HYPER-FIBRO

Untersuchung der Rolle von Herzfibroblasten für die Entstehung von Herzfibrose bei Hypertropher Kardiomyopathie

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
  • Project duration: December 2020 - December 2023
  • Project status:
    Approval by the Scientific Committee
  • Funding:
    Provincial P.-L.P. 14. Mobility (Province BZ funding /Project)

Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM) ist eine der häufigsten genetischen Herzerkrankungen und die häufigste Ursache für plötzlichen Herztod bei jungen Menschen. Herzfibrose, die übermäßige Ablagerung von extrazellulärer Matrix (ECM), ist ein wichtiges histologisches Merkmal von HCM, welche die elektrische Leitfähigkeit des Herzens stören und das Fortschreiten der Herzinsuffizienz beschleunigen kann. Im Zentrum dieses fibrotischen Prozesses stehen die Herzfibroblasten (cFB), die sich als Reaktion auf pathologische Reize vermehren, migrieren und in ECM-synthetisierende Myofibroblasten (MyoFB) differenzieren. Die molekularen Mechanismen, die an der Herzfibrose beteiligt sind, sind unvollständig erforscht, und bis heute gibt es keine wirksame Behandlung, um den fibrotischen Prozess abzuschwächen. TGF-β und intrazelluläre Ca2+ Signale spielen beide eine Schlüsselrolle für die Differenzierung von cFB in MyoFB und können daher ein relevantes therapeutisches Ziel für Herzfibrose bei HCM darstellen. Das übergeordnete Ziel dieses Projekts ist die Erforschung der molekularen und zellulären Mechanismen, die zur Entwicklung einer Herzfibrose bei HCM führen. Die spezifischen Ziele sind die Erforschung des Verhaltens von primären humanen cFB hinsichtlich ihrer Proliferation, Migration und Differenzierung. Ausserdem sollen die molekularen Signalwege untersucht werden, die an der TGF-β-induzierten Fibrose beteiligt sind und schliesslich soll die Rolle von intrazellulären Ca2+ Signalen für die Fibrogenese untersucht werden. Das Projekt soll über eine Gesamtdauer von 24 Monaten abgeschlossen werden.

Partner
Università degli Studi di Firenze
Projekt Team
1 - 2

Projects

1 - 4
Project

EPICIR

Epigenetik der Immunität bei Krebserkrankungen

Duration: September 2019 - October 2021Funding:
Italy-Austria 2014-2020 (EUTC / EU funding / Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy