HotMaps

EU H2020 HotMaps - Heizen und Kühlen: Open Source Tool für Kartierung und Planung von Energiesystemen

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
HotMaps
  • Project duration: September 2016 - September 2020
  • Project status:
    Abgeschlossen
  • Funding:
    Societal Challenge (Horizon 2020 /EU funding /Project)
  • Total project budget: 2.332.803,75 €

HotMaps entwickelt, testet und verbreitet eine Toolbox für Behörden, Energieagenturen und Planer zur strategischen Planung der Heiz- und Kühlsysteme auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene. Dieses Tool wird folgenden Aufgaben auf einer räumlich disaggregierten Ebene erleichtern: (1) Kartierung der Energiesituation der Heiz- und Kühlsysteme, einschließlich des Potenzials der erneuerbaren und Wärmeverteilung im GIS-Format; (2) Modellierung des Energiesystems, unter Berücksichtigung der Zeit übereinstimmung zwischen Angebot und Nachfrage, etc. (3) Unterstützung bei der Gesamtauswertung von Heizungsanlagen und eine effiziente Kühlung gemäß der Richtlinie über Energieeffizienz; (4) Vergleichende Bewertung von Angebot und Nachfrageoptionen und Erstellung von Szenarien bis 2050 in Bezug auf z. B. CO2-Emissionen, Kosten, Anteil erneuerbarer Energien.
Es wird ein öffentlich zugänglicher Datensatz für die 28 EU-Länder erstellt, um diese Funktionen in nahezu jeder Region in der EU mit einer Skala von 250x250m verrichten zu können; dieses Tool wird die Hindernisse für die Behörden bezüglich der Planung von Heiz- und Kühlsysteme reduzieren. HotMaps wird die Aktualisierung von Daten ermöglichen und verbindet diese mit Informationen auf lokaler Ebene. Die Software wird mit den Empfängern, innerhalb des Konsortiums in enger Zusammenarbeit entwickelt werden. Darüber hinaus wird die Toolbox in sieben Pilotgebieten validiert, um eine getestete Software zur Verfügung zu stellen die einfach zu bedienen ist.
Im Projektantrag wird erklärt wie eine hohe Benutzerfreundlichkeit, Anpassung und Anwendung der Toolbox innerhalb und außerhalb der Dauer des Projekts zu gewährleisten ist: (1) Das Konsortium hat sich ganz auf die Idee des Open Source Konzeptes gewidmet: die Daten von 28 EU-Ländern werden öffentlich zugänglich sein um eine Verbindung mit dem Open-Source-Community für Energiemodelle zu schaffen; (2) Trainingsaktivitäten, einschließlich einer Strategie, wie nach dem Projekt fortzufahren ist werden gefördert; (3) Akademische Partner werden Studierende bezüglich HotMaps bilden. Das Konsortium umfasst führende Experten in der Energieplanung in Europa, in der Modellierung und Entwicklungstools.

Riscaldamento e il Raffrescamento: strumento open source per la mappatura e la progettazione di sistemi energetici

Obiettivi principali:

  1. Sviluppare uno strumento open source che potrà supportare in modo efficace e completo i processi di pianificazione di sistemi di riscaldamento e raffrescamento a livello locale, regionale e nazionale.
  2. Fornire un insieme di dati disponibili per ridurre le iniziali barriere applicando lo strumento per regioni all’interno dei 28 Stati membri UE, e includere la possibilità che gli utenti possano adattare e offrire maggiore accuratezza, dati ampi e complessi per una specifica area.
  3. Offrire un software open source testato e semplice da usare, il quale sia basato sui bisogni degli utenti. Garantire ampio utilizzo, adattabilità flessibile e applicazione concreta dello strumento all’interno e oltre la durata del progetto.
Publications
Presentation of the Hotmaps project
Zambelli P (2020)
Vortrag

Konferenz: Openmod workshop | Berlin | 16.1.2020 - 16.1.2020

Partner
Aalborg University
TU Wien, Vienna University of Technology Institute of Energy Systems and Electric Drives
Center for Research in Energy and Municipalities
Aalborg/FlexEnergy
Bistrita Municipality
Energy Cities
e-think - Energy Research
Fomento San Sebastian
Fraunhofer - Institut für System- und Innovationsforschung
HES-SO
Kerry County Council
Milton Keynes Council
PlanEnergi
Stadt Frankfurt am Main, Energiereferat
Ville de Genève
Projekt Team
1 - 8

Pietro Zambelli

Vice Manager

Giulia Garegnani

Team Member

Projects

1 - 10
Project

4RinEU

EU H2020 4RinEU - Leistungsfähige und anwendungsorientierte Technologien und Geschäftsmodelle zur ...

Duration: September 2016 - October 2021Funding:
Competitive Industries (Horizon 2020 /EU funding /Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy