in die terminologische Arbeit eingebunden wurde. Der erarbeitete Terminologiebestand (der vor allem Italienisch und Deutsch umfasst) wurde in verschiedenen Formaten, auf Papier und online, veröffentlicht.

Die größte Terminologiesammlung ist online in bistro, dem Informationssystem für Rechtsterminologie von Eurac Research, frei zugänglich. Der Datenbestand in bistro wird regelmäßig erweitert und enthält Terminologie aus verschiedenen Rechtsordnungen (Italien, Österreich, Deutschland, Schweiz, Europarecht und Völkerrecht) und diversen Rechtsgebieten. Die zahlreichen wissenschaftlichen und praxisorientierten Veröffentlichungen der Forschungsgruppe geben Einblick in ihre Tätigkeiten und nützliche Informationen für den Vergleich, die Verwaltung und den Austausch von Rechtsterminologie. Die Forschungsgruppe ist national und international gut vernetzt (u. a. UNI/ISO, RaDT, Interinstitutionelle Terminologiegruppe Deutsch). Auf lokaler Ebene ist besonders die Zusammenarbeit mit Stellen der Südtiroler Landesverwaltung zu nennen, vor allem dem Amt für Sprachangelegenheiten.

In den letzten Jahren hat die Forschungsgruppe ihre Kompetenzen auf zwei neue Forschungsbereiche erweitert: Wissensmanagement und Fachübersetzung. Es wurden angewandte Forschungsprojekte zu mehrsprachigem Wissensmanagement in lokalen Unternehmen und öffentlichen Institutionen durchgeführt, die Herausforderungen im Bereich Mehrsprachigkeit und effiziente Kommunikation zu bewältigen haben. Darüber hinaus wurde ein verstärkter Schwerpunkt auf das Thema Fachübersetzung gelegt im Besonderen auf Translationspolitik, Übersetzung in öffentlichen und mehrsprachigen Einrichtungen und auf nicht-professionelles Übersetzen. Die entsprechenden Studien sind auf die lokalen Anforderungen angepasst, bieten jedoch auch theoretische und empirische Kenntnisse, die von der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft sehr wertgeschätzt werden.

Die Arbeit der Forschungsgruppe wird stets begleitet von Lehr- und Wissenstransfertätigkeiten sowie von Fortbildungen und Beratungstätigkeiten, besonders zu Terminologiearbeit und Terminologiemanagement, Rechtsvergleichung, Fachübersetzen, bürgernahe Verwaltungssprache und mehrsprachiges Wissensmanagement.

Kontakt

Natascia Ralli (Gruppensprecherin)

Research Group Projects

1 - 8
Project

bistro

Neue Version des Online-Informationssystems bistro - terminologische Datenbank

Duration: September 2013 - December 2021

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0
Great Place To Work

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy