null

magazine_ Article

1

Die Geheimnisse einer Dame aus Basel

Eine gut erhaltene Kirchenmumie aus dem 18. Jahrhundert erweist sich in vielerlei Hinsicht als faszinierendes Forschungsobjekt

i

Die Hände der Mumie sind wie der Großteil des Körpers gut erhalten. Große Hautfalten zeigen, dass die Dame sehr füllig war.

© CC BY-SA 3.0

01 September 2022by Barbara Baumgartner

1975 wurde in der Basler Barfüsserkirche eine Frauenmumie gefunden, deren Identität über Jahrzehnte ein Rätsel blieb. Mithilfe genetischer Analysen konnte ein Forschungsteam von Eurac Research entscheidend zu seiner Lösung beitragen. Wer die Dame war, ist also beantwortet – die Mumienforschung hat aber noch ganz andere Fragen.

Related People

Christina Wurst

Tags

Institute & Center


Related Content

article

Frühmittelalter in Südtirol

Die Bioarchäologie deutet auf den Austausch mit anderen Volksgruppen und abwechslungsreiche Ernährung hin

ScienceBlogs
22 November 2022imagining-futures

(Ma)donne con la melagrana: nuove narrative per un antico simbolo