RAAV

Ländliche Erreichbarkeit & Automatisierte Fahrzeuge

  • Deutsch
  • English
  • Italiano

Die Bewohner des ländlichen Raums müssen sich oft mit schlechter Erreichbarkeit auseinandersetzen. Dies betrifft vor allem ältere Menschen und Schüler, die meist auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, oder erwachsene Mitglieder großer Haushalte, die stärkere zeitliche Einschränkungen haben. Automatisierte Fahrzeuge (AVs) können diesen Zustand erheblich verändern. Dank der Kosteneinsparungen, die sie bewirken sollen, könnten AVs die Wettbewerbsfähigkeit des traditionellen öffentlichen Verkehrs erhöhen oder die Einführung alternativer, bedarfsgerechter Dienste ermöglichen. Diese Verbesserungen des Angebots könnten sich wiederum auf die Erreichbarkeit verschiedener Bevölkerungsgruppen und ländlicher Gemeinden insgesamt auswirken.

Mühlwald früher.© Bezirkszeitung Puschtra

ZIEL UND STRUKTUR DES PROJEKTS

Durch die Entwicklung einer Reihe von Verkehrsangebotsszenarien und die Abschätzung ihrer Auswirkungen auf die räumlich-zeitliche Erreichbarkeit verschiedener Bevölkerungsgruppen, die typischerweise Probleme mit der Erreichbarkeit im ländlichen Kontext haben, untersucht das RAAV-Projekt die Auswirkungen auf die Erreichbarkeit von AVs in ländlichen Gebieten.

Um das Ziel des Projekts zu erreichen, werden vier zentrale Forschungsfragen behandelt:

  1. Welche AV-basierten Versorgungsszenarien können in ländlichen Gebieten eingeführt werden?
  2. Wie könnten solche Szenarien die individuelle Erreichbarkeit verschiedener Bevölkerungsgruppen verändern?
  3. Wie könnten sie die kollektive Erreichbarkeit der ländlichen Bevölkerung insgesamt verändern?
  4. Basierend auf den Ergebnissen: Was sind die Hauptmerkmale der AVs, welche die Erreichbarkeit verbessern können und welche politischen Maßnahmen können sie fördern?

Um diese Fragen zu beantworten, wird ein Arbeitsplan in acht Phasen befolgt:

alt© Eurac Research
Die acht Phasen des Arbeitsplans des Projektes RAAV.

PHASE 1: KONZEPTIONELLER UND METHODISCHER RAHMEN

Die potentiellen Auswirkungen von AVs auf die Zugänglichkeit (und die Unterschiede in der Gesellschaft) wurden auf der Grundlage einer Literaturrecherche, die von den Autoren durchgeführt wurde, zusammengefasst. Dadurch wurde der konzeptionelle Rahmen verfeinert. Der methodische Rahmen konzentrierte sich auf räumlich-zeitliche Zugänglichkeitsmodelle und deren Anpassung an das spezifische Ziel des Projekts. Insbesondere wurde die Zugänglichkeit zu obligatorischen Aktivitäten mit der Zugänglichkeit zu den nicht-obligatorischen integriert und damit eine Variante des traditionellen räumlich-zeitlichen Modells definiert.

1 - 2
Räumlich-zeitliches Modell für die Analyse der individuellen Zugänglichkeit.© Eurac Research
Test des räumlich-zeitlichen Modells mit fünf fiktiven Personen.© Eurac Research

SIEHE SPEZIFISCHE PUBLIKATIONEN, PRÄSENTATIONEN UND DATENBANKEN:

Wissenschaftlicher Artikel: Dianin, A., Ravazzoli, E., Hauger, G., 2021. Implications of Autonomous Vehicles for Accessibility and Transport Equity: A Framework Based on Literature. Sustainability 13, 4448. https://doi.org/10.3390/su13084448

Wissenschaftlicher Artikel: Dianin, A., Gidam, M., Hauger, G., 2022. Isolating the Role of the Transport System in Individual Accessibility Differences: A Space-Time Transport Performance Measure. Applied Sciences 12, 3309. https://doi.org/10.3390/app12073309

Präsentation: Dianin, A., 2022. RAAV: Rural Accessibility & Automated Vehicles. VisionAlps Forum - Bolzano (Bolzano, 03/11/2022 - 03/11/2022). https://hdl.handle.net/10863/27489

