magazine_ Events

1
15 April 2021

22.04.2021

Online-Tagung: Homo Digitalis

Das Center for Advanced Studies beleuchtet mit Expertinnen und Experten aus Kommunikationswissenschaft, Technik, Wirtschaft und der Rechtswissenschaft die digitale Gesellschaft aus einer kritischen Perspektive. Den Abendvortrag hält Shoshana Zuboff, US-amerikaniksche Wirtschaftswissenschaftlerin und eremitierte Professorin der Harvard Business School.

„Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los.“ Wie schon Goethes Zauberlehrling stehen wir manchmal hilflos vor den unzähligen Möglichkeiten unserer virtuellen Welt. Mit der Digitalisierung hat der Mensch ein mächtiges Werkzeug geschaffen - nun werden wir selbst zum Objekt, unsere Daten zum Produkt dieser Revolution. Bis zur Jahrhundertwende war das Leben in der Gigabit-Gesellschaft noch von breiter Euphorie begleitet, nun hat sich der digitale Raum allerdings nicht nur als verlängerter Arm bestehender gesellschaftlicher Konflikte und Bedrohungen, sondern zum Teil auch als deren Ursprung offenbart. Mikrotargeting, Negative Campaigning, Social Bots, Troll-Armeen und die Aufmerksamkeitsökonomie in sozialen Medien scheinen die Demokratie zu bdrohen. Wie wirkt sich das auf die Privatsphäre, die freie Meinungsbildung, den Datenschutz und die Zukunft der Arbeit aus?

Darüber diskutieren renommierte Fachleute am 22. April ab 15.30 Uhr auf Zoom.

Zur Veranstaltung


Datum: Donnerstag, 22.04.2021
Uhrzeit: von 15.30 bis 19.00 Uhr, online auf Zoom
Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

Programm:

15:30
Begrüßung und Eröffnung / Benvenuto e apertura
Roland Psenner, Präsident von Eurac Research
Einführung / Introduzione
Harald Pechlaner, Leiter des Center for Advanced Studies, Eurac Research

15:50
Digitale Zukunft - Heiliger Gral oder Büchse der Pandora?
Petra Grimm, Leiterin des Instituts für Digitale Ethik, Hochschule der Medien, Stuttgart

16:15
Netzsicherheit und Netzgesellschaft im Zeitalter des Internet der Dinge: Technischer Datenschutz und Smart Home
Frederik Möllers, Rechtsinformatiker, Professur für Rechtsinformatik, Universität des Saarlandes

16:40 Pause / Pausa

16:55
Dati e conoscenza in Intelligenza Artificiale - Due facce della stessa medaglia?
Diego Calvanese, Professore di Informatica, Libera Università di Bolzano

17:20
Erwachsen werden: Für eine Gesellschaftspolitik der Digitalisierung
Harald Welzer, Rat für Digitale Ökologie, Berlin

17:45 Pause / Pausa

18:00
The Age of Surveillance Capitalism
Shoshana Zuboff, Emerita Charles Edward Wilson Professor of Business Administration at the Harvard Business School

19:00 Ende der Veranstaltung / Chiusura dell'evento

Anmeldung unter folgendem Link: https://scientificnet.zoom.us/webinar/register/WN__XH7jFG0SdigBLk17I82Ew

Sprachen: Deutsch, Italienisch, Englisch (Für den Vortrag von Shoshana Zuboff ist eine Simultanübersetzung vorgesehen).

Tags


Related Content

Bier und Blauschimmelkäse schon vor 2700 Jahren auf dem Speiseplan

Historische Exkremente liefern einzigartige Einblicke

ScienceBlogs
21 September 2021eureka

Emocracy: an end or beginning?

Daniela Ingruber
events07.09.2021

Symposium: „Neue Normalität – bewährter Staat?“

news

L’abitare migrante

Un tavolo di discussione per mappare problemi e soluzioni possibili

interview

„Vertrauen bedeutet, Werte und Ziele zu teilen, nicht unbedingt den Weg“

Die Vizedirektorin Roberta Bottarin erzählt, wie sie ihre Aufgabe während der Pandemie erlebt hat

Related Research Projects

1 - 10
Project

We-R

2i/2022: MSCA-IF Global - WeR: IIllusionen für die Ewigkeit: die Verfassung als lieu de mémoire und ...

Duration: June 2021 - June 2024Funding:
Excellence Science (Horizon 2020 /EU funding /Project)
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy