null

magazine_ Interview

1

„Vor 20 Jahren glaubte man, Migration sei in Südtirol kein Thema“

Gespräche zwischen Disziplinen: Die Linguistin Andrea Abel und der Jurist Günther Rautz im Interview.

29 September 2022by Barbara Baumgartner, Sigrid Hechensteiner

Minderheiten und Mehrsprachigkeit: Die Forschungsbereiche von Günther Rautz und Andrea Abel sind in Südtirol gesellschaftspolitisch so zentral wie sensibel – und ein deutlicher Spiegel, wie diese Gesellschaft sich verändert. Der Jurist Rautz hat deshalb mit seinem Team schon früh begonnen, auch zu neuen Minderheiten zu forschen, die Linguistin Abel plädiert dafür, Mehrsprachigkeit in einem umfassenden Sinn zu verstehen, der alle Sprachen und Varietäten einbezieht. Beide in der Überzeugung, dass Vielfalt einen hohen Wert darstellt.

Related People

Andrea Abel

Günther Rautz

Tags

Institute & Center


Related Content

interview

Welche Rebsorte für welches Klima?

Ein Gespräch mit Geoökologe Lukas Egarter Vigl

ScienceBlogs
15 November 2022mobile-people-and-diverse-societies

‘I confini più duri del mondo sono fatti di carta’: Migranti senza documenti e società civili a Rotterdam