PHASE 2: IDENTIFIZIERUNG LÄNDLICHER UNTERSUCHUNGSGEBIETE

Zwei ländliche und abgelegene Untersuchungsgebiete wurden ausgewählt, um Angebotsszenarien mit AVs zu entwickeln und deren mögliche Auswirkungen auf die Erreichbarkeit zu analysieren. Dabei handelt es sich um die Gemeinden Mühlwald (in Südtirol) und Sooß (in Niederösterreich). Sie wurden aufgrund ihrer Größe (EinwohnerInnenzahl unter 1.500), des Mangels an lokalen Dienstleistungen und der begrenzten Verfügbarkeit öffentlicher Verkehrsmittel, sowie der Menge an relevanter soziodemographischer Gruppen wie kinderreiche Familien, Frauen, ältere Personen und Kinder ausgewählt. Im Herbst 2022 wurde über eine Telefonbefragung mit über 220 BürgerInnen der beiden Gemeinden ein sogenanntes Reisetagebuch erarbeitet. Damit konnten Daten zu den aktuellen räumlichen, zeitlichen und verkehrstechnischen Einschränkungen von EinwohnerInnen erhoben werden, die die Grundlage für die Berechnung der räumlich-zeitlichen Erreichbarkeit auf individueller Ebene bilden. Die anonymisierten Daten der Erhebung stehen zur Einsichtnahme zur Verfügung.

1 - 3
PendlerInnenströme und Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel in Mühlwald und Umgebung.© Eurac Research
Mühlwald Dorf.© Alberto Dianin
Die Bushaltestelle Mühlwald Dorf.© Alberto Dianin

SIEHE SPEZIFISCHE PUBLIKATIONEN, PRÄSENTATIONEN UND DATENBANKEN:

• Artikel/Report: Chizzali, C., Dianin, A., 2023. Gibt es Unterschiede in der Mobilität bei Männern und Frauen? Eurac Research Science Blogs. https://shorturl.at/acfp8

• Präsentation: Dianin, A., Chizzali. C., 2022. RAAV: Rural Accessibility & Automated Vehicles - Mobilitätsumfrage der Gemeinde Mühlwald (Mühlwald, 11/10/2022). https://hdl.handle.net/10863/36679

• Datenbank: Gidam, M., Dianin, A., Hauger, G., Ravazzoli, E., 2023. Collected data from mobility diaries from people surveyed in the RAAV project. (1.0.0) [Data set]. TU Wien. https://doi.org/10.48436/hq7b7-xsa12

PHASE 3: AUFBAU DER AV-BASIERTEN ANGEBOTSSZENARIEN

Die AV-basierten Angebotsszenarien wurden in einem zweistufigen Prozess entwickelt. In der ersten Stufe entwickelte das Projektteam eine Reihe von konzeptionellen Anwendungen von AVs, die aus der wissenschaftlichen Literatur zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im ländlichen Raum abgeleitet wurden. Diese Anwendungen spiegeln wiederkehrende Muster und deren wichtigste Merkmale wider. Sie wurden auf der CORP 2022-Konferenz in Wien vorgestellt.

In der zweiten Stufe des Prozesses wurden die konzeptionellen Anwendungen in konkrete Versorgungsszenarien für die untersuchten Gebiete umgewandelt. Zu diesem Zweck definierte das Team eine Entwurfsmethodik, die auf einer Schätzung der Verkehrsleistung, der Betriebskosten und der Kapazität der Szenarien beruht. Jedes Szenario wurde nach zentralen Kriterien entworfen: Kosteneinsparungen, die durch die Automatisierung des Verkehrs erzielt werden, werden neu investiert, um die Verkehrsleistung so weit wie möglich zu verbessern. Hier wurden das aktuelle Betriebskostenbudget, die Nachfrage nach öffentlichen Verkehrsmitteln und die Servicekapazität als feststehend betrachtet. Es wurden fünf Szenarien entwickelt und für die beiden untersuchten Gebiete quantifiziert.

1 - 3
Konzeptionelle Anwendungen für AVs im ländlichen öffentlichen Verkehr.© Alberto Dianin - Eurac Research
AV-basierte Szenarien in Mühlwald - Diagramme.© Alberto Dianin - Eurac Research
AV-basierte Szenarien in Mühlwald - Mappe.© Alberto Dianin - Eurac Research

SIEHE SPEZIFISCHE PUBLIKATIONEN, PRÄSENTATIONEN UND DATENBANKEN:

• Wissenschaftlicher Artikel: Dianin, A., Gidam, M., Ravazzoli, E., Hauger, G., 2022. Automation of Rural Collective Transport: Conceptualising three Alternative Use Cases based on Underexplored Rural Transport Specificities. Proceedings of REAL CORP 2022, 27th International Conference on Urban Development, Regional Planning and Information Society 111-120. https://doi.org/10.48494/REALCORP2022.5014

• Wissenschaftlicher Artikel: Dianin, A., Gidam, M., Hauger, G., 2023. What can be done with today’s budget and demand? Scenarios of rural public transport automation in Mühlwald (South Tyrol). Public Transp. https://doi.org/10.1007/s12469-023-00333-8

• Artikel/Report: Dianin, A., Ravazzoli, E., 2023. Come migliorare il trasporto pubblico delle aree rurali nel futuro con lo stesso budget di oggi? Eurac Research Science Blogs. https://rb.gy/6u95jd

