PROSNOW

Umsetzung eines Vorhersagesystems für die Verwaltung und die Optimierung des Schneebestandes in alpinen Skigebieten

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
PROSNOW
  • Project duration: August 2017 - August 2020
  • Project status: finished

Projekt gefördert durch

European Commision Horizon 2020

Das Ziel des Projektes PROSNOW, ein von der EU gefördertes Horizon 2020 Projekt, ist die Erstellung eines Prototypensystems für meteorologische und klimatische Vorhersagen, für einen Zeitraum von einer Woche bis zu mehreren Monaten. Das System wird der Verwaltung des Schneebestandes dienen und sich dabei speziell an die Anforderungen der Skiindustrie richten: bei der Entwicklung werden sowohl Wissenschaftler als auch Anwender zusammenarbeiten. Ausgehend vom aktuellen Stand der Technik, hat PROSNOW das Ziel, weit darüber hinausgehende Produkte zur Vorhersage von atmosphärischen Bedingungen und Schneelage zu entwickeln. Die verbesserten Verfahren werden detaillierte Kurzzeit-Wetterbreichte (bis zu fünf Tage) sowie saisonale Klimavorhersagen (bis zu mehreren Monaten) ermöglichen. Für die Vorhersage müssen unterschiedliche Modelle und Daten vereint werden: Wetter- und Klimamodelle, Schneemodelle sowie Boden- und Satellitenmessungen. Die entwickelten Methoden werden in verschiedenen Testgebieten, in Frankreich, der Schweiz, Deutschland, österreich und Italien getestet werden. Das Projektkonsortium setzt sich aus wissenschaftlichen Institutionen, mit den Schwerpunkten Wettervorhersage, Klimamodellierung, Schneemodellierung sowie einer Gruppe mit der Spezialisierung für Produkte zur überwachung und dem Management des Schneebestandes, zusammen. Außerdem beteiligen sich acht wichtige Skiressorts in den Alpen. Das Endresultat soll den Nutzen eines solchen Systems für Skigebiete analysieren und dient als Vorbereitung für die mögliche Realisierung eines kommerziellen Services.

Das Projekt behandelt die Kombination von Erdbeobachtungsdaten mit Schneemodellierung und deren Verwendung im Kontext von Klimaservices.

Die EURAC ist für die Verarbeitung der Erdbeobachtungsdaten zuständig, welche zur retrospektiven Modellvalidierung, im Areal der unterschiedlichen Skigebiete, verwendet werden. Des Weiteren liegt es in der Zuständigkeit der EURAC, die Messdaten aus den Skigebieten zu sammeln und aufzubereiten und die Ergebnisse der Testanwendung für die Skigebiete in Südtirol (Italien) auszuwerten.

Kontaktpersonen: Carlo Marin, Claudia Notarnicola

carlo.marin@eurac.edu, claudia.notarnicola@eurac.edu

Our partners

Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH

ALPsolut s.r.l.

SNOWSAT

TechnoAlpin AG

Dianeige SA

CGX AERO in SYS

Tourisme territoires transports envrionment conseil

Institut national de recherche en sciences et technologies pour l'environnement et l'agriculture

Météo-France

Universität für Bodenkultur Wien

Project Team
1 - 6

Projects

1 - 8
Project

TRANSALP

Grenzüberschreitende Sturmrisiko- und Folgenabschätzung in alpinen Regionen

Duration: December 2020 - July 2022Funding: Other EU Funding (EU funding / ...

view all

Institute's Projects

Institute