MATRYCS

EU H2020 MATRYCS - Modulare Big-Data-Anwendungen für ganzheitliche Energiedienstleistungen in Gebäuden

  • Deutsch
  • English
  • Italiano
  • Project duration: September 2020 - September 2023
  • Project status:
    Approval by the Scientific Committee
  • Funding:
    Societal Challenge (Horizon 2020 /EU funding /Project)
  • Total project budget: 4.577.835,00 €

Die Dezentralisierung des Energiesystems in Verbindung mit Fortschritten bei IoT, Big Data, KI und verteiltem Computing schafft eine neue Dynamik für die Nutzung datengesteuerter Dienste zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden. Obwohl eine große Anzahl von Gebäudedaten-Hubs und -Vokabularen verfügbar geworden ist, verhindern einige Barrieren die Nutzung dieses Potenzials: die mangelnde Interoperabilität zwischen heterogenen statischen (egBIM), Gebäudeautomations- und IoT-dynamischen Datenquellen und Ontologien, sowie das Fehlen von interoperablen Big-Data-Architekturen, die vollständig auf intelligente Gebäude zugeschnitten sind. In dieser Hinsicht wird MATRYCS i) eine offene Referenzarchitektur für intelligente energieeffiziente Gebäude bereitstellen, die BDVA SRIA, FIWARE-Architektur, SAREF, HAYSTACK und BRICK Schema-Vokabulare (unter anderem) anpasst und die B2B-Souveränität ermöglicht unter Beibehaltung des Datenaustauschs zwischen mehreren Parteien, während die vollständige Interoperabilität von Big-Data-Enablern mit Standards für intelligente Gebäude gewährleistet wird und Datenschutz- und Cybersicherheitsbeschränkungen berücksichtigt werden; ii) eine Reihe von TRL 5-6-Technologie-Enablern hochskalieren, wie z.B. Souveränitätsbeibehaltende DLT/off-chain Datengovernance, Pipeline-Orchestrierung of Big Data, IoT/Edge-AI-basiertes Verbundlernen und visuelle Analyse und Bereitstellung in der TRL 7-8 MATRYCS-Workbench; iii) eine offene modulare Big-Data-Cloud-Analyse-Toolbox auf TRL8 als Front-End für die Entwicklung von One-stop-shop Analysediensten bereitstellen; iv) dieses Framework validieren durch den Einsatz von Analysediensten mit Schwerpunkt auf digitalen Gebäudezwillingen, verbessertem Gebäudebetrieb, Gebäudeinfrastrukturdesign, EU-/bzw. nationale Policy-Bewertung für Energieeffizienzinvestitionen in 11 großen Pilotprojekten durch verschiedene Interessengruppen (Facility Manager, ESCOs, Finanzinstitute, Bauunternehmen, Kommunen, Stromnetz- und DH-Betreiber, politische Entscheidungsträger); v) die BDA Alliance als lebendige datengesteuertes Ökosystem etablieren zur Gewinnung neuer Datenzentren und KMU-Dienstleister, was Aufnahme und Replikation auf EU-Ebene ermöglicht.

Partner
ICLEI - Local governments for sustainability
Fundacion CARTIF
BTC - Blagovno trgovinski center
LEIF - Latvian Environmental Investment Fund (Vides Investiciju LV Fonds Sia)
GDYNIA - City of GDYNIA
Ente Público Regional de la Energía de Castilla y León
VEOLIA - Servicios Lecam Sociedad Anonima Unipersonal
ASM Terni Spa
FASADA - Facade constructor
CONSENSUS - Sensors Communication
COOPERNICO - Cooperative for sustainable development
HOLISTIC - IKE
NTUA - National Technical University of Athens
SEVEN - The Energy Efficiency Center
ENGINEERING INGEGNERIA INFORMATICA SPA
RWTH - Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen

Contact

Daniele Antonucci

Project managerT 956 550 1740 93+ude.carue@iccunotna.eleinad

Roberto Lollini

Vice project managerT 056 550 1740 93+ude.carue@inillol.otrebor

Cristiana Losso

Project assistantT 806 550 1740 93+ude.carue@ossol.anaitsirc

Projects

1 - 10
Project

4RinEU

EU H2020 4RinEU - Leistungsfähige und anwendungsorientierte Technologien und Geschäftsmodelle zur ...

Duration: September 2016 - October 2021Funding:
Competitive Industries (Horizon 2020 /EU funding /Project)

view all

Institute's Projects

Institut
Eurac Research logo

Eurac Research ist ein privates Forschungs-Zentrum mit Sitz in Bozen, Südtirol. Unsere Forscher kommen aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Bereichen und aus allen Teilen der Welt. Gemeinsam widmen sie sich dem, was ihr Beruf und ihre Berufung ist – die Zukunft gestalten.

Was wir tun

Unsere Forschung befasst sich mit den größten Herausforderungen, vor denen wir in Zukunft stehen: Menschen brauchen Gesundheit, Energie, gut funktionierende politische und soziale Systeme und ein intaktes Umfeld. Dies sind komplexe Fragen, und wir suchen nach Antworten in der Interaktion zwischen vielen verschiedenen Disziplinen. Unsere Forschungsarbeit umfasst dabei drei Hauptthemen: lebensfähige Regionen, Vielfalt als lebensförderndes Merkmal, eine gesunde Gesellschaft.

Great Place To Work
ISO 9001 / 2015
ISO 9001:2015
05771/0
ISO 27001
ISO 27001:2013
00026/0
ORCID Member

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen oder auf „OK“ klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie unter:

Privacy Policy