• Artikel/Report: Dianin, A., Blandino, G., 2024. Bus senza conducente in valle? SALTO. https://salto.bz/de/article/30012024/bus-senza-conducente-valle

• Datenbank: Gidam, M., Dianin, A., Hauger, G., Ravazzoli, E., 2023. Quantitative analysis of transport performance and agency costs for five scenarios of the implementation of automated vehicles in public transport. [Data set]. TU Wien. https://doi.org/10.48436/h0mwh-grx90

Publications
Quantitative analysis of transport performance and agency costs for five scenarios of the implementation of automated vehicles in public transport. (1.0.0) [Data set].
Gidam M, Dianin A, Hauger G, Ravazzoli E (2023)
Datenbank

Weitere Informationen: https://doi.org/10.48436/h0mwh-grx90

https://doi.org/10.48436/h0mwh-grx90

Collected data from mobility diaries from people surveyed in the RAAV project. (1.0.0) [Data set]
Gidam M, Dianin A, Hauger G, Ravazzoli E (2023)
Datenbank

Weitere Informationen: https://doi.org/10.48436/hq7b7-xsa12

https://doi.org/10.48436/hq7b7-xsa12

Come migliorare il trasporto pubblico delle aree rurali nel futuro con lo stesso budget di oggi?
Dianin A, Ravazzoli E (2023)
Internet

Weitere Informationen: https://www.eurac.edu/it/blogs/regionalstories/come-migliora ...

Gibt es Unterschiede in der Mobilität bei Männern und Frauen?
Chizzali C, Dianin A (2023)
Internet

Weitere Informationen: https://www.eurac.edu/de/blogs/regionalstories/gibt-es-unter ...

What can be done with today’s budget and demand? Scenarios of rural public transport automation in Mühlwald (South Tyrol)
Dianin A, Gidam M, Hauger G (2023)
Zeitschriftenartikel
Public Transport

Weitere Informationen: https://doi.org/10.1007/s12469-023-00333-8

https://doi.org/10.1007/s12469-023-00333-8

Automation of Rural Collective Transport: Conceptualising three Alternative Use Cases based on Underexplored Rural Transport Specificities
Dianin A, Gidam M, Ravazzoli E, Hauger G (2022)
Beitrag in Konferenzband

Conference: REAL CORP 2022, 27th International Conference on Urban Development, Regional Planning and Information Society | Vienna | 14.11.2022 - 16.11.2022

Weitere Informationen: https://doi.org/10.48494/REALCORP2022.5014

https://doi.org/10.48494/REALCORP2022.5014

RAAV: Rural Accessibility & Automated Vehicles
Dianin A (2022)
Vortrag

Conference: VisionAlps Forum - Bolzano | Bolzano | 3.11.2022 - 3.11.2022

Weitere Informationen: https://www.visionalps.com/bolzano-forum/

Isolating the Role of the Transport System in Individual Accessibility Differences: A Space-Time Transport Performance Measure
Dianin A, Gidam M, Hauger G (2022)
Zeitschriftenartikel
Applied Sciences

Weitere Informationen: https://doi.org/10.3390/app12073309

https://doi.org/10.3390/app12073309

https://hdl.handle.net/10863/23384

Automation of Rural Collective Transport: Conceptualising three Alternative Use Cases based on Underexplored Rural Transport Specificities
Dianin A, Gidam M, Ravazzoli E, Hauger G (2022)
Vortrag

Conference: REAL CORP 2022, 27th International Conference on Urban Development, Regional Planning and Information Society | Vienna | 14.11.2022 - 16.11.2022

Weitere Informationen: https://www.eurac.edu/en/institutes-centers/institute-for-re ...

RAAV: Rural Accessibility & Automated Vehicles - Mobilitätsumfrage der Gemeinde Mühlwald
Dianin A, Chizzali C (2022)
Vortrag

Conference: RAAV meeting with the Mühlwald citizenship | Mühlwald | 11.10.2022 - 11.10.2022

Weitere Informationen: https://www.eurac.edu/en/institutes-centers/institute-for-re ...

Implications of Autonomous Vehicles for Accessibility and Transport Equity: A Framework Based on Literature
Dianin A, Ravazzoli E, Hauger G (2021)
Zeitschriftenartikel
Sustainability

Weitere Informationen: https://www.mdpi.com/2071-1050/13/8/4448

https://doi.org/10.3390/su13084448

https://hdl.handle.net/10863/16881

Related News
1 - 5
Project Partners
1 - 1
Project Team
1 - 3

Projects

1 - 8
Project

SUSTANCE

Nachhaltige Lösungen für den öffentlichen Nahverkehr und innovative Governance-Systeme zur ...

Duration: - Funding: Central Europe 2021-2027 (EUTC / EU ...

view all

Institute's Projects

Institute