Breath

IT BZ Breath - Luftqualität und Gesundheit in öffentlichen Gebäuden

  • Deutsch
  • English
  • Italiano

In den westlichen Ländern verbringen die Menschen einen großen Teil ihrer Zeit innerhalb der Gebäude, in denen sie wohnen, arbeiten und ihre Freizeit verbringen. In den vergangenen Jahrzehnten lag der Schwerpunkt hauptsächlich auf der Reduzierung des Energieverbrauchs von Gebäuden und der damit verbundenen Emission von Kohlendioxid (CO2), aber oft wurde der Sicherstellung einer angemessenen Belüftung und damit der Innenraumluftqualität (indoor air quality - IAQ) nicht ausreichend Aufmerksamkeit geschenkt.

Bürogebäude sind eine besonders empfindliche Kategorie, da die Leute viel Zeit darin verbringen, aber als Endnutzer des Gebäudes oft nur begrenzte Möglichkeiten haben, die Belüftung und damit die IAQ zu kontrollieren. Zahlreiche Studien haben sich mit der Bewertung der Luftqualität in Büroräumen befasst und sich dabei auf verschiedene Aspekte konzentriert, wie z. B. die wahrgenommene Luftqualität, den Zusammenhang zwischen Luftqualität und Produktivität, das sogenannten Sick-Building-Syndrom (SBS), die Bedeutung der Außenluftqualität und den Zusammenhang zwischen Belüftung und Energieverbrauch.

Im Jahr 2020 zählte die Provinz Bozen 108 Bürogebäude, die nach den Schulgebäuden den zweithöchsten Energieverbrauch aufweisen. Es ist wichtig, gleichzeitig auf den Energieverbrauch und die Luftqualität zu achten, um komfortable und gesunde (und damit produktivere) Räume zu schaffen und gleichzeitig den Energieverbrauch zu minimieren.

Das allgemeine Ziel des Projekts ist es, die Luftqualität in Bürogebäuden, die von der Autonomen Provinz Bozen verwaltet werden, zu bewerten und zur Verbesserung beizutragen. Durch die Kombination von Fachwissen in den Bereichen Bauwesen und Medizin sollen mit dem Projekt fünf Hauptziele erreicht werden: (R1) Bewertung der IAQ und ihrer Auswirkungen auf die Gesundheit anhand eines Fallbeispiels, einschließlich Überlegungen zum Infektionsrisiko durch Viren wie COVID19; (R2) Auflistung der Schadstoffe in der Innenraumluft mit Angabe ihrer Relevanz; (R3) Indikator zur Bewertung der chronischen Gesamtexposition gegenüber mehreren Schadstoffen; (R4) Standardbericht über den Gesundheitszustand eines Gebäudes auf der Grundlage von periodisch wiederholten Messungen und subjektiven Bewertungen; (R5) Landesweite Datenbank für IAQ in Büros.

Ziel ist es, die aktuelle Situation zu erfassen (R1) und eine Strategie zu entwickeln, mit der mittel- und langfristig eine angemessene Luftqualität in Bürogebäuden sichergestellt werden kann (R4), und zwar auf der Grundlage klarer Prioritäten (R2), genau definierter und kontextbezogener Indikatoren (R3) und eines strukturierten Systems zur Verwaltung der erfassten Daten (R5).

Project Team
1 - 11
Irene Lara Ibeas

Irene Lara Ibeas

Vice Manager
Irene Lara Ibeas

Irene Lara Ibeas

Team Member

Projects

1 - 10
Project

HeatMineDH

EU LIFE22-CET-HeatMineDH: Kartierung von Niedertemperatur-Wärmeströmen sowie Investitionsplanung für ...

Duration: - Funding: 2021 – 2027 (Life+ / EU funding / ...

view all

Institute's Projects

Institute