JUSTNature

EU H2020 JUSTNature - Aktivierung von naturbasierten Lösungen für eine gerechte klimaneutrale Transformation

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
JUSTNature

Städte sind große Energieverbraucher und tragen in erheblichem Maße zu den weltweiten Treibhausgasemissionen (THG) bei. Sie weisen eine hohe Dichte an sozioökonomischen Aktivitäten und eine bauliche Gestaltung auf, die diese Probleme noch verstärken. In dieser Hinsicht können vor allem entwickelte Städte als Vorbilder den Weg zu einer kohlenstoffarmen Gesellschaft weisen und die Herausforderungen in eine Chance verwandeln - wie es kürzlich der Europäische Green Deal aufgezeigt hat. Hin zu einer kohlenstoffarmen Gesellschaft können mehrere andere Herausforderungen angegangen werden, die sich aus der Urbanisierung und den strukturellen sozio-ökonomischen Veränderungen ergeben. Städte stellen ein komplexes Umfeld dar, in dem einkommensschwache Bevölkerungsgruppen stärker von Umweltproblemen betroffen sind, Umwelt- und Klimaauswirkungen nicht gleichmäßig verteilt sind, Umweltqualitäten zunehmend einkommensstarken Haushalten vorbehalten sind und wohlhabendere Stadtteile eine größere biologische Vielfalt aufweisen als andere. In dieser Hinsicht ist das übergeordnete Ziel von JUSTNature die Aktivierung von naturbasierten Lösungen (NbL) durch die Sicherstellung eines gerechten Übergangs zu kohlenstoffarmen Städten, basierend auf dem Prinzip des Rechts auf ökologischen Raum. Dies bezieht sich insbesondere auf das Recht auf saubere Luft und thermischen Komfort im Innen- und Außenbereich für die menschliche Gesundheit und das Wohlbefinden sowie auf eine blühende biologische Vielfalt und Ökosysteme. Es bezieht sich auch auf die Pflicht, den ökologischen Raum anderer nicht einzuschränken, insbesondere im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Klimawandels und den erforderlichen Maßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. JUSTNature wird einen Beitrag zu dieser Vision der Gestaltung kohlenstoffarmer Städte leisten, indem es eine Reihe typischer kohlenstoffarmer | luftreinhaltender NbL in sieben europäischen Städte-Praxislabors entwickelt. Durch die Aktivierung einer gerechten Umsetzung wird JUSTNature die Mitgestaltung, Mitkreation und Mitentscheidung von unterstützenden Interventionen in Bezug auf vier Innovationsdimensionen vorantreiben: 1) Ermöglichung einer effektiven Governance, 2) Ermöglichung der Pflege und des Managements von NbL-Systemen, 3) Ermöglichung innovativer Geschäftsmodelle und Marktgestaltung und 4) Ermöglichung effizienter Technologien und Anwendungen.

"Gender empowerment" ist dabei ein Schlüsselaspekt, der bei der gerechten Entwicklung von kohlenstoffarmen | luftreinhaltenden NbL berücksichtigt werden sollte, und ist daher eine der Hauptaktivitäten des Projekts.

Publications
Transformative disruptiveness or transition? Revealing digitalization and deep decarbonization pathways in the Italian smart electricity meter roll-out
Gantioler S, Balest J, Tomasi S, Voltolini F, Della Valle N (2023)
Elsevier BV
Zeitschriftenartikel
Energy Research and Social Science

Weitere Informationen: http://dx.doi.org/10.1016/j.erss.2023.103309

https://doi.org/10.1016/j.erss.2023.103309

Wie das Recht auf ökologischen Raum in Städten umgesetzt werden kann
Suntinger H, Croce S, Gantioler S (2021)
Internet

Weitere Informationen: https://innovationorigins.com/de/wie-das-recht-auf-oekologis ...

https://hdl.handle.net/10863/19535

Tetti verdi e isole di calore: Soluzioni naturali per l'adattamento ai cambiamenti climatici degli ambienti urbani
Croce S, Gantioler S (2021)
Vortrag

Conference: Crisi climatica - ciclo di iniziative per restare informati | Lavis | 11.11.2021 - 11.11.2021

https://hdl.handle.net/10863/19525

Related News
1 - 3
Survey for the Just Nature project

Survey for the Just Nature project

What role does environmental justice play in your daily work?

Project Partners
1 - 19

Projects

1 - 10
Project

HeatMineDH

EU LIFE22-CET-HeatMineDH: Kartierung von Niedertemperatur-Wärmeströmen sowie Investitionsplanung für ...

Duration: - Funding: 2021 – 2027 (Life+ / EU funding / ...

view all

Institute's Projects

Institute